uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Monographien

Wiese, Heike (2012). Kiezdeutsch. Ein neuer Dialekt entsteht. München: C. H. Beck.

  • Rezensionen in: Wirkendes Wort 2012;1: 172-176 (Georg Albert); Geolinguistics 2012;36 (Ruth Sanders); Zeitschrift für Linguistik und Dialektologie 2012;79(2): 241-243 (Nils Bahlo); Ş. Ozil et al. (Hg.) (2012), 51 Jahre türkische Gastarbeitermigration in Deutschland. Göttingen: V&R unipress, 171-173 (Astrid Menz); Neue Beiträge zur Germanistik 2012;11: 138; Übersetzen  2013;2: 16 (Anke Burger); Transit: A Journal of Travel, Migration, and Multiculturalism in the German-Speaking World (Berkeley) 2013;8 (Lindsay Pressau); Language Problems & Language Planning 2013;37: 90-92 (Iris Bork-Goldfield); andererseits. Transatlantic Yearbook of German Studies 2013;3: 279-283 (Ulrike Pospiech); Journal of Germanic Linguistics 2013;25: 413-418 (John te Velde).
  • Presseberichte unter anderem in [Printmedien:] Süddeutsche Zeitung, Der Spiegel, The Economist, The Atlantic, Wiener Zeitung, Milliyet; [Radio:] Deutsche Welle, SWR; [TV:] Tagesthemen, ZDF heute nacht.

Wiese, Heike (2003). Sprachliche Arbitrarität als Schnittstellenphänomen. Habilitationsschrift, Humboldt-Universität Berlin.


Wiese, Heike (2003). Numbers, Language, and the Human Mind. Cambridge: Cambridge University Press.

  • Preisträger 2005 des „Susanne K. Langer Award for Outstanding Scholarship in the Ecology of Symbolic Form", Media Ecology Association (New York).
  • Rezensionen in Language 2008; 84: 672-675 (Cliff Goddard).
  • zitiert u.a. in Science 2008;319, in Nature Reviews Neuroscience 2005;6 und in Science 2004;306.


Wiese, Heike (1997). Zahl und Numerale. Eine Untersuchung zur Korrelation konzeptueller und sprachlicher Strukturen. Berlin: Akademie-Verlag [studia grammatica 44].

Herausgabe von Sammelbänden

Kerswill, Paul, & Wiese, Heike (Hg.) (i.V.). Urban Contact Dialects and Language Change: Insights from the Global North and South. London: Routledge [Routledge Studies in Language Change, hrsg. von Isabelle Buchstaller & Suzanne Evans Wagner]. In Vorbereitung; Exposée eingereicht 2016 (auf Einladung der Reihenherausgeberinnen).

Finkbeiner, Rita; Meibauer, Jörg, & Wiese, Heike (Hg.) (2016). Pejoration. Amsterdam: John Benjamins [Linguistik Aktuell / Linguistics Today 228].

Simon, Horst, & Wiese, Heike (Hg.) (2011). Expecting the Unexpected – Exceptions in Grammar. Berlin, New York: Mouton de Gruyter.

  • Rezension in Sprachtheorie und germanistische Linguistik 2012;22: 177-193 (Csilla Rákosi).

Haack, Johannes; Wiese, Heike; Abraham, Andreas, & Chiarcos, Christian (Hg.) (2010). Proceedings of KogWis 2010. 10th Biannual Meeting of the German Society for Cognitive Science / 10. Tagung der Gesellschaft für Kognitionswissenschaft. Potsdam: Universitätsverlag.

Simon, Horst & Wiese, Heike (Hg.) (2002). Pronouns - Grammar and Representation. Amsterdam: John Benjamins [Linguistik Aktuell / Linguistics Today 52].

  • Rezension in Language 2004;80: 901-902 (Yury A. Lander).

Reihen-Herausgeberschaft: Heike Wiese, Heiko Marten & Philip Brack (Hg.), Arbeitspapiere SVM. Online-Publikationen, Universität Potsdam, http://www.uni-potsdam.de/svm/arbeitspapiere-svm.html [hervorragende Arbeiten des wissenschatflichen Nachwuchses zum Themenbereich „Sprache, Variation und Migration"]. 

