uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Veröffentlichungen

Dege, M.; Sichler, R. (Hrsg.)(in Vorbereitung): “Wissenschaftliches Arbeiten” Special Issue of Journal für Psychologie.

Dege, M. (2017): “Aktionsforschung” In Heseler, D., Iltzsche, R., Rojon, O., Rüppel, J., Uhlig, T.D. (Hrsg.)Perspektiven kritischer Psychologie und qualitativer Forschung - Zur Unberechenbarkeit des Subjekts, S.317-348, Springer, Wiesbadendoi:10.1007/978-3-658-14020-5

Dege, M.(2015): „Psychology of Action: German-Scandinavian Critical Psychology and Reflexivity“ In Yearbook of Idiographic Sciences. Edited by Pina Marsico. Charlotte, NC: IAP, .

Mattes, P. & Dege, M. (Hrsg.)(2014). „Polyamory“ Special Issue of Journal für PsychologieJg. 22 , Ausgabe 1.

Dege, M.(2014). „Identity Politics.“ In Encyclopedia of Critical Psychology. Edited by Thomas Teo. New York: Springer .

Dege, M.(2014). „The Master/Slave Dialectic.“ In Encyclopedia of Critical Psychology. Edited by Thomas Teo, Springer, New York.

Dege, M.(2012). „Anerkennung und Einsicht.“ In Macht – Kontrolle – Evidenz. Edited by Klaus-Jürgen Bruder, Christoph Bialluch, Bernd Leuterer. Gießen: Psychosozial-Verlag, .

Dege, M.(2012). „Kurt Lewins Action Research Konzept als empirische Grundlage einer historischen, konkreten Psychologie.“ Erwägen Wissen Ethik 21, no. 4.

Dege, C. & Dege, M.(2011). „Der Arabische Frühling in Ägypten und die Entstehung Von Alternativen Zum Westlich-Liberalen Demokratiekonzept.“ Psychologie und Gesellschaftskritik 35, no. 4, S. 89-111.

Bergold, J., Dege, M., Thomas, S.(2011). „Editorial.“ Journal für Psychologie 19, no. 2.

Bergold, J., Dege, M., Thomas, S. (Hg.)(2011) „Partizipative Forschung.“ Journal für Psychologie 19, no. 2.

Dege, M.(2011). „Das Gespenst spricht. Zum Entwurf eines neuen Humanismus bei Karl Marx.“ Journal für Psychologie 19, no. 1.

Dege, M. (Hg.)(2011) „Das kritische Potenzial der Sprache.“ Journal für Psychologie 19, no. 1.

Dege, M.(2011). „Editorial.“ Journal für Psychologie 19, no. 1.

Dege, C. & Dege, M.(2010). Die Lüge und das Politische. Freiheit und Sicherheit in der Präventionsgesellschaft. Gießen: Psychosozial Verlag, .

Dege, C. & Dege, M., Till Grallert, and Niklas Chimirri.(2010) „Widersprechen!“ In: Können Marginalisierte (wieder)Sprechen? Zum politischen Potenzial der Sozialwissenschaften. Edited by Martin Dege, Till Grallert, Carmen Dege and Niklas Chimirri. Psychosozial Verlag, Gießen.

Dege, M.(2010) „Kritische Psychologie Und Politisches Handeln.“ In: Können Marginalisierte (wieder)Sprechen? Zum politischen Potenzial der Sozialwissenschaften. Edited by Martin Dege, Till Grallert, Carmen Dege and Niklas Chimirri. Psychosozial Verlag, Gießen.

Lohl, Jan, Dege, M., and Paul Sebastian Ruppel. (Hg.)(2010) „Politische Psychologie.“ Journal für Psychologie 18, no. 1.

Mattes, Peter, and Dege, M. (2008). „Editorial: Holzkamps Grundlegung der Psychologie: Nach 25 Jahren.“ Journal für Psychologie 16, no. 2.

Belzen, Jacob, Dege, C. & Dege, M. (Hg.)(2008) „Das Comeback der Religionspsychologie.“ Journal für Psychologie 16, no. 3.

Charles, Eric, and Dege, M.(2008). „The Beyond Must also Be Useful: The Burden of Alternative Approaches.“ Integrative Psychological and Behavioral Science 42, no. 2.

Dege, M. (2008). „The University of the Future – or Rather: The University As It Should Be.“ Journal für Psychologie 16, no. 1.

Ruppel, Paul Sebastian, Dege, M., Molly Andrews, and Corinne Squire.(2008). „Tackling Problems of Qualitative Social Research: A Conversation.“ Forum Qualitative Social Research 9, no. 1.

Freeman, M. (2007) „Wissenschaft Und Narration.“ Journal für Psychologie 15, no. 2. (translated by Dege, M. & Carmen Dege).