uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Religionswissenschaft

Die Religionswissenschaft widmet sich der geistes- bzw. kulturwissenschaftlichen Erforschung von Religion. Sie versucht, sowohl die Eigenlogik als auch den kritischen Blick auf Religionen zu erfassen, um der Pluralität von Wirklichkeiten und Wahrheiten gerecht zu werden. In Potsdam wird ein Fokus auf die abrahamitischen Traditionen (Judentum, Christentum, Islam) gelegt. Denn das Erschließen und komparatistische Bearbeiten von Fragen, Lösungen, Argumenten und Lebenspraktiken verschiedener Kulturen und Weltanschauungen dient der Anregung eigener kritischer Urteils-bildung.

Die Themen in Lehre und Forschung betreffen vielschichtige Aspekte von Religion wie in Bezug zu Geschichte, zu Politik, zu Philosophie oder Kunst. Ausgehend von religiösen Traditionen (Lehren und Lebensformen) werden sowohl historische Zusammenhänge als auch religionsphilosophische Fragen (Gottesbilder und -beweise, Religion und Vernunft, Vielfalt von Welten, Funktion des Bösen, Sinnhaftigkeit) und ethische Herausforderungen (ökologische Gerechtigkeit, Geschlechterdifferenz, Konsum und Askese) behandelt. Die Interdisziplinarität des Faches LER trägt maßgeblich dazu bei, die Stellung von Religion in Gesellschaften aus verschiedenen Perspektiven zu verorten und ihre Wirkungsweisen besser zu verstehen. Mit so erworbenen inhaltlichen wie analytischen Kompetenzen können sie ihr Problembewusstsein schulen und gegenwärtigen Herausforderungen, wie der Präsenz verschiedener Handlungsmuster, Wertorientierungen und Traditionen, begegnen.

Weitere Informationen zu Forschung, Lehre und Sprechzeiten finden Sie auf den Mitarbeiterseiten.