Selbstständige Publikationen als Arbeitspapiere

Wiese, Heike (2014). Voices of linguistic outrage: standard language constructs and the discourse on new urban dialects. Working Papers in Urban Language and Literacies 120 (ed. Ben Rampton et al.). King’s College London.

Freywald, Ulrike; Mayr, Katharina; Schalowski, Sören, & Wiese, Heike (2010). Linguistic Fieldnotes II: Information Structure in Different Variants of Written German. Potsdam [= ISIS 14; Interdisziplinäre Studien zur informationsstruktur, Arbeitspapiere 14 des SFB 632 „Informationsstruktur" der Universität Potsdam und der Humboldt-Universität Berlin].

Wiese, Heike; Freywald, Ulrike, & Mayr, Katharina (2009). Kiezdeutsch as a Test Case for the Interaction Between Grammar and Information Structure. Potsdam [= ISIS 12; Interdisziplinäre Studien zur Informationsstruktur, Arbeitspapiere 12 des SFB 632 „Informationsstruktur" der Universität Potsdam und der Humboldt-Universität Berlin].

Wiese, Heike (1998). Zur Parallelität von Nominalgruppen und Sätzen: Semantische Argumente für den „sentential aspect of noun phrases". Lund. [= Sprache und Pragmatik 45].

Wiese, Heike (1996). Der Status von Numeralia. Ein Beitrag zur Klärung des Klassifikationsproblems für Kardinalia, Ordinalia und 'Nummer'-Konstruktionen. Lund [= Sprache und Pragmatik 39].

Beiträge zu Zeitschriften und Sammelbänden

Wiese, Heike (ersch.). Urban contact dialects. Ersch. in: Salikoko Mufwene & Anna María Escobar (Hg.), The Cambridge Handbook of Language Contact. Cambridge: Cambridge University Press.

Wiese, Heike, & Freywald, Ulrike (ersch.). „Könn'Se berlinern?" - Dialektgrammatik im Deutschunterricht. Ersch. in: Elisabeth Berner (Hg.), Sprache-Literatur-Region im Deutschunterricht: Fachliche Grundlagen und Unterrichtsanregungen. Potsdam: Universitätsverlag Potsdam.

Wiese, Heike, & Mayr, Katharina (ersch.). „Lassma Kiezdeutsch forschen, lan!" - explorative Schülerprojekte zum Entdecken von Sprache abseits des Standards. Ersch. in: Elisabeth Berner (Hg.), Sprache-Literatur-Region im Deutschunterricht: Fachliche Grundlagen und Unterrichtsanregungen. Potsdam: Universitätsverlag Potsdam.

Wiese, Heike; Öncü, Mehmet Tahir, & Bracker, Philip (ersch.). Verb-dritt-Stellung im türkisch-deutschen Sprachkontakt: Informationsstrukturelle Linearisierungen ein- und mehrsprachiger Sprecher/innen. Ersch. in: Deutsche Sprache 2017/1.

Wiese, Heike; Mayr, Katharina; Krämer, Philipp; Seeger, Patrick; Müller, Hans-Georg, & Mezger, Verena (ersch.). Changing teachers’ attitudes towards linguistic diversity: Effects of an antibias programme. Ersch. in: International Journal of Applied Linguistics [online seit 28.11.2015; DOI: 10.1111/ijal.12121].

Wiese, Heike (ersch.): Die Konstruktion sozialer Gruppen: Fallbeispiel Kiezdeutsch. Ersch. in: Eva Neuland & Peter Schlobinsky (Hg.), Sprache in sozialen Gruppen. Berlin, New York: de Gruyter [Handbuchreihe Sprachwissen, Band 9]. Kap.V.2.

Wiese, Heike (ersch.). Neue Dialekte im urbanen Europa. Ersch. in: Beatrix Busse & Ingo Warnke (Hg.), Sprache im urbanen Raum / Language in Urban Space. Berlin, New York: de Gruyter [Handbuchreihe Sprachwissen, Band 20]. Kap.II.

