uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Schliessen

Concours Rousseau

Procès simulé en droit international public

Für den Concours 2018, er wird in Angers stattfinden, wollen wir wieder ein Team zusammenstellen. Nähere Informationen finden Sie hier.

Der 1985 ins Leben gerufene „Concours Charles Rousseau“ ist der renommierteste studentische Völkerrechtswettbewerb in französischer Sprache. Benannt nach einem der bekanntesten französischen Völkerrechtler der Nachkriegszeit, Charles Rousseau (1902-1993), wird bei diesem Moot Court der Rechtsstreit zweier Staaten vor einem internationalen Gericht simuliert. Die Mannschaften aus aller Welt verfassen zunächst umfangreiche Kläger- und Beklagtenschriftsätze, bereiten anschließend die Plädoyers vor und treffen schließlich bei den mündlichen Verhandlungen aufeinander. Jede Mannschaft besteht aus vier Teilnehmern, wobei die Anklage und Verteidigung von jeweils zwei Studenten übernommen wird.

Die Universität Potsdam nimmt seit 2000 regelmäßig an diesem Wettbewerb mit beachtlichem Erfolg teil. Besonders hervorzuheben ist dabei der im Jahr 2007 errungene zweite Platz in der Gesamtwertung. In der über 20-jährigen Geschichte des Wettbewerbs gelangte damit erstmals eine deutsche Universität ins Finale.

Concours Rousseau 2016

Am Concours Rousseau 2016 - er fand in Varadero (Kuba) statt - konnte wieder ein Team aus Potsdam teilnehmen. Begleitet wurden die Studierenden von den Coaches Anna Lisa Heyne und Eva Dittes. Den vollständigen Erfahrungsbericht finden Sie  hier.

Die Teilnahme der Potsdamer Mannschaft am Concours Rousseau 2016 wurde ermöglicht durch die freundliche Unterstützung der Juristischen Fakultät der Universität Potsdam, des Institut Francais und des Akademischen Auslandsamts.

Concours Rousseau 2015

Auch zur diesjährigen Ausgabe des internationalen Völkerrechtswettbewerbs in Sceaux (Umgebung von Paris) entsandte die Uni Potsdam wieder ein vierköpfiges Team, das von seinen beiden Trainern Anna Lisa Heyne und Adrien Besson begleitet wurde. Den vollständigen Erfahrungsbericht finden sie hier.

Die Teilnahme der Potsdamer Mannschaft am Concours Rousseau 2015 wurde ermöglicht durch die freundliche Unterstützung der Juristischen Fakultät der Universität Potsdam, des Vereins der Freunde und Förderer der Juristischen Fakultät der Universität Potsdam,  des Fördervereins RC Berlin-Lilienthal e.V. und des Fachschaftsrats Jura.

Concours Rousseau 2014

Auch 2014 entsendete die Juristische Fakultät der Universität Potsdam wieder ein Team zu dem renommierten Völkerrechts Moot Court "Concours Charles-Rousseau", welcher dieses Mal in Montréal (Kanada) ausgetragen wurde. Hier finden Sie einen kurzen Erfahrungsbericht der Potsdamer Teilnehmer.

Die Teilnahme der Potsdamer Mannschaft am Concours Rousseau 2014 wurde ermöglicht durch die freundliche Unterstützung der Juristischen Fakultät der Universität Potsdam, des Vereins der Freunde und Förderer der Juristischen Fakultät der Universität Potsdam,  des Fördervereins RC Berlin-Lilienthal e.V. und des Fachschaftsrats Jura.

Concours Rousseau 2013

Der Concours Rousseau 2013 fand in Bukarest statt. Einen Erfahrungsbericht des Potsdamer Teams finden Sie hier.