uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Chronik 2014

Januar 2014

13.01.2014: Treffen mit dem Studentenwerk

Nützliche Links zu Thema

 

Studentenwerk Potsdam

Service für Familie

Alljährlich veranstaltet das Studentenwerk Potsdam Treffen mit den sozialen Fachbereichen der Brandenburger Hochschulen. Diese Plattform dient einem Informationsaustausch über laufende und kommende Projekte, die zum Teil gemeinsam bearbeitet werden. Den aktuellen Stand der Dinge aus dem Service für Familien an der Universität Potsdam kommunizierte an diesem Tag Claudia Walch. Als Leiterin des Service für Familien vertritt sie das Koordinationsbüro für Chancengleichheit im Studentenwerk.

Nützliche Links zu Thema

 

Studentenwerk Potsdam

Service für Familie

Nach oben

16.01.2014: LaKoG – Führung durch den neuen Landtag zusammen mit der Abgeordneten Frau Melior

Nützliche Links zum Thema


LaKoG
Landtag Potsdam

Noch vor der Eröffnung des neuen Landtags in Potsdam lud die Landtagsabgeordnete Susanne Melior Vertreterinnen der Landeskonferenz der Gleichstellungsbeauftragten an den Brandenburgischen Hochschulen (LAKOG) zu einem Rundgang in das neue Landtagsgebäude, dem alten Stadtschloss Potsdam, ein. Die Führung durch den neuen Landtag impliziert eine Wertschätzung der geleisteten Gleichstellungsarbeit im Hochschulbereich. Außerdem wurde das Treffen genutzt, um die anstehende Novellierung des Brandenburgischen Hochschulgesetztes unter Gleichstellungsaspekten zu diskutieren.

Nützliche Links zum Thema


LaKoG
Landtag Potsdam

Nach oben

17.01.2014: BerufsberaterInnen Workshop

Nützliche Links zum Thema

 

tech caching Parcours

Life eV

Gemeinsam mit Berufsberaterinnen und Beratern aus Berlin und Brandenburg diskutierten am 17.01.2014 das Team von BrISaNT und dem Koordinationsbüro für Chancengleichheit neue Perspektiven, junge Frauen für technische Berufe zu begeistern. Das Projekt EnterTechnik, ein technisches Jahr für junge Frauen, wurde von LIFE e.V. vorgestellt. In einem „Role Model“ lernen junge Frauen in 12 Monaten verschiedene Firmen und Berufsgruppen kennen. Im zweiten Teil des Workshops wurde der tech caching Parcours durchlaufen, ein Mit-Mach-Lern-Parcours aus der faszinierenden Welt der Hochtechnologien, wie der Mikrosystemtechnik, Optische Technologien, Nanotechnologien und Erneuerbare Energien. Ziel der Veranstaltung war es, Berufsberaterinnen und Berater als Multiplikatoren für Mädchen- und Frauenförderung in MINT-Berufen zu gewinnen.

Nützliche Links zum Thema

 

tech caching Parcours

Life eV

Nach oben

22.01.2014: Hochschulentwicklungsplan der Uni Potsdam

Nützliche Links zum Thema

 

Hochschulentwicklungsplan

In einer Veranstaltungsreihe der Universitätsleitung wurden für Hochschulangehörige drei Workshops im Januar und Februar zur Fortschreibung des Hochschulentwicklungsplans angeboten. Thematische Schwerpunkte waren das Forschungsprogramm der Hochschule, Studium und Lehre sowie das Hochschulmanagement, welches u.a. ein Dauerstellenkonzept vorsieht. Die Gleichstellungsbeauftragte, Frau Barbara Schrul, arbeitete in den Workshops Verknüpfungspunkte der Gleichstellungsarbeit mit den thematischen Schwerpunkten aus dem Hochschulentwicklungsplan heraus und definierte Perspektiven als auch Herausforderungen.

Nützliche Links zum Thema

 

Hochschulentwicklungsplan

Nach oben

Februar 2014

18.02.2014: AG Karrierewege

Nützliche Links zum Thema

Karrierewege von Frauen

Am 18.02.2014 trafen sich der Career Service, die PoGS, Vertretungen verschiedener Dezernate, das Zentrum für Qualitätsentwicklung in Lehre und Studium(ZfQ) sowie das Koordinationsbüro für Chancengleichheit zum gemeinsamen Austausch über den Stand der Dinge karriereorientierter Projekte aus den einzelnen Bereichen. Es ging u.a. um eine Neubearbeitung der Internetseiten „Den Studienabschluss im Blick“, das Konzept des neuen Mentoring Programms, den Umzug der PoGS und den aktuellen Stand der Human Resources Strategy for Researchers (HRS4R)an der Universität Potsdam.

Nützliche Links zum Thema

Karrierewege von Frauen

Nach oben

19.02.2014: Anhörung zum Brandenburgischen Hochschulgesetz im Brandenburgischen Landtag

Die Gleichstellungsbeauftragte, Frau Barbara Schrul, verdeutlichte am 19.02.2014 als Sprecherin der LAKOG deren Forderungen vor dem Brandenburgischen Landtag in Potsdam. Dabei ging es um eine Verstärkung der Arbeit von dezentralen Gleichstellungsbeauftragten (dGBA) und eine von der LAKOG fokussierte Entlastungsregelung für dGBAs. Die Gleichstellungsbeauftragte erwartet von den Landtagsabgeordeneten vor der Verabschiedung des Brandenburgischen Hochschulgesetzes die Berücksichtigung der eingebrachten Vorschläge und fordert eine Nachbesserung im geplanten Gesetzestext.

Nach oben

21.02.2014: Abschluss des " alten " Mentoringprogramms

Zehn Jahre Mentoring-für-Frauen-Programm an den brandenburgischen Hochschulen boten einen guten Anlass, um zurück zu blicken, Bilanz zu ziehen und nach vorne zu schauen. Die Universität Potsdam verabschiedet sich mit dem 10. Durchgang vom landesweiten Mentoring-für-Frauen-Programm und wird mit einem eigenständigen Mentoring-Plus-Programm zukünftig Frauenförderung fortsetzen. Initiiert wird das Programm vom Career Service und der Potsdam Graduate School in Kooperation mit dem pearls-Potsdam Research Network und dem Koordinationsbüro für Chancengleichheit. Die Zielgruppe erweitert sich auf Doktorandinnen und promovierte Nachwuchswissenschaftlerinnen.

