uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Gründungszuschuss (alt)

  • Projekttitel: Evaluation des Gründungszuschusses (§ 57 SGB III) – Eine empirische Untersuchung zu Wirkungen und Wirksamkeit des Gründungszuschusses unter Berücksichtigung von Befunden aus der Hartz-Evaluation
  • Auftraggeber: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB)
  • Projektlaufzeit: 2010-2014
  • Projektleiter: Prof. Dr. Marco Caliendo
  • Mitarbeiter: Jens Hogenacker, Steffen Künn (IZA)
  • Kooperationspartner: Dr. Frank Wießner (IAB)

Kurzbeschreibung

Bis Ende Juni 2006 standen gründungswilligen Arbeitslosen in Deutschland grundsätzlich zwei Förderprogramme, das Überbrückungsgeld und der Existenzgründungszuschuss, im Rahmen der aktiven Arbeitsmarktpolitik zur Verfügung. Obwohl beiden Programmen im Zuge der Hartz-Evaluation und dem anschließenden IZA Forschungsprojekts Dritte Welle ein vergleichsweise guter Fördererfolg attestiert wurde, verständigte sich die Große Koalition darauf, beide Instrumente durch ein neues Programm, dem Gründungszuschuss, zu ersetzen. Der Gründungszuschuss umfasst eine Fortzahlung des zuletzt bezogenen Arbeitslosengeldes (zzgl. 300 Euro/Monat) während der ersten neun Monate der Selbständigkeit. Darüber hinaus kann für weitere sechs Monate der Betrag von 300 Euro/Monat gewährt werden. Das vorliegende Forschungsprojekt untersucht nun die Wirksamkeit des neuen Instruments und bildet somit die konsequente Fortsetzung der Evaluierung der Existenzgründungsförderung in Deutschland. Das Forschungsdesign steht im Vergleich zu früheren Untersuchungen jedoch auf einer breiteren Basis. So werden erstmals Programm­teilnehmer nicht ausschließlich mit anderen Arbeitslosen verglichen, sondern erstmalig auch mit anderen, ungeförderten Gründungen. Aufgrund von Datenrestriktionen war es bisher nicht möglich diese Kontrollgruppe zu betrachten. Diese Forschungslücke wird nun mit dem vorliegenden Forschungsprojekt geschlossen. Ein weiterer bisher unerforschter Bereich, ist die Untersuchung der Gründungsdynamik. Hierzu werden Gründer/innen zeitnah zum Beginn der Gründung befragt, um so möglichst ein unverzerrtes Bild von Einstellungen, Dispositionen und Motivlagen zu erhalten.

Publikationen 

  • Caliendo, M., Hogenacker, J., Künn, S. and Wießner, F. (2015): Subsidized Start-Ups out of Unemployment: A Comparison to Regular Business Start-Ups, Small Business Economics, 45(1), 165-190.
    [Details & Download]
  • Caliendo, M., Künn, S., Wießner, F. (2012): Der Gründungszuschuss in Brandenburg: Eine regionale Analyse, IZA Research Report No. 48, Bonn.
    [Details & Download]
  • Caliendo, M., Hogenacker, J., Künn, S., Wießner, F. (2012): Gründungszuschuss für Arbeitslose: Bislang solider Nachfolger der früheren Programme, IAB Kurzbericht No. 2/2012, Nuremberg.
    [Details & Download]
  • Caliendo, M., Hogenacker, J., Künn, S. and Wießner, F. (2012): Alte Idee, neues Programm: Der Gründungszuschuss als Nachfolger von Überbrückungsgeld und Ich-AG, Journal for Labour Market Research / Zeitschrift für ArbeitsmarktForschung, 45(2), 99-123.
    [Details & Download]