uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Frequently Asked Questions

Studiengang

Sie haben noch eine Frage, obwohl Sie die allgemeine Studien- und Prüfungsordnung der Universität Potsdam, die fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung sowie die Zulassungsordnung und diese Webseiten genau studiert haben? Dann prüfen Sie bitte die folgenden FAQs. Nur wenn Sie auch dort keine Antwort finden, kontaktieren Sie uns. Die folgenden Angaben sind ohne Gewähr, nur die geltenden Ordnungen sind rechtlich verbindlich.

Wer ist Ansprechpartner?

1. Zulassung, Prüfungsangelegenheiten, Masteranmeldung:

Maria Thrun (Sekretariat)
Universität Potsdam
Maulbeerallee 2a, Raum 1.03
14469 Potsdam
Tel: +49 (0)331 - 977 1920
Fax: +49 (0)331 - 977 1977
email: master-oen[at]uni-potsdam.de

Prof. Dr. Ursula Gaedke (Prüfungsausschussvorsitzende)
[Termin nach Vereinbarung]
Maulbeerallee 2
Tel. 0331-977-1900
gaekde [at] uni-potsdam.de 

Sekretariat von Prof. Gaedke: Frau Xenia Fahrentholz: fahrentholz[at]uni-potsdam.de

2. Beratung zum Studiengang:

Telefonische und (nach Vereinbarung) persönliche Beratungsgespräche führt
PD Dr. Thilo Heinken durch. Kontakt:
Universität Potsdam
Maulbeerallee 1, Raum 2.01
14469 Potsdam
Tel: +49 (0)331 - 977 4854
Fax: +49 (0)331 - 977 4865
email: heinken[at]uni-potsdam.de

 Wo kann ich mich noch über Aufbau und Struktur des Studiums informieren?

Neben diesen Webseiten findet zu Beginn jeden Semesters (i. d. Regel in der Einführungswoche, d.h. die Woche vor Vorlesungsbeginn) eine Einführungsveranstaltung am Standort Maulbeerallee statt. Vorgestellt werden der Aufbau und die Organisation des Studiums sowie Inhalte des Modulhandbuches. Jede Arbeitsgruppe des Standorts ist üblicherweise mit mindestens einem Vertreter anwesend.  Über Ort und Zeit des Stattfindens informiert der Studienfachberater PD Dr. Thilo Heinken.  

Wie und wann schreibe ich mich für Veranstaltungen ein?

Die Belegung der Lehrveranstaltungen erfolgt in der Einschreibewoche via PULS (online Service für Studienplanung- und Studienorganisation der Universität Potsdam). Die Einschreibewoche findet in der Woche vor Vorlesungsbeginn statt.

Studierende, die noch keine Potsdamer UniversitätsChipKarte (PUCK) haben, können sich auch später einschreiben, sie sollten aber auf jeden Fall in der ersten Vorlesungswoche bei den Lehrveranstaltern ihren Teilnahmewunsch äußern.

Beachten Sie, dass die Anmeldung zu einer einzelnen Veranstaltung zu Beginn des Semesters nicht identisch mit der Anmeldung zur Prüfung zum Modul gegen Ende des Semesters ist! Die Anmeldung zur Modulprüfung ist Voraussetzung für eine Verbuchung der Prüfungsleistung. Bei konkreten Fragen kontaktieren Sie den im Modulhandbuch genannten Modulverantwortlichen.

 Ich arbeite nebenbei, ist ein Teilzeitstudium möglich?

Prinzipiell ja, obwohl der Master in Ökologie, Evolution und Naturschutz als Ein-Fach-Studium mit einer Regelstudienzeit (Vollzeitstudium) von vier Semestern und 120 Leistungspunkten angeboten wird und die Lehrveranstaltungen daraufhin konzipiert sind.  Wir können das Teilzeitstudium wegen der Saisonabhängigkeit vieler Praktika mit lebenden Organismen nicht ohne Einschränkungen empfehlen. Es kann zu Zeitverzögerungen führen. Rein rechtlich ist ein Teilzeitstudium bei Ausführung einer Nebentätigkeit aber möglich. Es muss hierfür ein Antrag auf Teilzeitstudium beim Dezernat für Studienangelegenheiten gestellt werden. Dem Antrag ist ein Merkblatt beigefügt, dem Sie detailliertere Informationen entnehmen können. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte den zentralen Seiten der Universität.