Nach oben

24.02.2014: Klausurtagung Berufungsmanagement

Nützliche Links zum Thema

 

Berufungsverfahren

In regelmäßigen Abständen veranstaltet das Koordinationsbüro für Chancengleichheit Klausurtagungen rund um das Thema Berufungsmanagement an Hochschulen für die dezentralen Gleichstellungsbeauftragten (dGBAs). Externe Referentinnen unterstützen die Gleichstellungsbeauftragten in ihren vielfältigen Aufgaben, Herausforderungen und Spannungsfeldern. Während der Klausurtagung werden die dGBAs auf die Mitwirkung von Berufungsverfahren zur Besetzung u.a. von Professuren vorbereitet, bis hin zu den schriftlich formulierten Stellungnahmen zu den Berufungsverfahren, die von der Gleichstellungsbeauftragten erwartet werden.

Nützliche Links zum Thema

 

Berufungsverfahren

Foto: KfC

Nach oben

25.02.2014: Konfliktschulung der Vertrauenspersonen

Nützliche Links zum Thema

 

Konfliktmanagement

Nachdem sich die sieben Vertrauenspersonen im Jahr 2013 im Rahmen des Konfliktmanagements in der Universität Potsdam erfolgreich etabliert hatten und von allen Ebenen der Hochschule angenommen wurden, fanden im Jahr 2014 drei Treffen zur Schulung der Vertrauenspersonen zu verschiedenen Themen und zur Supervision der Beratungsfälle statt. So tauschten sich die Vertrauenspersonen jeweils in einer Supervision über herangetragene Konfliktfälle aus und wurden geschult zu Themen wie „Regeln der Zusammenarbeit zwischen Vertrauensperson und ratsuchender Person“ oder „Psychische Belastung am Arbeitsplatz“.

Im November 2014 konnten mit Frau Dr. Karin Salzberg-Ludwig sowie Claudia Rößling zwei weitere kompetente Vertrauenspersonen gewonnen werden, wodurch sich die Zahl der Ansprechpersonen auf neun erhöhte.

Nützliche Links zum Thema

 

Konfliktmanagement

Nach oben

März 2014

04.03.2014: Gespräch mit den FakultätsgeschäftsführerInnen und dem Kanzler

Nützliche Links zum Thema

 

Gleichstellungsbeauftragte

Kurzvita Barbara Schrul

In Vorbereitung auf die bevorstehende GBA-Wahl im Juli fanden am 04.03.2014 Gespräche zwischen der Gleichstellungsbeauftragen der Universität Potsdam, Barbara Schrul, und den FakultätsgeschäftsführerInnen und dem Kanzler, Karsten Gerlof, statt. Dabei wurden die Vorbereitungen zur GBA-Wahl thematisiert, rechtliche Voraussetzungen geklärt und ein Konzept zur Einführung einer FamCard vorgestellt.

Nützliche Links zum Thema

 

Gleichstellungsbeauftragte

Kurzvita Barbara Schrul

Nach oben

05.03.2014: Projekttag am Helmholtz Gymnasium mit MINT-Workshops

Nützliche Links zum Thema 

 

BrISaNT

BrISaNT_Workshops

Die Brandenburger Initiative Schule Hochschule auf dem Weg zur Naturwissenschaft und Technik (BrISaNT) begeistert seit Jahren Schülerinnen und Schüler für MINT-Fächer und will damit frühzeitig für ein Studium aus dem naturwissenschaftlichen Bereich motivieren. Inhaltlich besteht das Verbundprojekt u.a. aus dem Modul der BrISaNT-Workshops speziell für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7 bis 13. Regelmäßig finden dazu Veranstaltungen und Workshops an Schulen sowie auch an Hochschulen aus dem Land Brandenburg statt. Am 05.03.2014 beteiligte sich BrISaNT mit den MINT-Workshops „Bionik“ und „Warum wir fühlen, was wir fühlen“ am Projekttag des Helmholtz Gymnasiums mit dem Netzwerk Studienorientierung in der Region Berlin-Brandenburg.

Nützliche Links zum Thema 

 

BrISaNT

BrISaNT_Workshops

Foto: BrISaNT

Nach oben

06.03.2014: Eröffnung der Frauenpolitischen Woche

Nützliche Links zumm Thema

 

Frauenpolitischer Rat

PDF  zur Auftaktveranstaltung

Unter dem Motto „Gemeinsam-Lebendig-Widerständig“: Frauengeschichte(n) 1914-2014“ startete am 06.03.2014 die 24. Brandenburger Frauenwoche in Doberlug-Kirchhain. Die Frauenwoche ist seit 1990 einer der Höhepunkte der frauenpolitischen Arbeit im Land Brandenburg.              
Welche Rolle haben Frauen in den vergangenen 100 Jahren gespielt, welche Spuren hinterlassen und wie erleben sie ihre Lebenssituation heute? Die Frauenwoche dient Mädchen und Frauen unterschiedlichster Generationen und Herkunft als Inspirations- und Motivationsquelle für in die Zukunft gerichtetes politisches Handeln. Auf zahlreichen Veranstaltungen im ganzen Land wurden Frauengeschichte(n) thematisiert.

Nützliche Links zumm Thema

 

Frauenpolitischer Rat

PDF  zur Auftaktveranstaltung

Frauenpolitische Woche

Frauenpolitische Woche

Nach oben

10.03.2014: Zweiter Frauensalon

Nützliche Links zum Thema

 

Bilder vom Frauensalon

Julia Schoch

Im Rahmen der Frauenpolitischen Woche lud das Koordinationsbüro für Chancengleichheit bereits zum zweiten Mal zu einem literarisch-musikalischen Abend ein. Dieser fand erstmalig in der Wissenschaftsetage des Bildungsforums Potsdams statt. Die Potsdamer Autorin und Absolventin der Universität, Julia Schoch, las anlässlich der Frauenpolitischen Woche aus ihrem Roman "Selbstporträt mit Bonaparte" vor, in dem sie, wie bereits in ihrem vorangegangenen Roman „Mit der Geschwindigkeit des Sommers“, von einer eigenwilligen Liebesgeschichte erzählt.