Wiese, Heike, & Pohle, Maria (2016). „Ich geh Kino“ oder „… ins Kino“? Gebrauchsrestriktionen nichtkanonischer Lokalangaben. Zeitschrift für Sprachwissenschaft 35;2: 171-216.

Demske, Ulrike, & Wiese, Heike (2016). Vorfeld, das. In: Carmen Bluhm, Jens Hopperdietzel & Lars Erik Zeige (Hg.), Glossarium amicorum. Festschrift für Karin Donhauser. Berlin: Institut für deutsche Sprache und Linguistik.

Finkbeiner, Rita; Meibauer, Jörg, & Wiese, Heike (2016). What is pejoration, and how can it be expressed in language? In: dies. (Hg.), Pejoration. Amsterdam: Benjamins [Linguistik Aktuell / Linguistics Today 228]. S. 1-18.

Wiese, Heike; Rehbein, Ines (2016). Coherence in new urban dialects: a case study. Lingua 172/173: 45-61 [Sonderheft Coherence, Covariation and Bricolage, hrsg. von Gregory Guy & Frans Hinskens].

Wiese, Heike, & Polat, Nilgin Tanış (2016). Pejoration in contact: m-reduplication and other examples from urban German. In: Rita Finkbeiner, Jörg Meibauer & Heike Wiese (Hg.), Pejoration. Amsterdam, Philadelphia: John Benjamins [Linguistics Today]. S. 243-268.

Wiese, Heike, & Wittenberg, Eva (2015). Arbitrariness and iconicity in the syntax-semantics interface: An evolutionary perspective. In: Ida Toivonen, Piroska Csuri & Emile Van Der Zee (Hg.), Structures in the Mind: Essays on Language, Music, and Cognition in Honor of Ray Jackendoff. Cambridge, Mass.: MIT Press. S.277-292.

Wiese, Heike (2015). “This migrants’ babble is not a German dialect!” – The interaction of standard language ideology and ‘us’/‘them’-dichotomies in the public discourse on a multiethnolect. Language in Society 44;3: 341-368.

Ekberg, Lena; Opsahl, Toril, & Wiese, Heike (2015). Functional gains: a cross-linguistic case study of three particles in Swedish, Norwegian and German. In: Jacomine Nortier & Bente A. Svendsen (Hg.), Language, Youth and Identity in the 21st Century. Linguistic Practices across Urban Spaces. Cambridge: Cambridge University Press. S.93-115.

Wiese, Heike; Simon, Horst J.; Zappen-Thomson, Marianne, & Schumann, Kathleen (2014). Mehrsprachiges Deutsch: Beobachtungen zu Namdeutsch und Kiezdeutsch. Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik 81;3: 247-307.

Wiese, Heike (2014). Sprachliche Variation und Grammatikanalyse. Fallanalyse Kiezdeutsch. Der Deutschunterricht 4: 82-87 [Themenheft Schulgrammatik – Grammatik in der Schule, hrsg. von Peter Schlobinski & Oliver Stenschke].

Wiese, Heike, & Piñango, Maria (2014). Computations in the mental lexicon: Noun classes and the mass/count distinction. In: Antonio Machicao y Priemer, Andreas Nolda & Athina Sioupi (Hg.), Zwischen Kern und Peripherie: Untersuchungen zu Randbereichen in Sprache und Grammatik. Berlin: de Gruyter. S.209-235.

Wittenberg, Eva; Jackendoff, Ray; Kuperberg, Gina; Paczynski, Martin; Snedeker, Jesse, & Wiese, Heike (2014). The processing and representation of light verb constructions. In: Asaf Bachrach, Isabelle Roy & Linnaea Stockall (Hg.), Structuring the Argument. Multidisciplinary Research on Verb Argument Structure. Amsterdam: Benjamins [LFAB 10]. S.61-80.