Bewerbung

Wie bewerbe ich mich?

Detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte den Hinweisen und links auf der Seite 'Bewerbung und Zulassung'. 

Wo und wie reiche ich Unterlagen nach?

Fehlende Unterlagen können über das online-Bewerbungsportal bei Uni-Assist nachgereicht werden. Sie müssen sich dazu über den Button ANMELDEN mit Benutzername und Kennwort einloggen.

 Bis wann können Bewerbungsunterlagen nachgereicht werden?

Fehlende Unterlagen können bis Ende der Immatrikulationsfrist nachgereicht werden.

Kann ich mich als Nicht-Biologe und Quereinsteiger trotzdem für den MOEN bewerben?

Ja, das können Sie (s. Voraussetzungen für die Zulassung in der fachspezifischen Zulassungsordnung; Motivationsschreiben erwünscht).

Muss ich der Bewerbung eine Modulbeschreibung beifügen?

Dies ist nicht zwangsläufig notwendig, jedoch sinnvoll bei Abschlüssen die nicht an der Universität Potsdam absolviert wurden. Besonders gilt dies für nicht einschlägig spezialisierte Biologen und Quereinsteiger. Die Modulbeschreibung wird in englischer oder deutscher Sprache erbeten.

Benötige ich ein Motivationsschreiben?

Ein Motivationsschreiben ist nicht obligatorisch, aber insbesondere bei Quereinsteigern erwünscht.

Welche Voraussetzungen muss ich für eine Zulassung erfüllen?

Eine detaillierte Beschreibung ist in der geltenden allgmeinen bzw. der fachspezifischen Zulassungsordnung für den Studiengang MÖEN vermerkt (s. link auf Seite Bewerbung und Zulassung).

Immatrikulation

Wie, wo und wann immatrikuliere ich mich?

Die Übermittlung der Daten zur Immatrikulation erfolgt über ein Onlineportal. Dort sind auch die Fristen genannt.

(https://puls.uni-potsdam.de/onlineimma.html?state=wimma&stg=f&imma=einl&topitem=locallinks&subitem=zul&breadcrumb=zul_qiszul_application).

Ausführliche Information hierzu finden Sie unter (http://www.uni-potsdam.de/studium/zugang/immatrikulation-master/masterstudiengaenge-ausser-lehramtsbezogen.html).

Was ist bei einem Hochschulwechsel in ein höheres Fachsemester des Masterstudiengangs zu beachten?

Bei einem Hochschul- und Studiengangswechsel in höheres Fachsemester lesen Sie bitte aufmerksam die Informationsseiten der UP zum Thema Hochschulwechsel.

Wichtig ist, dass sie sich nicht online bewerben, sondern direkt an den Prüfungsausschuss wenden:

1. Schritt
Anerkennung der Leistungen & Einstufung durch den Prüfungsausschuss in das jeweilige Fachsemester.

Dazu machen Sie einen Termin mit der Prüfungsausschussvorsitzenden:
a.) Bitte drucken Sie sich die beiden Formulare für die Einstufung & die Anerkennung der Studienleistungen aus und füllen Ihre Daten aus soweit es Ihnen möglich ist.
b.) Fügen Sie bitte Ihr Transcript of Records (Nachweis der Studienleistungen) hinzu sowie
c.) ein kurzes, formloses Schreiben an die Prüfungsausschussvorsitzende, dass Sie sich nach einem Hochschulwechsel für den Masterstudiengang OEN an der UP bewerben.

Kümmern Sie sich frühzeitig und beachten Sie bitte die hier genannten Fristen für das Einreichen Ihrer Unterlagen!

2. Schritt
die Immatrikulation im Studierendensekretariat: Erst nach dem Erhalt des Zulassungsbescheids durch den Prüfungsausschuss können Sie die Immatrikulation in das jeweilige Fachsemester vornehmen. Die Einstufung selbst ist keine Studienplatzgarantie.

3. Schritt

Liegen der Zulassungsbescheid sowie die Bestätigung der Annahme des Studienplatzes im Studierendensekretariat vor, wird der Wechsel vollzogen. Voraussetzung dafür ist der Eingang des Semesterbeitrages.