Nützliche Links zum Thema

 

Bilder vom Frauensalon

Julia Schoch

Nach oben

25.03.2014: AG Mentoring+ stellt neues Konzept vor

Nützliche Links zum Thema

 

Mentoring Plus

Career Service

Die AG Mentoring traf sich am 25.03.2014 um das neue Mentoring Plus-Programm auf den Weg zu bringen. Die Erfahrungen, das Know How und die Netzwerke, die in den letzten Jahren entstanden sind, fließen seit diesem Jahr in ein neues Mentoring-Programm - Mentoring Plus - ein, das der Career Service und die Potsdam Graduate School in Kooperation mit dem pearls-Potsdam Research Network und dem Koordinationsbüro für Chancengleichheit an der Universität Potsdam anbieten will. Dazu wurde ein neues Konzept erarbeitet, was sich nun als ganzheitliches Frauenförderprogramm der Universität Potsdam versteht, und sich damit an Studentinnen, Doktorandinnen und promovierte Nachwuchswissenschaftlerinnen richtet.

Nützliche Links zum Thema

 

Mentoring Plus

Career Service

Nach oben

27.03.2014: Zukunftstag

Nützliche Links zum Thema

 

Zukunftstag

Bilder zum Zukunftstag

Auch in diesem Jahr beteiligte sich die Universität Potsdam mit einem vielseitigen Angebot am 12. Zukunftstag. Jungen und Mädchen des Landes Brandenburg bekamen die Möglichkeit sich in eher geschlechtsuntypischen Berufen und Studiengängen zu erproben und ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten in den unterschiedlichsten Bereichen auszuprobieren. Am Zukunftstag an der Universität Potsdam werden Mädchen verstärkt auf gewerblich-technische Ausbildungsberufe oder naturwissenschaftliche Studiengänge aufmerksam gemacht, Jungen auf Berufe im Sozial- und Gesundheitswesen oder in Erziehung und Bildung. Dieser Tag bietet den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit an Informationen über die einzelnen Studien- und Ausbildungsgänge zu gelangen sowie praktische Erfahrungen in den jeweiligen Feldern zu sammeln. Gemeinsam mit den BrISaNT-TutorInnen veranstaltete das Koordinationsbüro für Chancengleichheit den Zukunftstag 2014.

Nützliche Links zum Thema

 

Zukunftstag

Bilder zum Zukunftstag

Der Zukunftstag 2014

Nach oben

27.03.2014: 4-Länderkonferenz in Halle

Nützliche Links zum Thema

 

Homepage der Länderkonferenz

In Halle trafen sich zum ersten Mal die ostdeutschen Landeskonferenzen der Gleichstellungsbeauftragten zu einem Vernetzungstreffen. Während dieser Vier-Länder-Konferenz ging es primär um Informationsaustausch mit ähnlichen Fragestellungen und Erfahrungsberichten. Die Universität Potsdam wurde von der zentralen Gleichstellungsbeauftragten, Frau Barbara Schrul, vertreten.

Nützliche Links zum Thema

 

Homepage der Länderkonferenz

Nach oben

April 2014

01.04.- 03.04.2014 Theoretische Ausbildung der tasteMINT-AssessorInnen

Nützliche Links zum Thema

 

tasteMINT

BrISaNT

TasteMINT ist ein dreitägiges Potenzial-Assessment-Verfahren für Schülerinnen im Übergang von der Schule zur Hochschule. Das Projekt BrISaNT an der Universität Potsdam bietet hierzu die Module Potential-Assessment-Verfahren für Schülerinnen und die AssessorInnen-Ausbildung für Studierende und MitarbeiterInnen der Universität Potsdam an. Die Teilnehmenden erhalten hier die Möglichkeit einer Ausbildung zum Assessor oder zur Assessorin. Diese setzt sich aus der 3-tägigen theoretischen Ausbildung und einer 3-tägigen Supervision zusammen. Das BrISaNT-Team führt dazu jährlich eine Ausbildungsreihe an der Universität Potsdam durch.

Nützliche Links zum Thema

 

tasteMINT

BrISaNT

Nach oben

02.04.2014: Deutschlandstipendien-Übergabe in der Wissenschaftsetage

Nützliche Links zum Thema

 

Bildungsforum Potsdam

Deutschlandstipendium

Das vom Bund geförderte Deutschlandstipendium wird einmal im Jahr an Studierende vergeben, die überdurchschnittliche Studienleistungen und soziales Engagement vorweisen können. Am 02.04.2014 wurde 20 Studierenden ein Ein-Jahres-Stipendium in Höhe von monatlich 300 Euro überreicht. Gefördert wurden insbesondere auch internationale Studierende. Der akademische Nachwuchs profitiert von der finanziellen Unterstützung, indem mehr Zeit und Energie in das Studium und somit in die berufliche Zukunft investiert werden kann. Auf der anderen Seite können Unternehmen frühzeitig mit potentiellen  Fachkräften in Kontakt treten, sie begleiten und fördern.

Nützliche Links zum Thema

 

Bildungsforum Potsdam

Deutschlandstipendium

Foto: Thomas Roese

Nach oben

04.04.2014: LaKoG im MWFK

Nützlicher Link zum Thema

 

LaKoG

Zweimal im Jahr werden die Landeskonferenz der Gleichstellungsbeauftragten und die Familienbeauftragten der Hochschulen ins Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur eingeladen, um mit dem zuständigen Fachreferat über den Stand der Umsetzung von brandenburgischen Qualitätsstandards im Hochschulbereich zu diskutieren. Es wurden diesmal aktuelle Informationen zu den Hochschulverträgen ausgetauscht und über konkrete Maßnahmen, wie beispielsweise die FamCard, diskutiert.

