uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Band 29

Paul Tiedemann:

Menschenwürde als Rechtsbegriff. Eine philosophische Klärung.

 

In diesem Buch geht es um eine rationale Rekonstruktion des Begriffs der Menschenwürde, die unabhängig von metaphysischen und kulturellen Vorverständnissen globale Verständigung erstrebt.

Zum Autor: Paul Tiedemann (Dr. iur. Dr. phil.), Jahrgang 1950, ist Richter am Verwaltungsgericht Frankfurt am Main. Nach langjähriger nebenamtlicher Tätigkeit als Dozent für Staats- und Verfassungsrecht an der Verwaltungsfachhochschule Wiesbaden und für Rechtsphilosophie an der Universität des Saarlandes lehrt er heute als Honorarprofessor an der Justus-Liebig Universität Gießen und als apl. Professor an der Özyegin Universität Istanbul. In Gießen hat er die erste Refugee Law Clinic in Deutschland initiiert und mit aufgebaut.

 

 

Berlin: BVW · BERLINER WISSENSCHAFTS-VERLAG, 3. Auflage 2012 ISBN: 3-8305-1427-1.