4. Schritt

Sie müssen die Leistungsnachweise aus Ihrem alten Studium (Kopie) und den Antrag auf Anerkennung der Studienleistungen (Original!) binnen 4 Wochen nach der Zulassung im Prüfungsamt der UP vorlegen.

Im Studium

Wie melde ich mich zum jeweiligen Semesterbeginn zurück?

Informationen zur Rückmeldung (Bankverbindung, Verwendungszweck etc.) finden Sie unter: http://www.uni-potsdam.de/studium/konkret/studienorganisation/rueckmeldung.html

Wo finde ich Informationen zum Studium im Ausland (incl. ERASMUS)?

Allgemeine Informationen zum Auslandsstudium finden Sie hier.

Es wird in jedem Fall empfohlen, sich vor einem Auslandsstudium auch über die Anerkennung von Studienleistungen (s. unten) zu informieren (u.a. Studienberatung PD. Dr Thilo Heinken) und ein 'Learning Agreement' abzuschliessen.

Wie funktioniert die Anerkennung von Studienleistungen?

Studienleistungen werden in der Regel direkt vom Modulkoordinator/Lehrverantwortlichen im online-Portal PULS verbucht. Sollte dies im Einzelfall nicht möglich sein, vereinbaren Sie (per E-mail) einen Termin mit der/m Prüfungsausschussvorsitzenden. Unter Vorlage eines Original-Nachweises über die erfolgreiche Teilnahme an der Lehrveranstaltung ('Schein') wird dort dann ein Anerkennungsformular ausgefüllt. Mit diesem und dem Originalschein können Sie beim Prüfungsamt der Universität die Eintragung in PULS veranlassen.

Anerkennung außeruniversitärer Leistungen: Im Prinzip werden keine (un-)bezahlte Praktika oder berufliche Leistungen als Ersatz fuer Seminar- oder Modulleistungen im Studiengang MÖEN anerkannt (ausser sie sind als Praktika im Modul deklariert und Teil des Studiums). In begründeten Ausnahmefälle können umfangreiche Leistungen als Ersatz für vollständige Module vom Prüfungsausschuss anerkannt werden; Die Anerkennung kleinerer Teilleistungen ist mit dem Modulkoordinator/Lehrverantwortlichen abzusprechen. Zum Beispiel müssen die fehlenden Lehrveranstaltungen belegt und die Prüfungsleistungen (z.B. Klausur, mündliche Prüfung) erbracht werden, um das Modul erfolgreich abzuschließen. Der Aufwand, aus Arbeitszeugnissen und/oder außeruniversitären Leistungsnachweisen die entsprechenden Leistungspunkte und Noten zu generieren, steht in den allermeisten Fällen nicht im Verhältnis zum Umfang der anerkennbaren Leistungen.

Was tue ich bei einer fehlerhaften Modulverbuchung in PULS?

Sollte ein Modul in PULS fehlerhaft verbucht worden sein (z.B. als im Wahlpflichtbereich A statt B), so kann das nur vom Prüfungsamt geändert werden. Hierzu stellen Sie über das Sekretariat einen formlosen (unterschriebenen) Antrag an den Prüfungsausschussvorsitzenden MÖEN. Nach dessen Zustimmung (Rückgabe über Sekretariat) können Sie den Änderungsantrag beim Prüfungsamt abgeben.Bitte beachten Sie, dass das Prüfungsamt nicht automatisch jedem Änderungsantrag zustimmt. Um spätere Probleme zu vermeiden muss die eigentliche Anmeldung zu Modulprüfungen mit großer Sorgfalt geschehen!

Wie/Wann kann ich einen Freiversuch nehmen?

Im Rahmen der Regelstudienzeit des Masterstudiums sind bis zu 2 Freiversuche möglich (s. Studienordnung). Diese sind dem Prüfungsausschuss in einer Frist von 2 Wochen nach Bekanntgabe der zu wiederholdenden Prüfung schriftlich anzuzeigen (link zum Formular).

Wie beantrage ich einen Nachteilsausgleich?

Bitte beachten Sie §15 der allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung und die allgemeinen Infomationen der Universität Potsdam. Auf letzteren Seiten ist auch die Vorgehensweise beschrieben und ein Antragsformular bereit gestellt.

Reicht ein Attest bei Prüfungsunfähigkeit?