Nützlicher Link zum Thema

 

LaKoG

Nach oben

14.04.2014: Wahlprüfsteine Frauenpolitischer Rat

Nützliche Links zum Thema

 

Frauenpolitischer Rat

Der Frauenpolitische Rat beschloss bereits im Februar 2014 in einer Klausurtagung welche Aktivitäten in Vorbereitung der Landtagswahlen durchgeführt werden. Auf Postkarten werden Fragen aus fünf verschiedenen Themenbereichen an Landtagsabgeordnete formuliert. Diese Wahlprüfsteine, die am 14.04.2014 näher definiert wurden, sollen auf die Lebenssituation von Frauen in Brandenburg aufmerksam machen und zur inhaltlichen Auseinandersetzung beitragen. Getreu dem Motto „Frauen haben die Wahl!“ können sich Mitglieder des Frauenpolitischen Rats aussuchen, welche der fünf verschiedenen Postkarten sie erhalten und an Landtagsabgeordnete verteilen wollen.

Nützliche Links zum Thema

 

Frauenpolitischer Rat

Nach oben

Mai 2014

20.05.2014: Gespräch mit dem Kanzler und in den Fakultäten zur GBA-Wahl

Nützliche Links zum Thema

 

Gleichstellungsbeauftragte

Der Kanzler der Universität Potsdam, Herr Karsten Gerlof, lud am 20.05.2014 ein zu einem Gespräch. Themen waren u.a. die Kandidatur, Aufgaben der Gleichstellungspläne und die Übernahme auf das Amt der zentralen Gleichstellungsbeauftragten der Universität Potsdam. Im Zuge des neuen Hochschulgesetzes wird das Amt der dezentralen Gleichstellungsbeauftragten auch in den Bereichen der Verwaltung, der zentralen Einrichtungen und der Bibliothek eine Besetzung finden. Herr Gerlof betonte wiederholt die Wertschätzung des Amtes und ermunterte die Frauen zur Kandidatur für das Amt. In Vorbereitung zur GBA-Wahl führte die zentrale Gleichstellungsbeauftragte auch Gespräche mit den Fakultätsleitungen durch, deren Aufgabe es ist, geeignete Frauen zur Kandidatur aufzufordern.

Nützliche Links zum Thema

 

Gleichstellungsbeauftragte

Nach oben

21.05.2014: Vorbereitungsgespräche zur Einführung der FamCard

Nützliche Links zum Thema

 

FamCard

Zur Einführung der FamCard veranstaltete das Koordinationsbüro für Chancengleichheit eine Informationsveranstaltung in Anwesenheit des Vizepräsidenten der Universität Potsdam für Studium und Lehre, Herrn Prof.Dr. Andreas Musil, und der Dezernentin des Dezernats für Studienangelegenheiten, Frau Dr. Sabina Bieber. Die Vereinbarkeit von Hochschule und Familie wird durch die Einführung der FamCard unterstützt. Alle betreffenden Bereiche der Hochschule fanden den Konsens über die grundsätzliche Umsetzung dieses Projektes.

Nützliche Links zum Thema

 

FamCard

Nach oben

23.05.2014: Spielplatzfest

Nützliche Links zum Thema

 

Spielplatzfest

Am 23.05.2014 feierte das Koordinationsbüro für Chancengleichheit (KfC) traditionell mit vielen Familien das alljährlich stattfindende Spielplatzfest. Viele Überraschungen warteten auf die Kinder. Sie durften basteln, auf der Hüpfburg springen, sich schminken lassen, Zielwurfspiele machen, an einem spannenden Quiz teilnehmen und natürlich auf dem beliebten Spielplatz toben. Die Erwachsenen konnten sich bei Kaffee und Kuchen über Neuigkeiten rund um das KfC austauschen.

Nützliche Links zum Thema

 

Spielplatzfest

Nach oben

31.05.2014: Einreichung der Bewerbung TEQ 5

Nützliche Links zum Thema

 

Total E-Quality

Auszeichnungen

Die Universität Potsdam, vertreten durch die zentrale Gleichstellungsbeauftragte Barbara Schrul, bewirbt sich zum fünften Mal in Folge für den Total E-Quality Award. Damit soll das große kontinuierliche Engagement für Chancengleichheit aller Beschäftigten an der Universität Potsdam (UP) eine Sichtbarmachung erfahren. Unter den Aspekten u.a. von Forschung, Lehre und Studium, Institutionalisierte Gleichstellungspolitik, Karriere- und Personalentwicklung, Organisationskultur, Steuerung der Organisationsentwicklung sowie Vereinbarkeit von Beruf und Familie möchte die UP ihre Gleichstellungsarbeit vorstellen und mit vielfältigen Maßnahmen im Bewerbungsverfahren punkten.

Nützliche Links zum Thema

 

Total E-Quality

Auszeichnungen

Nach oben

Juni 2014

14.6.2014: Tag der Wissenschaften

Nützliche Links zum Thema

 

Tag der Wissenschaften

BrISaNT

Am 14.06.2014 öffnete die Universität Potsdam am Campus Am Neuen Palais ihre Türen für interessierte Besucher aus Potsdam und Umgebung zum Potsdamer Tag der Wissenschaften. Der Eintritt ist für alle frei. Es sind vor allem Vorlesungen, Ausstellungen und Workshops zu den unterschiedlichsten Themen vorbereitet. Die Wissenschaftlerinnen, Wissenschaftler und Studierenden der UP präsentierten sich in einem "Forschungscamp", wo vor allem die Naturwissenschaftler die Möglichkeit nutzten, ihre Forschungsprojekte vorzustellen und die Besucher mit interaktiven Angeboten anzusprechen. Traditionell beteiligte sich auch das Koordinationsbüro für Chancengleichheit und das BrISaNT-Team mit Angeboten aus dem MINT-Bereich. Der Service für Familien bot ein vielfältiges Angebot für Familien, um auch an dieser Stelle die Hochschule als familienfreundliche Institution vorzustellen.

