uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Schliessen

Verband der Kriminalisten und Kriminologen


Deutsche Repräsentanz des Verbandes der Kriminalisten und Kriminologen

Der in Russland registrierte gemeinnützige „Verband der Kriminalisten und Kriminologen“ vereinigt Wissenschaftler und Praktiker, die sich auf der Grundlage ihres gemeinsamen beruflichen Interesses an der Sozial- und Rechtspolitik mit den kriminologischen, rechtlichen, strukturellen, methodischen und technischen Aspekten der Kriminalitätsprävention und Kriminalitätsbewältigung befassen. Präsident des Verbandes ist Professor I.M. Matskevich.

Der Verband setzt die Traditionen der – von 1897 bis 1914 von Professor I.Ja. Foynitskiy geleiteten – russischen Landesgruppe der „Internationalen Kriminalistischen Vereinigung“ (IKV) und des russischen „Verbandes der Kriminalisten und Kriminologen“, der von 1995 bis 2002 unter der Leitung von Professor V.E. Eminov bestand, fort. Dem Verband gehören Wissenschaftler und Praktiker aus den Bereichen Strafrecht, Strafverfahrensrecht, Kriminologie, Kriminalistik und Forensik an.

Der Verband fördert – in dem durch die Satzung vorgegebenen Rahmen – Gesetzgebungsvorhaben, die Zusammenführung von Wissenschaft und Praxis, die Weiterbildung sowie die Zusammenarbeit in der Grundlagen- und anwendungsorientierten Forschung zur Verbesserung der Kriminalitätsprävention und Kriminalitätsbewältigung

2013 wurde in Potsdam die erste ausländische Repräsentanz des „Verbandes der Kriminalisten und Kriminologen“ unter der Leitung von Prof. Dr. Uwe Hellmann eröffnet.