Neben dem Attest müssen Sie noch ein Formular einreichen, das Sie hier finden.

Wie absolviere ich mein Vertiefungsmodul?

Das Vertiefungsmodul (12 LP, entsprechend 360 h Arbeit inkl. eines Berichts) dient zwar der Vorbereitung der Masterarbeit, ist aber nicht Bestandteil derselben. Es wird i.d.R. in der Arbeitsgruppe angefertigt, in der die Masterarbeit angefertigt wird. Es darf jedoch auch eine andere Ausrichtung als die Masterarbeit haben, damit Studierende zusätzliche Kompetenzen erwerben können. Prinzipiell ist es möglich, das Vertiefungsmodul in einer außeruniversitären Einrichtung zu absolvieren, doch muss dies im Vorfeld mit einem Modulverantwortlichen eines Vertiefungsmoduls im Studiengang MÖEN abgestimmt werden, der später die Eintragung in PULS vornimmt. Dieser übernimmt damit die formale Verantwortung für das Vertiefungsmodul und kann daher zu erfüllende Auflagen machen! Die erfolgreiche Durchführung muss von der externen Einrichtung nach den Vorgaben des Modulverantwortlichen bestätigt werden. Diese Bescheinigung und ggf. der Bericht muss dann dem Modulverantwortlichen vorgelegt werden.

Das Vertiefungsmodul kann sowohl benotet als auch unbenotet testiert werden.

Masterarbeit

Was muss ich zur Betreuerwahl wissen?

Die Arbeit kann in Abteilungen einer Hochschullehrerin/ eines Hochschullehrers, die/der am Unterricht des Studiengangs MÖEN beteiligt ist oder, nach Zustimmung durch den Prüfungsausschuss, in einem auf einem für den Masterstudiengang relevanten Gebiet arbeitenden universitären oder außeruniversitären Forschungsinstitut durchgeführt werden. Betreuer und Zweitgutachter sind zwei voneinander unabhängige promovierte Wissenschaftler. Mindestens einer von beiden muss ein Hochschullehrer (PD oder Prof.) sein. Bitte stimmen Sie sich bei geplanten externen Masterarbeiten vorab mit einem Betreuer/Prüfer im Studiengang MÖEN ab!   

Wie melde ich mich zur Masterarbeit an?

Die Anmeldung der Masterarbeit erfolgt immer schriftlich über das Sekretariat Thrun oder Fahrentholz. Zwei Formulare sind für die Anmeldung notwendig:

1. Bitte folgendes Formular herunterladen, ausfüllen und vollständig unterschrieben im Sekretariat abgeben und dort wieder abholen. Bitte beachten Sie: Das Thema ist von der Kandidatin/dem Kandidaten innerhalb einer Woche nach Unterschrift durch den Prüfungsausschussvorsitzenden beim Studienbüro (Prüfungsamt) anzumelden. Bei schuldhaftem Versäumnis muss ein neues Thema angemeldet werden!

2. Die Übersicht über die erbrachten Studienleistungen. Die Anmeldung für die Abschlussarbeit ist erst möglich, wenn Sie bereits 3/4 Ihrer Studienleistungen erbracht haben. Dies entspricht exkl. der MA-Abschlussarbeit 67,5 LP! Die Übersicht zu Ihren erbrachten Leistungen erhalten Sie über PULS wie folgt:

·  Die PULS-Startseite

·  Ihre persönlichen PULS-Seiten

·  Meine Funktionen

o Mein Stundenplan

o Meine Veranstaltungen

o Meine Leistungen

Unter dem Menüpunkt "Meine Leistungen" finden Sie sämtliche Leistungen, die Sie in Ihren aktuellen Studiengängen erbracht haben, Ihnen anerkannt wurden oder in der Bewertung noch offen sind, nach Studienfach und Prüfungsnummer sortiert aufgelistet.

Über die Schaltfläche "PDF erzeugen" können Sie sich eine Leistungsübersicht für den jeweiligen Studiengang als PDF-Dokument herunterladen und diese anschließend abspeichern und ausdrucken.
Sollten Module noch nicht abgeschlossen sein, reichen Sie bitte zusätzlich die Originalscheine zu bereits erbrachten Modulteilleistungen ein.