Nützliche Links zum Thema

 

Tag der Wissenschaften

BrISaNT

Nach oben

18.06.2104: Senatsbeschluss zur Einsetzung der AG Mindestlaufzeit

Nützliche Links zum Thema

Der Senat der Universität Potsdam beschließt am 18.06.2014 die Einrichtung einer Arbeitsgruppe, die die Entwicklungen der Vertragsdauer bei befristeten Einstellungen beobachten und die Umsetzung von Mindestbeschäftigungszeiten im Dialog mit den jeweiligen Bereichen sicherstellen soll. Sie besteht aus 2 Senatsmitgliedern (davon 1 Professor_in), dem Kanzler sowie jeweils einem/r Vertreter_in des Personalrates wkP und des Dezernates 3. Diese Arbeitsgruppe wird begleitet von der zentralen Gleichstellungsbeauftragten der Universität Potsdam.

Nützliche Links zum Thema

Nach oben

19.-20.06.2014: Parcours-Schulung für das BrISaNT-Team

Nützliche Links zum Thema

 

Parcours

Life e.V.

Das Team von BrISaNT wurde vom Life e.V. in einem zweitägigen Workshop vom 19. bis 20.06.2014 in den tech caching Parcours eingeführt. Ziel des Parcours ist es, jugendliche Mädchen für Nanotechnologie, Optik und Mikrosystemtechnik zu begeistern.  In der Veranstaltung lernten die Tutor_Innen von BrISaNT alle Themenbereiche, den pädagogischen Hintergrund, Aufbau und Anwendung des Parcours kennen, um danach selbst den Parcours in passenden Veranstaltungen anwenden zu können.

Nützliche Links zum Thema

 

Parcours

Life e.V.

Nach oben

23. -27.06.2014: Potenzial- Assessment-Center für Mädchen durch BrISaNT

Nützliche Links zum Thema

 

BrISaNT

Im Rahmen des tasteMINT-Programms werden jährlich an der Universität  Potsdam jugendliche Mädchen in einem mehrtägigen Potenzial Assessment Verfahren als Schülerinnen der Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik geprüft. Hierbei erhalten die Schülerinnen die Möglichkeit ihre Fähigkeiten in praktischen Übungen und theoretischen Aufgabenstellungen zu üben. Das Projekt bewirbt den naturwissenschaftlichen Bereich speziell für Mädchen, die sich im Übergang von Schule zur Hochschule befinden.

Nützliche Links zum Thema

 

BrISaNT

Foto: BrISaNT

Nach oben

26.06.2014: Campus Festival

Nützliche Links zum Thema

Campus Festival

Auch auf dem diesjährigen Campus Festival wurde ein vielfältiges Angebot für Groß und Klein geboten. Viele Stationen mit Rate- und Gewinnspielen, Informationen, Testhappen oder Mitmachangeboten und die Fußball-WM-Liveübertragung lockten an die 1.500 Besucher zum Sportplatz Am Neuen Palais. Egal ob Gesundheitsorientierte Angebote, Wissenschaft für Jedermann, Sit-ups für den guten Zweck oder Beschäftigung für die Kleinen- das Campus Festival wurde für alle zu einem echten Sommer-Highlight. Das Koordinationsbüro für Chancengleichheit unterstützte die Veranstaltung mit dem MINT-Parcours von BrISaNT, Kinderschminken, Basteln und weiteren Betreuungsangeboten für Kinder.

Nützliche Links zum Thema

Campus Festival

Nach oben

Juli 2014

03.07.2014: Eröffnung der Pädagogika der Kinderwelt

Nützliche Links zum Thema

Die Kinderwelt Potsdam

Service für Familie

PÄDAGOGIKA heißt die neue Heimat des Bildungsträgers der Kinderwelt GmbH. Am 03.07.2014 präsentierten sich die modernen Seminarräume der Öffentlichkeit. Pädagogen aus der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg werden fortan in der Großbeerenstraße 185 in Potsdam-Babelsberg mit moderner Konferenztechnik und demnächst auch mit einer gut ausgestatteten Fachbibliothek empfangen. „Hier werden Pädagogen die passenden Rahmenbedingungen finden, um für ihre tägliche Arbeit vorbereitet zu sein“, erklärte Gerald Siegert. Die Kinderwelt ist unser Kooperationspartner für die hochschulnahe Kinderbetreuung.

Nützliche Links zum Thema

Die Kinderwelt Potsdam

Service für Familie

Nach oben

04.07.2014: Sommerfest des Frauenpolitischen Rats

Nützliche Links zum Thema

Frauenpolitischer Rat

Der Frauenpolitische Rat des Landes Brandenburg hat am 04.07.2014 alle Mitglieder und Wegbegleiter zu einem Sommerfest eingeladen. Ein willkommener Anlass auf der einen Seite zurück auf 22 erfolgreiche Jahre Gleichstellungspolitik in Brandenburg zu blicken, und auf der anderen Seite eine gemeinsame Zukunft auszubauen, in Form von neuen und etablierten Projekten, die eine selbstverständliche Kultur der Gleichstellung in Brandenburg anstreben. 

 

 

Nützliche Links zum Thema

Frauenpolitischer Rat

Nach oben

08.07. – 10.07.2014: GBA-Wahl

An der Universität Potsdam findet alle vier Jahre die Wahl der zentralen Gleichstellungsbeauftragten und ihren Stellvertreterinnen statt. Vom 08.07. bis 10.07.2014 konnten Universitätsangehörige ihr Wahlrecht wahrnehmen und nicht nur über die zentrale, sondern auch über die dezentralen Gleichstellungsbeauftragten, die für eine Dauer von zwei Jahren gewählt werden, abstimmen. Die Gleichstellungsbeauftragte Barbara Schrul wurde durch die GBA-Wahl 2014 erneut in ihrem Amt bestätigt. Zu ihren Aufgaben gehören u.a. die Mitarbeit in der universitären Selbstverwaltung und Beratung der Hochschulleitung bei der Entwicklung und Realisierung von Maßnahmen zur Chancengleichheit, die Zusammenarbeit mit den Personalverantwortlichen und Personalräten/ Interessenvertretung von Frauen in Einstellungs- und Berufungsverfahren, die Beteiligung und Beratung bei der Ausarbeitung der Frauenförderrichtlinien, des Gleichstellungskonzeptes und der Gleichstellungspläne, die Organisation und Realisierung von Veranstaltungen zu gleichstellungspolitischen Themen im Wissenschaftsbereich sowie die Mitarbeit in Hochschul- und überregionalen Gremien.

