uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Jüdische Geistesgeschichte

Herausgeber der Reihe Jüdische Geistesgeschichte, Parerga Verlag, seit 2000. Dort erschienen:

  1. Moses Maimonides, Der Brief in den Yemen, hg. v. S. Powels-Niami, Düsseldorf/Berlin 2002
  2. Heinrich Graetz, Die Konstruktion der jüdischen Geschichte, hg. v. N. Römer, Düsseldorf 2000
  3. Isaak Euchel, Vom Nutzen der Aufklärung, hg. v. A. Kennecke, Düsseldorf 2001
  4. Sabattia Joseph Wolff, Maimoniana oder Rhapsodien zur Charakteristik Salomon Maimons, hg. v. M. L. Davies u. Ch. Schulte, Berlin 2003
  5. Abraham Geiger, Was hat Mohammed aus dem Judenthume aufgenommen?, hg. v. F. Niewöhner, Berlin 2005
  6. Salomo Ibn Verga, Schevet Jehuda. Ein Buch über das Leiden des jüdischen Volkes im Exil, hg. v. Sina Rauschenbach, Berlin 2006

Pressestimmen

Mendelssohn Studien

Mitherausgeber der Mendelssohn Studien

(seit 2004 Hg. mit Hans-Günter Klein; seit 2011 mit Roland Schmidt-Hensel)

  1. Mendelssohn Studien, Bd. 20, Hannover: Wehrhahn 2017, 400 S.
  2. Mendelssohn Studien, Bd. 19, Hannover: Wehrhahn 2015, 374 S.
  3. Mendelssohn Studien, Bd. 18, Hannover: Wehrhahn 2013, 374 S.
  4. Mendelssohn Studien, Bd. 17, Hannover: Wehrhahn 2011, 304 S.
  5. Mendelssohn Studien, Bd. 16, Hannover: Wehrhahn 2009, 484 S.
  6. Mendelssohn Studien, Bd. 15, Hannover: Wehrhahn 2007, 391 S.
  7. Mendelssohn Studien, Bd. 14, Berlin: Duncker & Humblot 2005, 374 S.
  • Mendelssohn Studien Sonderband 1: Felix Mendelssohn-Bartholdy: Eintragungen in den „Schreibkalendern“ 1836 und 1837, Hannover 2009, 92 S.

Zeitschrift für Religions- und Geistesgeschichte

Mitherausgeber der Zeitschrift für Religions- und Geistesgeschichte, Leiden: E. J. Brill, 1999-2000.