uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Nachrichten

Die „Schlagerforscher“ Mirco Limpinsel (links) und Vinzenz Hoppe: Foto: Karla Fritze.

Eine andere Platte auflegen - Zwei Germanisten hören Schlager mit wissenschaftlichem Ohr

Die hohe Kultur ist nicht alles: Fragt man Vinzenz Hoppe und Mirco Limpinsel, steht diese Idee im Zentrum von einer ganzen Reihe von Schlagern. So erzählt Udo Jürgens’ Evergreen „Griechischer Wein“ von Gastarbeitern, die in einem...
20. Sep 2017
Die hohe Kultur ist nicht alles: Fragt man Vinzenz Hoppe und Mirco Limpinsel, steht diese Idee im Zentrum von einer ganzen Reihe von Schlagern. So erzählt Udo Jürgens’ Evergreen „Griechischer Wein“ von Gastarbeitern, mehr ...
Prof. Dr. Martina Giese. Foto: Karla Fritze

Das Mittelalter ist gar nicht so weit weg – Martina Giese will neue historische Quellen erschließen

Wer hat nicht schon einmal in einem Museum oder einer sakralen Einrichtung die mit künstlerischer Meisterschaft hergestellten Dinge aus lange vergangenen Zeiten bewundert? Solche Schätze regen immer wieder die Fantasie von...
15. Sep 2017
Wer hat nicht schon einmal in einem Museum oder einer sakralen Einrichtung die mit künstlerischer Meisterschaft hergestellten Dinge aus lange vergangenen Zeiten bewundert? Solche Schätze regen immer wieder die Fantasie mehr ...
Humboldt-Stipendiat Lionel Shapiro. Foto: Karla Fritze.

Von Connecticut nach Potsdam - Ein amerikanischer Philosoph forscht mit dem Alexander von Humboldt-Stipendium in Potsdam

Lionel Shapiro ist jemand, der viel lächelt. Selbst wenn er über komplizierte philosophische Zusammenhänge spricht. Und das kann er auf Englisch ebenso gut wie auf Deutsch. Nur ein ganz leichter Akzent ist zu hören, wenn der...
13. Sep 2017
Lionel Shapiro ist jemand, der viel lächelt. Selbst wenn er über komplizierte philosophische Zusammenhänge spricht. Und das kann er auf Englisch ebenso gut wie auf Deutsch. Nur ein ganz leichter Akzent ist zu hören, mehr ...
Angezeigtes Sachgebiet: