uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Master in Philosophie

Formale Zugangsvoraussetzungen

  1. Formale Zugangsvoraussetzung für das Masterstudium ist in der Regel ein Bachelor-, Magister- oder Staatsexamensabschluss in Philosophie. In begründeten Ausnahmefällen reicht auch ein Bachelorabschluss in einem anderen Fach, wenn das Zweitfach Philosophie war, oder ein Abschluss in einem Studiengang, der große philosophische Anteile umfasst (z.B. der Bachelorabschluss in Potsdam im Fach Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde).
  2. Darüber, ob ein begründeter Ausnahmefall im Sinne von Absatz 1, vorliegt, entscheidet der Prüfungsausschuss.
  3. Bewerbungen auf Zulassung zum Masterstudiengang sind schriftlich bei der Zulassungskommission einzureichen, die die Einzelheiten des Bewerbungsverfahrens regelt und über die Zulassung der Bewerberinnen und Bewerber entscheidet.

(Den Bewerbungsschluss finden Sie hier.)

Bewerbungsunterlagen

Im Zuge einer Bewerbung auf Zulassung zum Masterstudiengang sind folgende Bewerbungsunterlagen bei uni-assist e.V. online einzureichen.

  1. Schriftlicher Antrag auf Zulassung zum Masterstudiengang Philosophie an der Universität Potsdam
  2. Einschlägige Zeugnisse, die die Erfüllung der formalen Zugangsvoraussetzung für das Masterstudium belegen sollen
  3. Tabellarischer Lebenslauf
  4. Erforderlich ist ein Motivationsschreiben, das um bis höchstens 2 Arbeitsproben und eine Skizze der Forschungsinteressen ergänzt werden kann.

Anschriften und Fristen:

Seit dem Wintersemester 2010/2011 erfolgt die Bewerbung für nicht lehramtsbezogene Masterstudiengänge uni-assist e.V. online.

Der Prüfungsausschuss verpflichtet sich, die Entscheidung über die Bewerbungen innerhalb von 4 Wochen zu treffen und die Bewerber über die Entscheidung zu informieren, damit die angenommenen Studierenden die Einschreibung in die Lehrveranstaltungen fristgerecht zum 1. Oktober vornehmen können. Der Prozentsatz der aufgenommenen Studierenden richtet sich nach dem Verhältnis der vorhandenen Kapazitäten zu den eingegangenen Bewerbungen. Ein Rechtsanspruch auf Aufnahme besteht nicht; die Entscheidung liegt beim Prüfungsausschuss.

Weitere Fragen sind an den Vorsitzenden des Prüfungsausschusses in schriftlicher Form oder an die Anlaufstelle Studienfachberatung MA Philosophie zu richten.