uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Schliessen

Seminarveranstaltungen

Während in Vorlesungen, Übungen und Arbeitsgemeinschaften bei unterschiedlicher Beteiligungsmöglichkeit der Studierenden eher sogenannter »Frontalunterricht« stattfindet, bieten Seminare den Studentinnen und Studenten die Möglichkeit, sich selbst im Vorfeld wissenschaftlich gründlich auf ein Thema vorzubereiten und so im Seminarvortrag und der Diskussion auf gleicher Stufe mit allen allen anderen Teilnehmern zu stehen. Der »Seminarschein« steht idealerweise im Hintergrund, wissenschaftlicher Vortrag und Diskussion bestimmen das Seminar.

Folgende Seminare werden derzeit an der Fakultät angeboten:
(die Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit; Informationen zu weiteren Seminaren finden Sie ggf. im elektronischen Vorlesungsverzeichnis und auf den Internetseiten der Lehrstühle)

 

Seminare im Wintersemester 2017/2018

Seminar: Die Kriminalitätstheorien auf dem Prüfstand (Leistungsfähigkeit und empirische Befunde)

Dozent: Frau Dr. Anna-Maria Arnold

Vorbesrpechung: 18. Oktober 2017 | ab 14.00 Uhr | Dekanatssaal, 3.01.207

Seminartermine: voraussichtlich März 2018

Anmeldung: Die Themenliste, in die Sie sich bei Interesse bitte eintragen, liegt im Sekretariat (bei Frau Beutel, Haus 1, Raum 2.78) bereit.

Das Seminar findet als Blockveranstaltung am Ende des Semesters (März 2018) statt. Es besteht die Möglichkeit des Erwerbs eines Leistungsnachweises für die Anmeldung zur Schwerpunktbereichsprüfung. Die Seminararbeit kann auch als Bachelorarbeit angerechnet werden.

Russische Rechtsterminologie und Einführung ins russische Recht

Dozent: Rechtsanwalt Aleksandr Aleksin, LL.M.

Veranstaltungstermine: 13. und 27. Januar 2018 | ab 9.00 Uhr | Raum 3.06.S17

Die Veranstaltung „Russische Rechtsterminologie und Einführung ins russische Recht" findet als eine Blockveranstaltung statt und richtet sich hauptsächlich an Studierende der Fachrichtung Rechtswissenschaften, die juristische Grundkenntnisse sowie gute Vorkenntnisse der russischen Sprache besitzen. Die Sprache der Veranstaltung ist Russisch.

Das russische Rechtssystem wurde in letzter Zeit grundlegend erneuert. Es ist als jung und modern zu bezeichnen. Der Gesetzgeber hat viele Bereiche neu konzipiert und geregelt. Ziel der Veranstaltung ist, die Studierenden mit dem modernen russischen Rechtssystem und der russischen Rechtssprache vertraut zu machen. Ein besonderer Wert wird auf die Verwendung der rechtsvergleichenden Methode gelegt, wobei die russische und die deutsche Rechtsordnungen im Vergleich behandelt werden. Zu den Schwerpunkten der Veranstaltung gehören folgende Bereiche: Staats- und Verfassungsrecht, Zivilrecht, Wirtschafts- und Gesellschaftsrecht sowie das Gerichtssystem.

 

Seminar: Aktuelle Fragen des Öffentlichen  Medienrechts / Blockseminar

Dozent: PD Dr. Marcus Schladebach

Termin der Vorbesprechung:         Do., 19. Oktober 2017 | 16:00 – 18.00 Uhr | 03.06.S16 und

                                                          Do., 26. Oktober 2017 | 16:00 – 18.00 Uhr | 03.06.S16

Seminar-Termin: am Ende des Wintersemesters (Januar 2018)

Das Seminar möchte Gelegenheit geben, sich mit aktuellen Fragen des Öffentlichen Medienrechts vertieft zu beschäftigen. Dabei soll es sowohl um die rechtliche Regelung der klassischen Medien der Presse, des Rundfunks und des Film als auch um diejenige der Neuen Medien gehen, die die ehemals klare Zuordnung medialer Leistungen zu einer bestimmten Mediengattung deutlich relativieren.

Es kann ein Leistungsnachweis gem. § 5 Abs. 1 SBPO (Zulassung zum Schwerpunktbereich) erworben werden. 

(Probe-)Seminar zum internationalen Privat- und Zivilverfahrensrecht und transnationalen Zivilrecht | Blockseminar (Schwerpunkbereich 2)

Dozent: RiOLG Prof. Dr. Götz Schulze

Termin der Vorbesprechung: 6. September 2017 | 10:00 Uhr | 03.01.2.07

Seminar-Termin: wird noch bekannt gegeben


Anmeldung:
 

  • während des Vorbesprechungstermins am 6. September 2017
  • danach: per E-Mail bei Herrn akad. Mit. Yannick Diehl, Betreff: "Probeseminar"

Eine Übersicht der Seminarthemen finden Sie demnächst auf der Lehrstuhlhomepage.