Wittenberg, Eva; Paczynski, Martin; Wiese, Heike; Jackendoff, Ray, & Kuperberg, Gina (2014). The difference between “giving a rose” and “giving a kiss”: Sustained neural activity to the light verb construction. Journal of Memory and Language 73C: 31-42.

Rehbein, Ines; Schalowski, Sören, & Wiese, Heike (2014). Annotating spoken language. In: Şükriye Ruhi, Michael Haugh, Thomas Schmidt & Kai Wörner (Hg.), Best Practices for Spoken Corpora in Linguistic Research. Newcastle upon Tyne: Cambridge Scholars Publishing. S.75-94.

Rehbein, Ines; Schalowski, Sören, & Wiese, Heike (2014). The KiezDeutsch Korpus (KiDKo) Release 1.0. In: Nicoletta Calzolari, Khalid Choukri, Thierry Declerck, Hrafn Loftsson, Bente Maegaard, Joseph Mariani, Asuncion Moreno, Jan Odijk & Stelios Piperidis (Hg.), Proceedings of the Ninth International Conference on Language Resources and Evaluation (LREC'14), May 26-31, Reykjavik, Iceland. European Language Resources Association (ELRA). S.3927-3934.

Wiese, Heike, & Krämer, Philipp (2013). Muss Kiezdeutsch therapiert werden? PathoLink. Zeitschrift des Verbands für Patholinguistik e.V. 22: 6-10.

Goschler, Juliana; Woerfel, Till; Stefanowitsch, Anatol; Wiese, Heike, & Schroeder, Christoph (2013). Beyond conflation patterns: The encoding of motion events in Kiezdeutsch. GCLA 2013; 1 [Yearbook of the German Cognitive Linguistics Association]: 237-252.    

Wiese, Heike (2013). What can new urban dialects tell us about internal language dynamics?
The power of language diversity. Linguistische Berichte, Sonderheft 19: 207-245 [„Dialektologie in neuem Gewand. Zu Mikro-/Varietätenlinguistik, Sprachenvergleich und Universalgrammatik“, hrsg. von Werner Abraham und Elisbeth Leiss].

Czerwon, Beate; Hohlfeld, Annette; Wiese, Heike, & Werheid, Katja (2013). Syntactic structural parallelisms influence processing of positive stimuli: Evidence from cross-modal ERP priming. International Journal of Psychophysiology 87: 28-34.

Wiese, Heike (2013). Das Potential multiethnischer Sprechergemeinschaften. In: Arnulf Deppermann (Hg.), Das Deutsch der Migranten. Berlin, New York: de Gruyter [Jahrbuch 2012 des Instituts für Deutsche Sprache Mannheim]. S.41-58.

Wiese, Heike, & Duda, Sibylle (2012). A new German particle ‘gib(t)s’ – The dynamics of a successful cooperation. In: Katharina Spalek & Juliane Domke (Hg.), Sprachliche Variationen, Varietäten und Kontexte. Beiträge zu psycholinguistischen Schnittstellen. Festschrift für Rainer Dietrich. Tübingen: Stauffenburg. S.39-59.

Wiese, Heike (2012). Collectives in the intersection of mass and count nouns: A cross-linguistic account. In Diane Massam (Hg.), Count and Mass Across Languages. Oxford: Oxford University Press [Oxford Studies in Theoretical Linguistics]. S.54-74.

Wiese, Heike; Freywald, Ulrike; Schalowski, Sören, & Mayr, Katharina (2012). Das KiezDeutsch-Korpus. Spontansprachliche Daten Jugendlicher aus urbanen Wohngebieten. Deutsche Sprache 2: 97-123.

Wiese, Heike (2011). Numeral-Klassifikatoren und die Distribution von Nomen: Konzeptuelle, semantische und syntaktische Aspekte. In: Wilfried Kürschner (Hg.), Miscellanea. Frankfurt a.M.: Lang [= Littera. Studies in Language and Literature 2]. S.73-105.

Freywald, Ulrike; Mayr, Katharina; Özçelik, Tiner, & Wiese, Heike (2011). Kiezdeutsch as a multiethnolect. In: Friederike Kern & Margret Selting (Hg.), Ethnic Styles of Speaking in European Metropolitan Areas. Amsterdam: Benjamins [SILV 8]. S.45-73.