Den Ausdruck zur Leistungsübersicht/ Originalscheine reichen Sie zusammen mit dem Antragsformular für die Themenvergabe (siehe das verlinkte Formular unter Punkt 1) bei Frau Thrun ein:

Maria Thrun (Sekretariat)

Universität Potsdam 
Maulbeerallee 2a, Raum 1.03 
14469 Potsdam 
Tel: +49 (0)331 - 977 1920 
email: master-oen@uni-potsdam.de

Wie kann ich eine Verlängerung beantragen?

Gemäß der allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung ist bei wichtigen Gründen und mit Zustimmung des Betreuers/der Betreuerin eine Fristverlängerung um bis zu einem Monat möglich. Hierzu ist über das Sekretariat ein formloser Antrag (unterschrieben vom Kandidaten/der Kandidatin und dem Betreuer/der Betreuerin) an den Prüfungsausschussvorsitzenden MÖEN zu richten. Nach dessen Zustimmung wird der Verlängerungsantrag vom Kandidaten/der Kandidatin beim Prüfungsamt eingereicht. Bitte beachten Sie: die in der fachspezifischen Ordnung vorgesehene Möglichkeit einer Verlängerung von bis zu 3 Monaten wird von der allgemeinen Ordnung ab deren Gültigkeit überschrieben. 

Wie organisiere ich die Verteidigung der Masterarbeit?

Die/der Studierende muss eine Kommission zusammenstellen und mit dieser einen Termin finden. Die Kommission besteht aus 3 promovierten WissenschaftlerInnen, davon soll mindestens eine(r) Gutachter der Arbeit und mindestens eine(r) DozentIn im Studiengang MOEN sein. Wenn Sie den Termin gefunden haben, bitten Sie Frau Thrun (mthrun@uni-potsdam.nomorespam.de,Tel. 0331-9771920), einen Raum für die Verteidigung zu finden. Wenn dies geregelt ist, melden Sie den Titel der Masterarbeit, die Kommissionszusammensetzung, den Zeitpunkt und den Ort beim PA-Vorsitzenden über das Sekretariat Frau Thrun mit diesem Formular an. Der PA-Vorsitzende muss dem Vorschlag zur Prüfungskommission zustimmen, Frau Thrun kümmert sich dann um den öffentlichen Aushang, zu dem die Studienordnung verpflichtet.
Sie müssen bitte Folgendes beachten:
- Zusammensetzung (s.o.)
- Termine: nicht vor dem Eingang der Gutachten die Verteidigung planen
- Der Aushang MUSS laut Studienordnung 2 Wochen vor der Verteidigung aushängen, Sie sollten also 3 Wochen vorher Frau Thrun Bescheid gesagt haben, damit noch Zeit für Veränderungen, Ausdruck und Unterschrift ist.

Wie verläuft die Verteidigung?

Die Verteidigung umfasst einen ca. 20 minütigen Vortrag sowie eine ca. 30-minütige Diskussion/Befragung durch die Prüfungskommision. Die Befragung wird protokolliert. Die Prüfungskommission vergibt eine gemeinsame Note.

Wo finde ich eine Protokollvorlage zur Verteidigung einer Masterarbeit und die Meldung der Benotung zur Verteidigung einer Masterarbeit?

Bitte nutzen Sie folgende Formulare:

Protokollvorlage

Meldung der Benotung

Bitte beachten: Beide Dokumente müssen von der Betreuerin / vom Betreuer ans Prüfungsamt weitergeleitet werden.

Sonstiges

Praxisportal

Das uniinterne Praxisportal bietet Studierenden und Alumni der UP eine Stellenbörse mit Praktikums- und Jobangeboten sowie festen Kooperationspraktika mit Partnereinrichtungen im Ausland. Ein ergänzendes Infoportal gibt Informationen rund um die Themen Praktikum, Bewerbung und Arbeitsmarkt: s. www.uni-potsdam.de/praxisportal

Berufsorientierung

Neben dem Praxisportal unterstützt der Career Service auch dabei, sich bereits während des Studiums mit dem Übergang in die Arbeitswelt auseinanderzusetzen und den eigenen beruflichen Weg zu finden. Trainings, persönliche Beratung und verschiedene Veranstaltungen mit Praxisvertreter/innen aus unterschiedlichen Arbeitskontexten geben Einblick in die berufliche Praxis: s. www.uni-potsdam.de/career-service