Seminar: Das Prinzip der wehrhaften Demokratie im Strafrecht und im Öffentlichen Recht

Dozenten: Prof. Dr. Wolfgang Mitsch | Prof. Dr. Christian Bickenbach

Seminartermine: Ende Januar

Anmeldung: Die Themenvergabe erfolgt nach vorheriger Anmeldung an den jeweiligen Lehrstühlen gemäß der thematischen Zuordnung und dem Windhundprinzip.

Weitere Informationen sowie die Seminar-Themen finden Sie hier.

Seminare im Sommersemester 2017

Steuerrechtliches Seminar

Dozenten: Prof. Dr. Andreas Musil | PräsFG Prof. Dr. Thomas Stapperfend

Seminartermine: voraussichtlich 16. und 17. Juni 2017 | Schloss Wartin in der Uckermark

Vorbesprechung: 27. April 2017 | 17.00 Uhr | Raum: wird noch bekanntgegeben

Anmeldunggerne bereits jetzt per E-Mail unter feix@uni-potsdam.de oder ithoss@uni-potsdam.de | im Sekretariat von Prof. Dr. Musil unter 0331/977-3233 | persönlich am oben genannten Ort in Haus 1, Zimmer 3.52 oder 3.53

Im kommenden Sommersemester 2017 bieten wir gemeinsam ein steuerrechtliches Seminar an. Eine Vorbesprechung findet am 27.4.2017 um 17.00 Uhr an der Universität Potsdam, Standort Griebnitzsee, August-Bebel-Straße 89, statt. Das Seminar wird voraussichtlich am 16. und 17.6.2017 auf Schloss Wartin in der Uckermark stattfinden.

Bei erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie einen Leistungsnachweis als Voraussetzung für die Zulassung zur Schwerpunktbereichsprüfung nach § 5 Abs. 1 der Schwerpunktbereichsprüfungsordnung.

Die Themenliste finden Sie hier.

Seminar "Klassische Probleme des Strafrechts"

Dozenten: Prof. Dr. Anna H. Albrecht | Dr. Fabian Stam

Vorbesprechung: 4. Mai 2017 | 16 Uhr | Raum S16

Seminartermine: 24. und 25. August 2017 | 10-18 Uhr | Raum S15

Anmeldung: bis zum 21. April 2017 persönlich oder per Email bei Frau Antonia Beutel (abeutel@uni-potsdam.nomorespam.de) | Die Teilnehmeranzahl ist auf 16 Personen begrenzt; es entscheidet der Zeitpunkt der Anmeldung.

Im Sommersemester 2017 veranstalten wir ein Seminar zu dem Thema „Klassische Probleme des Strafrechts“. Das Seminar bietet den Teilnehmern die Gelegenheit, sich wissenschaftlich mit klassischen Problemen des Kernstrafrechts auseinanderzusetzen, sich so auf die Schwerpunkt-Hausarbeit vorzubereiten und sich dabei zugleich vertieft mit examensrelevanten Inhalten zu befassen. Im Rahmen des Seminars fertigen die Teilnehmer schriftliche Arbeiten (Umfang: 15 Seiten) an, die sie einander in einem Vortrag präsentieren und miteinander diskutieren. Die Betreuung findet im Rahmen von drei Kolloquien statt, in deren Rahmen auch die Methodik der Bearbeitung besprochen wird. Die Teilnahme hieran wird empfohlen, ist jedoch freiwillig. Das Seminar wird als Blockseminar am 24./25. August 2017 abgehalten. 

Die Themen werden in einer Vorbesprechung in der Woche vom 1. Mai 2017 vergeben und sind ebenso wie der Termin der Vorbesprechung zuvor unter www.uni-potsdam.de/jp-strafrecht/lehrveranstaltungen.html einzusehen.

Es kann ein Leistungsnachweis als Voraussetzung für die Zulassung zur Schwerpunktbereichsprüfung nach § 5 Abs. 1 der Schwerpunktbereichsprüfungsordnung erworben werden.

Seminar zu Fragen des Verhältnisses von Europa- und Völkerrecht zum innerstaatlichen deutschen Verfassungsrecht

Dozenten: Prof. Dr. Andreas Zimmermann | Prof. Dr. Stefan Pieper

Seminartermine: voraussichtlich als Blockveranstaltung an einem Wochenende gegen Ende der Vorlesungszeit

Anmeldung: bis zum 15. April 2017 per E-Mail an neugebauer@uni-potsdam.nomorespam.de

Weitere Informationen sowie die Seminar-Themen finden Sie hier.

