uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Struktur und Aufgaben

Die Leitung und die Kontrolle des fakultätsinternen QM-System obliegen der Fakultätsleitung mit der Dekanin an der Spitze. Ihr Aufgaben- und Verantwortungsbereich wird im Art. 20 der Grundordnung geregelt. Sie wird unterstützt von der Prodekanin, vom dem Prodekan für wissenschaftlichen Nachwuchs und Forschung und dem Studiendekan. Der Studiendekan ist an der Humanwissenschaftlichen Fakultät für die strategische Entwicklung im Bereich von Studium und Lehre zuständig. Sein Aufgabenspektrum wird im Art. 22 der Grundordnung festgelegt.

Der Fakultätsrat ist das Beschlussgremium der Fakultät. Dieser hat eine fakultätsinterne Kommission für Lehre und Studium als beratende Kommission (Fakultäts-LSK) bestellt. Weitere beratende Gremien des Fakultätsrats sind die Entwicklungs- und Planungskommission (EPK) und Forschungs- und Nachwuchskommission (FNK).

Zur Vorbereitung neuer Studienprogramme, zur Überarbeitung und Weiterentwicklung vorhandener Studienprogramme hat die Humanwissenschaftliche Fakultät mehrere Studienkommissionen gegründet. Ihre Aufgaben werden im Art. 23 der Grundordnung geregelt.

Die Prüfungsausschüsse werden üblicherweise aus Teilen der Studienkommissionen gebildet. Sie entscheiden über Anträge von Studierenden und Lehrkräften bezüglich der Anwendung der fachspezifischen Studienordnungen, bestellen die Modulbeauftragten und befassen sich mit den Fragen der Anerkennung und Anrechnung von Studien-, Prüfungs- und Graduierungsleistungen. Der Aufgabenbereich der Prüfungsausschüsse werden in §§  2 und 15 der BAMA-O und BAMALA-O festgelegt.

Zwecks Diskussion, Informationsaustausch und Koordination der Verbesserungsmaßnahmen im Bereich Studium und Lehre finden regelmäßig im Jahr gemeinsame Besprechungen zwischen dem Studiendekan, der QM-Beauftragten sowie den Studienkommissions- und Prüfungsausschussvorsitzenden statt. Inzwischen hat sich die Runde zu einer meinungsbildenden Plattform etabliert, die eine Weiterentwicklung der dialogbasierten Qualitätskultur fördert. Es ist vorgesehen, dass das Gremium den jährlich vorgelegten Bericht zur Zielerreichung der Fakultät auswertet und über die davon abgeleiteten Verbesserungsmaßnahmen berät. Das Gremium legt darüber hinaus mittelfristige Ziele für kommendes Jahr fest.

Die Sicherung der Qualitätsstandards in Lehre und Studium fällt in die Zuständgikeit der QM-Beauftragten. Sie ist für die wissenschaftliche Begleitung, Entwicklung und Analyse des QM-Systems zuständig. Im engen Dialog mit den Gremien initiiert, koordiniert und evaluiert sie Projekte zur Verbesserung der Studienqualität. Sie unterstützt den Studiendekan bei der strategischen Entwicklung der Fakultät im Bereich Studium und Lehre und steht den Departments und den Hauptakteuren der Studienprogramme unterstützend und beratend zur Seite.