Nach oben

14.07. – 25.07.2014: UniCamp

Nützliche Links zum Thema

Unicamp

Unicamp Bilder

BrISaNT

Seit 2013 organisiert das Koordinationsbüro für Chancengleichheit zur Überbrückung der Überschneidungsphase des Semesterendes mit dem Beginn der Sommerferien ein zweiwöchiges Betreuungsangebot für die Kinder von Hochschulangehörigen. Jeweils 30 Kinder pro Woche basteln, spielen, malen auf dem Unigelände Am Neuen Palais und machen Ausflüge in die Umgebung, wie z.B. in den Urwald des Botanischen Gartens, einem Besuch in der Alten Mühle oder ins Physikhaus nach Golm. Dieses Angebot ist Bestandteil des familienfreundlichen Konzeptes der Universität Potsdam und hat sich aus einer Kooperation mit verschiedenen Bündnispartnern des Lokalen Bündnis für Familien heraus entwickelt. Unterstützt wird das Unicamp durch verschiedene Fachbereiche der Hochschule, die Angebote für Kinder bereitstellen, dem BrISaNT-Team und durch Studierende, die das Unicamp im Rahmen eines Praktikums in ihrer Lehramtsausbildung aktiv begleiten.

Nützliche Links zum Thema

Unicamp

Unicamp Bilder

BrISaNT

Nach oben

15.07.2014 Vorstellung der FamCard bei den Studiendekanen

Nützliche Links zum Thema

FamCard

Für eine familienfreundliche Hochschule engagiert sich das Koordinationsbüro für Chancengleichheit seit Beginn seiner Gründung. Als eine geplante Maßnahme soll die FamCard strukturell in der Universität Potsdam verankert werden. Dazu wurde die FamCard am 15.07.2014 den Studiendekanen vorgestellt und deren Einführung in dieser Runde diskutiert. Hochschulweit soll sich die Karte, die Studierende mit Familienverantwortung unterstützt, etablieren und eine Erleichterung der Studienorganisation darstellen.

Nützliche Links zum Thema

FamCard

Foto: SfF

Nach oben

August 2014

21.08.2014: Workshop mit Pressereferat der Uni Potsdam zu Kommunikationsstrategien

Nützliche Links zum Thema

Am 21.08.2014 organisierte das Pressereferat der Universität Potsdam einen Workshop für Entscheidungsträger im Hochschulbereich zum Thema „Kommunikationsstrategien“. Bei aktuellen Anlässen agieren das Pressereferat, Veranstaltungsmanagement und weitere betroffene Bereiche oft miteinander. Um an dieser Stelle das Krisenmanagement der Hochschule zu optimieren, wurden in diesem Workshop Zuständigkeiten herausgearbeitet und ein Kommunikationsplan erstellt.

Nützliche Links zum Thema

Nach oben

September 2014

01.09.2014: Einstellung von Frau Esselborn als Leiterin der Abteilung Service für Familien

Nützliche Links zum Thema

Service für Familie

Kurzvita

Das Koordinationsbüro für Chancengleichheit freut sich, Frau Dörte Esselborn zum 01.09.2014 als neue Leiterin der Abteilung Service für Familien begrüßen zu dürfen. Zu ihren Aufgabenfeldern wird neben der Koordinierung der Kinderbetreuung auch die Umsetzung von Maßnahmen zur Work-Life-Balance gehören. Der Service für Familien informiert, berät und unterstützt Hochschulangehörige dabei, Studium, Beruf und Familie gut miteinander zu vereinbaren.

Nützliche Links zum Thema

Service für Familie

Kurzvita

Foto: AVZ

Nach oben

26.09.2014: Kinderuni

Nützliche Links zum Thema

Kinder Uni

Am 26. September 2014 öffnete die Universität Potsdam wieder ihre Hörsäle für Kinder, um sie für die Welt der Wissenschaft zu begeistern. An diesem Tag konnten Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klasse Hochschulluft schnuppern und in die Rolle von Studierenden schlüpfen. Sie diskutierten mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, erlebten spannende Experimente und lauschten interessanten Vorlesungen. Das Koordinationsbüro für Chancengleichheit beteiligte sich mit einem bunten Rahmenprogramm an dieser Veranstaltung und sorgte neben all der Wissenschaft für Entspannung und Spaß.

Nützliche Links zum Thema

Kinder Uni

Foto: KfC

Nach oben

Oktober 2014

01.10.2014: Auftakt Mentoring Plus

Von 2004 bis 2014 beteiligte sich der Career Service am Brandenburg weiten Programm „Mentoring für Frauen – Gemeinsam Zukunft gestalten!“. Die Erfahrungen, das Know How und die Netzwerke, die in den letzten Jahren entstanden sind, fließen seit dem 01.10.2014 in ein neues Mentoring-Programm - Mentoring Plus - ein, das der Career Service und die Potsdam Graduate School in Kooperation mit dem pearls-Potsdam Research Network und dem Koordinationsbüro für Chancengleichheit an der Universität Potsdam anbieten. Gemeinsames Ziel ist die Verbesserung der Karriere- und Aufstiegschancen von jungen Akademikerinnen und Nachwuchswissenschaftlerinnen in der regionalen Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Politik.

Nach oben

08.- 09.10.2014: Klausurtagung Kloster Chorin

Die Gleichstellungsbeauftragte der Universität Potsdam Barbara Schrul lud alle dezentralen Gleichstellungsbeauftragten (dGBAs) der Universität vom 08. bis 09.10.2014 zu einer Klausurtagung ins Kloster Chorin ein. Dort ging es neben Inhalten der Gleichstellungsarbeit an der Hochschule auch um das Selbstverständnis von Gleichstellungsbeauftragten. Gemeinsam wurden die Aufgabenfelder der dGBAs definiert und intensiv über die Erstellung von Gleichstellungsplänen reflektiert. Ziel der Klausurtagung war es, die neu amtierenden dGBAs in das Amt hineinzuführen und für die Herausforderungen der Gleichstellungsarbeit vorzubereiten.