Seminar im Schwerpunktbereich Grundlagen des Rechts

Dozent: Prof. Dr. Hartmut Bauer

Seminartermine: voraussichtlich vom 11. bis 13. Mai 2017

Anmeldung: Themenvergabe nach Anmeldung über den Lehrstuhl von Prof. Dr. Schmidt (Sekretariat)

Weitere Informationen zum Seminar und zu den Themen finden Sie auf dem fileadmin/projects/ls-hb/Seminar_SoSe_17/SPB8-SoSe2017-BerlinPotsdam-Seminar-170207.pdfAushang.

Seminar im Schwerpunktbereich Staat - Wirtschaft - Kommunales

Dozent: Prof. Dr. Thorsten Ingo Schmidt

Seminartermine: voraussichtlich im Juli 2017

Anmeldung: Themenvergabe nach Anmeldung über den Lehrstuhl von Prof. Dr. Schmidt (wissenschaftliche Mitarbeiter Herr Heise und Herr Segmiller)

Vorbesprechung: Die Vorbesprechung findet am Donnerstag, 02. Februar 2017 um 14:00 Uhr im Raum 03.01.2.07 statt.

Weitere Informationen zum Seminar und zu den Themen finden Sie auf dem Aushang.

Seminar im Schwerpunktbereich Staat - Wirtschaft - Kommunales

Dozent: Prof. Dr. Christian Bickenbach

Seminartermine: voraussichtlich im Juli 2017

Anmeldung: Themenvergabe nach Anmeldung über den Lehrstuhl von Prof. Dr. Bickenbach (Sekretariat Frau Behrendt)

Das Seminar richtet sich vorrangig an Studierende im Schwerpunkt Staat - Wirtschaft - Kommunales, weil es Themen aus dem Öffentlichen Sachen- und Wirtschaftsrecht behandelt.

Die Teilnehmer/innen an dem Seminar können einen Leistungsnachweis als Voraussetzung für die Zulassung zur Schwerpunktbereichsprüfung nach § 5 Abs. 1 der Schwerpunkt­bereichs­prüfungs­ordnung erwerben.

Weitere Informationen zum Seminar und zu den Themen finden Sie hier.

Seminar im Medien- und Wirtschaftsrecht (Schwerpunktbereich 3)

Dozent: Prof. Dr. Tobias Lettl

Seminartermine: 30. und 31. Mai 2017 | Raum 3.01.2.07 (Dekanatssaal)

Anmeldung: Interessenten/innen, die einen Leistungsnachweis für die Zulassung zur Schwerpunktbereichsprüfung erwerben möchten, melden sich bitte bis 14. April 2017 unter nordemann@uni-potsdam.de.

Im Sommersemester 2017 biete ich ein Seminar zum Medien- und Wirtschaftsrecht (Schwerpunktbereich 3) an. Es bietet die Gelegenheit, sich mit aktuellen Fragen des zivilrechtlichen Medien- und Wirtschaftsrechts zu beschäftigen.

In diesem Seminar finden zum einen die Vorträge der Schwerpunktbereichsprüfung statt. Zum anderen können Teilnehmer/innen an dem Seminar einen Leistungsnachweis als Voraussetzung für die Zulassung zur Schwerpunktbereichsprüfung nach § 5 Abs. 1 der Schwerpunktbereichsprüfungsordnung erwerben.

Seminar im Schwerpunktbereich Grundlagen des Rechts "Staat und Religionen im internationalen Vergleich"

Dozenten: Dr. Stefan Gatzhammer | Dr. Martina Köppen | Dr. Stefan Ossege

Vorbesprechung: 19. April 2017 | 16-19 Uhr | S15

Seminartermine: 19. und 20. Mai 2017 | 9-18 Uhr | S15

Die Einheit und Vielfalt Europas zeigt sich nicht zuletzt in den unterschiedlichen Systemen der Beziehungen zwischen Staat und Religion(en) in den einzelnen europäischen Ländern. Die Bandbreite reicht vom Staatskirchentum in skandinavischen Ländern über das deutsche Kooperationsmodell bis zu einer mehr oder weniger "reinen" Trennung von Staat und Kirche bzw. Religionsgemeinschaften in Frankreich oder Portugal. Wenn man dann den Blick über Europa hinaus richtet, entdeckt man weitere interessante Lösungen, da im Grunde genommen jeder Staat sein eigenes Modell für die Beziehung zwischen Staat und Religionsgemeinschaften entwickelt hat. Da das Verhältnis von Staat und Religionsgemeinschaften sich heute - zumal in Europa - nicht mehr nur national behandeln lässt, sollen in einem Blockseminar die verschiedenen Systeme in einem internationalen Vergleich gegenübergestellt und auf ihre jeweiligen Besonderheiten hin untersucht werden.
Der Schwerpunkt des Seminars wird bei den europäischen Rechtsordnungen liegen, wobei bei Interesse der TeilnehmerInnen über den Blick auf die USA hinaus weitere außereuropäische Rechtsordnungen behandelt werden können.

Literatur und Materialien im moodle2-Kurs Religionsrecht, Zugangsschlüssel in der Vorbesprechung.