uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Fachdidaktik

Aufgabe der Fachdidaktik LER ist es, die Theorie des Lehrens und Lernens mit der praktischen Unterrichtsgestaltung zu verbinden. Dementsprechend steht die Fachdidaktik im engen Bezug zur allgemeinen Didaktik, der Erziehungswissenschaft, der Entwicklungs- und Lernpsychologie sowie der Sozialisations- und Bildungsforschung. Inhaltlich-fachwissenschaftlich bezieht sich die Fachdidaktik LER der dreidimensionalen Struktur des Faches entsprechend auf die die Bezugswissenschaften Philosophie, Religionswissenschaft, Psychologie und Soziologie. Dabei geht es nicht darum, die fachwissenschaftlichen Inhalte lediglich adressatengerecht aufzubereiten, sondern um die Diskussion unterrichtspraktischer Arrangements unter dem Fokus bildungspolitischer Vorgaben wie der Orientierung an Standards und Kompetenzen sowie der empirischen Bildungsforschung.

Fragen und Probleme Schüler/innen, insbesondere aktuelle oder existentielle Herausforderungen, bilden die „Gegenstände“ oder „Inhalte“ des LER-Unterrichts. Fachwissenschaftliches Wissen und Können, Medien und Methoden werden unter der Zielsetzung des Faches, die Schüler/innen bei der Gestaltung einer eigenen, konstruktiven Lebensgestaltung zu unterstützen, reflektiert.

Die Fachdidaktik LER begleitet die Entwicklung des Rahmenlehrplans für das Fach Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde und beteiligt sich an der Entwicklung von Lehrwerken. In Zusammenarbeit mit den Bereichen der Soziologie und Psychologie des Instituts für LER beteiligt sie sich an der Qualitätsoffensive Lehrerbildung unter Federführung des Zentrums für Lehrerbildung und Bildungsforschung (ZeLB) der Universität Potsdam. Zu den weiteren Aufgaben gehören die Organisation der jährlich stattfindenden Fachtage des Instituts für LER in enger Zusammenarbeit mit den anderen Bereichen des Instituts sowie der regelmäßige Austausch mit den Verantwortlichen in der zweiten Phase der Lehrerbildung, insbesondere den staatlichen Fachseminaren für LER.

Weitere Informationen zu Forschung, Lehre und Sprechzeiten finden Sie auf den Mitarbeiterseiten.