uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Niedrige Transzendenzen: Engel und Mittlerwesen


Auch in sog. monotheistischen Religionen werden unterhalb der Hochgottheit beharrlich Wesen gedacht, die weder menschlich noch göttlich sind (Engel, Dämonen, Äonen, Geister). Sie erfreuten sich  gerade jenseits offizieller Theologien breiter Beliebtheit, zumal sie dem Bedürfnis nach Heilung, Auskunft und Spekulation entsprechen. Mithilfe von systemtheoretischen Überlegungen soll die „necessité de l’angélologie“ (H. Corbin) und die Differenzierung verschiedener Transzendenzen rekonstruiert werden. Derzeit entsteht ein Band zu den Ursprüngen biblischer Mittlerwesen und ihrer Verzweigungen in apokryphen, gnostischen und anderen ‚heterodoxen‘ Traditionen.

Vgl.

  • Hafner, Johann Ev.: Religionswissenschaftliche Kategoriebildung - am Beispiel 'Engel'. In: Stausberg, Michael (Hg.): Religionswissenschaft. Berlin 2012, S. 155-168.
  • Hafner, Johann Ev.: Wozu dienen Engel? Zur Funktion niedriger Transzendenzen. In: Jung, Hermann (Hrsg.): Symbolon, Jahrbuch Band 18, Frankfurt/M. 2012, S. 159-183.
  • Hafner, Johann Ev.: Die Engel im Christentum. In: Franzl, Klaus Peter/Hahn, Sylvia/Haßlberger, Bernhard (Hg.): Engel. Mittler zwischen Himmel und Erde. Freising 2010, S. 40-59.
  • Hafner, Johann Ev./Diemling, Patrick (Hg.): Die Kommunikation Satans. Einflüsterungen, Briefe, Gespräche des Bösen. Frankfurt a.M. 2010.
  • Hafner, Johann Ev.: Angelologie. Paderborn 2009.
  • Hafner, Johann Ev.: Engelssprachen – einfache Doppelkontingenz. Ein Beitrag zur Kommunikationstheorie. In: Ebertz, Michael N./Faber, Richard (Hg.): Engel unter uns. Soziologische und theologische Miniaturen. Würzburg 2008, S. 91-99.