Nach oben

10.10.2014: Mädchen-Technik-Kongress in Berlin

Über 200 Schülerinnen aus Berlin und Brandenburg bekamen am 10.10.2014 in Berlin-Adlershof Gelegenheit aufregende Experimente und spannende Workshops mitzuerleben. Auch BrISaNT-Tutor_Innen untertützten die Veranstaltung als Guides beim Mädchen-Technik-Kongress. Im Rahmen der bundesweiten Initiative  mst-femnet wird diese Veranstaltung jährlich wechselnd in Berlin und Brandenburg angeboten und aktiv unterstützt von BrISaNT.

 

 

Foto: BrISaNT

Nach oben

13.10.2014: Erstsemesterbegrüßung

Die WarmUP! Semesterauftaktfeier im Erlebnisquartier Schiffbauergasse läutet am Montag, dem 13.10.2014, das Akademische Jahr der Universität Potsdam ein. An diesem Tag werden nicht nur die Erstsemester willkommen geheißen, auch alle anderen Studierenden können diese Gelegenheit nutzen, um Kommilitonen und Dozent_innen in ungezwungener Atmosphäre kennenzulernen. Bei Waffeln und Glühwein kann man sich auf dem zentralen Marktplatz über die Angebote von Hochschulgruppen und Unternehmen der Stadt informieren oder die Schnupperangebote der Kulturstätte wahrnehmen. Das Koordinationsbüro für Chancengleichheit begeistert seit Jahren mit einer Standbetreuung Besucherinnen und Besucher dieser Veranstaltung für das Thema Chancengleichheit. Ob spielerisch oder kulinarisch, die Diskussion und der gemeinsame Austausch über Gleichstellungsfragen sensibilisierten auch in diesem Jahr wieder viele Menschen für Themen aus dem Koordinationsbüro.

Nach oben

18.10.2014: Mitgliederversammlung des Frauenpolitischen Rats

Nützliche Links zum Thema

Frauenpolitischer Rat

Das KfC

Mitglieder des Frauenpolitischen Rats in Brandenburg trafen sich am 18.10.2014 in der Universität Potsdam, um gemeinsam über Gleichstellungspolitik, Frauenthemen und neueste Entwicklungen in verschiedenen Projekten aus dem Bereich zu sprechen und Informationen auszutauschen. Auch hier berät und informiert das Koordinationsbüro für Chancengleichheit andere Frauenverbände, - organisationen und –vereine sowie Frauengruppen.

Nützliche Links zum Thema

Frauenpolitischer Rat

Das KfC

Foto: SfF

Nach oben

18.10.2014: Elternnetzwerk-Treffen in der Kletterhalle Golm

Nützliche Links zum Thema

Familienfreundliche Hochschule

FH Potsdam

Das Elternnetzwerk der Universität Potsdam, bestehend aus Studierenden, Promovierenden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Gästen der Universität mit Kindern, trifft sich regelmäßig zum gemeinsamen Familien-Brunch. Seit 2014 ist der Brunch ein Kooperationsprojekt mit Eltern aus der FH-Potsdam. Gemeinsam wird abwechselnd eingeladen zu Aktivitäten zwischen Bewegung, Kultur, Basteln und jeder Menge Spaß. Am 18.10.2014 traf sich das „Ellinet“ zum Klettern in der Kletterhalle am Uni-Campus Golm. Das Elternnetzwerk bietet die Gelegenheit, sich über die Vereinbarkeit von Studium, Ausbildung, Beruf und Familie an der Hochschule auszutauschen und die Angebote der Kinderbetreuung und die Eltern-Kind-Räume kennenzulernen und mitzugestalten.

Nützliche Links zum Thema

Familienfreundliche Hochschule

FH Potsdam

Foto: SfF

Nach oben

24.10.2014: Übergabe TEQ in Dortmund

Nützliche Links zum Thema

Total E-Quality Auszeichnung

Total E-Quality

Die Universität Potsdam hat zum fünften Mal in Folge das Prädikat „Total E-Quality“ erworben. Neben zwei anderen Hochschulen wurde der Universität Potsdam damit auch erstmalig der Nachhaltigkeitspreis verliehen, den die Gleichstellungsbeauftragte Frau Barbara Schrul und der Vizepräsident für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs Prof. Dr. Robert Seckler am 24.10.2014 in Dortmund zur Preisverleihung entgegennahmen. Nur Organisationen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung, die in ihrer Personal- und Organisationspolitik erfolgreich Chancengleichheit umsetzen, erhalten das „Total E-Quality“-Prädikat. Die zahlreichen Initiativen und Projekte der Hochschule auf dem Gebiet der Gleichstellung haben die Auszeichnung vergebenden gleichnamigen Verein überzeugt.

Nützliche Links zum Thema

Total E-Quality Auszeichnung

Total E-Quality

Nach oben

24.10. Netzwerktreffen Gender Consulting an der TU Darmstadt

Nützliche Links zum Thema

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft

Als Referentinder Gleichstellungsbeauftragten vertrat Anne Saal die Universität Potsdam während des Netzwerktreffens des Netzwerk GenderConsulting in Forschungsverbänden. Das Netzwerk trifft sich zwei Mal im Jahr mit anderen Hochschulen um über die Unterstützung bei der Antragsstellung unter besonderer Berücksichtigung von Genderaspekten zu sprechen. Zudem findet in diesem Rahmen einmal jährlich ein Austausch mit der DFB statt

Nützliche Links zum Thema

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft


30.10.2014: Gespräch mit CHE zum Mittelverteilungsmodell

Nützliche Links zum Thema

Zentrum für Hochschulentwicklung

 

 

Zwischen dem Zentrum für Hochschulentwicklung (CHE) und der Landeskonferenz der Gleichstellungsbeauftragten (LaKoG) in Brandenburg kam es zu einer Anhörung in Bezug auf das Mittelverteilungsmodell der brandenburgischen Hochschulen, in dem Themen der Chancengleichheit nur eine ungenügende Berücksichtigung finden.

