uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

BaföG-Beauftragte des Instituts für Germanistik

Für die Beantragung von Ausbildungsförderung nach dem BaföG ist die Bestätigung des Studienstandes erforderlich, die beim BaföG-Amt mit den anderen Unterlagen einzureichen ist.
Die Bestätigung erfolgt durch die BaföG-Beauftragten der Institute. Die Namen des/der Beauftragten und des/der Stellvertreters/der Stellvertreterin des Instituts für Germanistik finden Sie unterhalb des Textes.
Zur Bestätigung werden folgende Unterlagen benötigt:
1. Formblatt 5
2. Auszug aus PULS mit den belegten Lehrveranstaltungen und den bisher erreichten Leistungspunkten
3. weitere Nachweise für erbrachte Leistungen, die in PULS noch nicht erfasst sind.

Verfahrensweise:

1. Die Bestätigung erfolgt nicht auf postalischem Wege, sondern ausschließlich während der Sprechzeiten der BaföG-Beauftragten, die ebenfalls unten entnommen werden können.

2. Es sind das Formblatt 5 mit den persönlichen Angaben und die anderen geforderten Unterlagen mitzubringen, auf deren Grundlage die Einschätzung des Studienstandes vorgenommen wird.
3. Die Aufgabe der BaföG-Beauftragten beschränkt sich allein auf die Einschätzung des Studienstandes. Alle anderen Fragen zum BaföG sind an das BaföG-Amt zu richten.

Bafög-Beauftragter

Prof. Dr. Matthias Granzow-Emden

Haus 5, Zi. 1.09, Tel. 1763, Sprechzeit siehe Sprechzeitenseite des Instituts


Stellv. Bafög-Beauftragte

Dr. Marion Höfner

Haus 5, Zi. 2.10, Tel. 4271, Sprechzeit siehe Sprechzeitenseite des Instituts