uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Lebenslauf und Galerie



Beruflicher Werdegang:

  • geboren in Hamburg, Gymnasium und Abitur in Kopenhagen, Dänemark
  • 1970 - 1976 Studium der Politikwissenschaft, Mathematik und Ökonomie in Berlin und Edinburgh, Schottland
  • 1976 - 1983 Forschungsreferent und Wissenschaftlicher Assistent an der Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer
  • 1983 - 1985 Congressional Fellow am Kongress der Vereinigten Staaten von Amerika in Washington D.C. und Forschungsstipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft an der University of California, Berkeley
  • 1985 - 1989 Hochschulassistent an der Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer, Habilitation und Venia Legendi für Politik- und Verwaltungswissenschaft
  • 1989 - 1993 Ministerialrat, Leiter der "Denkfabrik" in der Staatskanzlei des Landes Schleswig-Holstein in Kiel
  • 1990 Preis des Deutschen Bundestages für wissenschaftlichen und publizistischen Nachwuchs für die Habilitation für Politik- und Verwaltungswissenschaft (Speyer 1989)
  • ab 1993 Universitätsprofessor an der Universität Potsdam, Lehrstuhl für Politikwissenschaft, Verwaltung und Organisation
  • 1996 - 1997 Dekan der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Potsdam
  • 1998 Ruf an die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Nachfolge Wittkämper), 1999 abgelehnt
  • 2001 Ruf an die Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer (Nachfolge Böhret), 2002 abgelehnt

Mitgliedschaften:


Herausgebertätigkeiten