Die LaKoG beteiligte sich an einer Überarbeitung des Modells, woraufhin das CHE die dazu verfasste Stellungnahme nochmals prüfte. Im Ergebnis wird im neuen Mittelverteilungsmodell Chancengleichheit nur unzureichend über den Frauenanteil an Professuren definiert.

Nützliche Links zum Thema

Zentrum für Hochschulentwicklung

 

 

Nach oben

November 2014

05.11.2014: Podiumsdiskussion im Rahmen der Aktionstage „Gesellschaft Macht Geschlecht“

Nützliche Links zum Thema

AStA Universität Potsdam

Am 05.11.2014 lud der AStA der Universität Potsdam zu einer Podiumsdiskussion zum Thema „Warum sind eigentlich alle meine Profressor_innen Männer?“ ein. Organisiert wurde die Veranstaltung von der AStA-Referentin für Geschlechterpolitik Claudia Sprengel im Rahmen der Aktionstage „Gesellschaft Macht Geschlecht“. Die Gleichstellungsbeauftragte Barbara Schrul wurde eingeladen, über die Gleichstellungsarbeit an der Hochschule zu informieren und zu zentralen Fragen der Gleichstellung Stellung zu beziehen.

Nützliche Links zum Thema

AStA Universität Potsdam

Nach oben

10.11.2014: Neuberufenen-Empfang

Nützliche Links zum Thema

Neuberufene der Universität Potsdam

Der diesjährige Neuberufenen-Empfang fand am 10.11.2014 als Tagesveranstaltung mit dazugehörigem Workshop statt. In diesem Workshop wurde auch die Problematik „Vereinbarkeit“ thematiesiert. Eine Improtheater-Gruppe der Universität Potsdam inszenierte eine fiktive Situation aus dem Arbeitsalltag von Neuberufenen. Dabei ging es um Momentaufnahmen, die Gleichstellungsaspekte besonders gut darstellten, wie z.B. eine Gesprächssituation, in der die genaue Planung einer Elternzeit thematisiert wird. Die Teilnehmenden konnten die Handlungsoptionen reflektieren.

Nützliche Links zum Thema

Neuberufene der Universität Potsdam

Nach oben

12.11.2014: Workshop HRS4R

Nützliche Links zum Thema

HRS4R

Die Universität Potsdam bekennt sich öffentlich zur „Europäischen Charta für Forscherinnen und Forscher“ und zum dazugehörigen „Verhaltenskodex für die Einstellung von Forscherinnen und Forschern“. Sie verpflichtet sich zu einer Umsetzung der Charta-Empfehlungen, die exzellenten Forscherinnen und Forschern aus dem In- und Ausland die Entscheidung für die Universität Potsdam erleichtern sollen. Der Zeitplan für die Umsetzung der „Human Resources Strategy for Researchers (HRS4R) beinhaltet eine interne Analyse des Status Quo. Die Analyse und der Aktionsplan mit den dazugehörigen Maßnahmen wurden am 12.11.2014 in einem Workshop für alle beteiligten Bereiche der Universität vorgestellt.

Nützliche Links zum Thema

HRS4R

Nach oben

13.11.2014: Tag der Wissenschaften am Weinberg-Gymnasium Kleinmachnow

Nützliche Links zum Thema

BrISaNT

Projekttage-BrISaNT

Das BrISaNT-Team beteiligt sich regelmäßig an Veranstaltungen, Projekttagen und Workshops in Schulen, die den naturwissenschaftlichen Bereich  fördern. Mehrmals im Monat bieten die BrISaNT-Tutor_Innen Workshops an, die sich u.a. mit biologischen Phänomen und geologischen Besonderheiten beschäftigen. So auch am 13.11.2014,  wo sich in Kleinmachnow am Tag der Wissenschaften das BrISaNT-Team aktiv mit dem MINT-Workshops „Stau im Ameisenverkehr“ und „Vulkanismus“ beteiligte.

Nützliche Links zum Thema

BrISaNT

Projekttage-BrISaNT

Nach oben

Dezember 2014

01.12.2014: CGPI-Tagung in Potsdam

Nützliche Links zum Thema

 

BUKOF

DFG Gleichstellungsstandards

Die Kommission „Chancengleichheitsprogramme und –initiativen“ (CGPI) der Bundeskonferenz der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten an Hochschulen (BUKOF) tagte am 1.12.2014 in der Universität Potsdam. Im Zentrum der Kommissionsarbeit steht die kritische Begleitung der Bundesaktivitäten, wie etwa der Exzellenzinitiative, des Hochschulpakts 2020, der Forschungsorientierten Gleichstellungsstandards der DFG und der daraus resultierte Instrumentenkasten. In Potsdam wurde der neue Instrumentenkasten der DFG vorgestellt und weitere Programme, wie beispielsweise das Professorinnenprogramm zur Chancengleichheit thematisiert.

Nützliche Links zum Thema

 

BUKOF

DFG Gleichstellungsstandards

Nach oben

10.12.2014: Weihnachtsmarkt mit Beteiligung des Service für Familien

Nützliche Links zum Thema

 

Service für Familie

Weihnachtsmarkt 2014

Am 10.12.2014 fand im Innenhof von Haus 8 auf dem Campus Am Neuen Palais wieder ein kleiner Weihnachtsmarkt statt. An zahlreichen Marktständen wurde Selbstgemachtes angeboten. Wer noch auf der Suche nach passenden Weihnachtsgeschenken sein sollte, konnte fündig werden. Für das leibliche Wohl sorgt mit Gebratenem und zünftigem Glühwein das Studentenwerk. Der Service für Familien beteiligte sich mit einem Bastelangebot für Kinder und einem Mini-Konzert der Kita KlEinstein am Weihnachtsmarkt 2014.

Nützliche Links zum Thema

 

Service für Familie

Weihnachtsmarkt 2014

Nach oben