uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Lehrstuhl für Politische Philosophie/Philosophische Anthropologie

Allgemeines

Moritz von Kalckreuth

Doktorand am Lehrstuhl für Politische Philosophie/Philosophische Anthropologie

 

Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Haus 11, Raum: 2.13

 

Sprechzeiten
nach Vereinbarung per E-Mail

Forschungsinteressen

  • Philosophie der Person (Promotionsthema)
  • Phänomenologie
  • Philosophische Anthropologie
  • Neue Ontologie (Nicolai Hartmann)
  • Philosophie der Werte
  • Philosophie der Gefühle
  • Philosophie der Religion und religiöser Erfahrung

Akademischer Werdegang

  • 03/2018 ERASMUS Staff Mobility-Aufenthalt an der Università di Bologna Alma Mater Studiorum, Dipartimento di Filosofia e Comunicazione: Durchführung der Lehrveranstaltung: L’Uomo tra Natura e Storia. Laboratorio di Filosofia
  • Seit 06/2017 Promotionsstipendiat des Evangelischen Studienwerks Villigst
  • 02/2017 ‒ 04/2017 Aufenthalt als Visiting PhD-Student an der Università di Padova, Dipartimento di Filosofia, Sociologia, Pedagogia e Psicologia applicata
  • 08/2016 ‒ 05/2017 Promotionsstipendiat der Fazit-Stiftung
  • Seit 04/2016 Doktorand und Lehrbeauftragter an der Universität Potsdam, Promotionsthema: „Aspekte des Person- und Menschseins in der Phänomenologie Max Schelers“ (Arbeitstitel), betreut von Prof. Dr. Hans-Peter Krüger (Potsdam) und Prof. Dr. Antonio Da Re (Padova)
  • 09/2015 ‒ 02/2016 Auslandsaufenthalt an der Università di Padova
  • 10/2013 ‒ 03/2016 Masterstudium im Fach Philosophie an der Universität Potsdam
  • 09/2012 ‒ 06/2013 Auslandsaufenthalt an der Università di Bologna Alma Mater Studiorum
  • 10/2010 ‒ 11/2013 Bachelorstudium der Fächer Philosophie und Volkswirtschaftslehre an der Universität Potsdam

Veröffentlichungen

Herausgeberschaften:

(gemeinsam mit Gregor Schmieg und Friedrich Hausen) Philosophische Anthropologie und Neue Ontologie, Nordhausen: Bautz 2018 (in Vorbereitung).

Aufsätze und Rezensionen:

„Philosophischer Anzeiger“, in: Fischer, Joachim (Hg.): Plessner-Handbuch, Stuttgart, Metzler 2018 (im Erscheinen).

„Berühren und Betreffen. Zur Gegebenheit Geistigen Seins in der Philosophie Nicolai Hartmanns“, in: v. Kalckreuth, Moritz/Schmieg, Gregor/Hausen, Friedrich (Hg.): Philosophische Anthropologie und Neue Ontologie, Nordhausen: Bautz 2018 (in Vorbereitung).

„Die menschliche Lebenssituation als vollzogene Körperausschaltung: Über Paul Alsbergs Versuch einer Philosophischen Anthropologie“, in: Hartung, Gerald/Herrgen, Matthias (Hg.): Jahrbuch interdisziplinäre Anthropologie, Bd. 5: Lebensspanne 2.0, Wiesbaden: Springer 2017 [Peer reviewed].

„Phänomenologische Religionsphilosophie als Wesenslehre des Göttlichen oder als Beschreibung des Betroffenseins durch Atmosphären unbedingten Ernstes? Die Rezeption von ‚Das Heilige‘ in den Phänomenologien von Max Scheler und Hermann Schmitz“, in: Gantke, Wolfgang/Serikov, Vladislav: 100 Jahre „Das Heilige“. Beiträge zu Rudolf Ottos Grundlagenwerk, Frankfurt/Bern: Peter Lang 2017.

„Tiermetaphern im Kontext des Politischen. Eine Rezension zu: Bruno Accarino, Zoologia politica“, in: Schloßberger, Matthias / Mitscherlich, Olivia (Hg.): Internationales Jahrbuch für Philosophische Anthropologie, Bd. 5: Die Unergründlichkeit der menschlichen Natur, Berlin: De Gruyter 2015.