Wiese, Heike (2011). Ein neuer urbaner Dialekt im multiethnischen Raum: Kiezdeutsch. In: Markus Messling, Dieter Läpple und Jürgen Trabant (Hg.), Stadt und Urbanität. Transdisziplinäre Perspektiven. Berlin: Kulturverlag Kadmos. S.146-161.

Wiese, Heike (2011). so as a focus marker in German. Linguistics 49;5: 991-1039.

Wiese, Heike (2011). The role of information structure in linguistic variation: evidence from a German multiethnolect. In: Frans Gregersen, Jeffrey Parrott & Pia Quist (Hg.), Language Variation - European Perspectives III. Amsterdam: John Benjamins. S.83-95.

Wiese, Heike (2011). Führt Mehrsprachigkeit zum Sprachverfall? Populäre Mythen vom „gebrochenen Deutsch" bis zur „doppelten Halbsprachigkeit" türkischstämmiger Jugendlicher in Deutschland. In: Şeyda Ozil, Michael Hoffmann & Yasemin Dayıoğlu-Yücel (Hg.), Türkisch-deutscher Kulturkontakt und Kulturtransfer. Kontroversen und Lernprozesse. Göttingen: V&R unipress. S.73-84.

Paul, Kerstin; Wittenberg, Eva, & Wiese, Heike (2010). "Da gibs so Billiardraum". The interaction of grammar and information structure in Kiezdeutsch. In: J. Normann Jørgensen (Hg.), Vallah, Gurkensalat 4U & me! Current Perspectives in the Study of Youth Language. Frankfurt: Peter Lang. S.131-145.

Wiese, Heike (2009). Grammatical innovation in multiethnic urban Europe: new linguistic practices among adolescents. Lingua 119: 782-806.

Wiese, Heike (2007). Grammatische Relationen und rituelle Strukturen - ein evolutionärer Zusammenhang? In: Hartmut E. H. Lenk & Maik Walter (Hg.), Wahlverwandschaften - Verben, Valenzen, Varianten. Festzeitschrift für Klaus Welke zum 70. Geburtstag. Hildesheim, Zürich, New York: Georg Olms [Germanistische Linguistik 188/189]. S.113-136.

Wiese, Heike (2007). The co-evolution of number concepts and counting words. Lingua 117: 758-772.

Wiese, Heike (2006). Partikeldiminuierung im Deutschen. Sprachwissenschaft 31;4: 457-489.

Wiese, Heike (2006). „Ich mach dich Messer“: Grammatische Produktivität in Kiez-Sprache. Linguistische Berichte 207: 245-273.

Wiese, Heike (2006). Der Beitrag psycholinguistischer Evidenz zur Analyse grammatischer Phänomene: eine Studie zur endo- vs. exozentrischen Struktur von Komposita. In: Akten der Internationalen Tagung der Vereinigung für Germanistik (IVG), Paris 2005. Bern et al.: Peter Lang.

Wiese, Heike, & Maling, Joan (2005): Beers, kaffi, and Schnaps - Different grammatical options for 'restaurant talk' coercions in three Germanic languages. Journal of Germanic Linguistics 17;1: 1-38.

Wiese, Heike (2004). Semantics as a gateway to language. In: Holden Härtl & Heike Tappe (Hg.), Mediating between Concepts and Language. Berlin, New York: de Gruyter [Trends in Linguistics 152]. S.197-222.

Wiese, Heike (2004). Sprachvermögen und Zahlbegriff - zur Rolle der Sprache für die Entwicklung numerischer Kognition. In: Pablo Schneider & Moritz Wedell (Hg.), Grenzfälle. Transformationen von Bild, Schrift und Zahl. Weimar: VDG [Visual Intelligence Series 6]. S.123-145.

Wiese, Heike (2003). Are hedgehogs like pigs, or tortoises like toads? Language-specific effects of compound structure on conceptualisation. In: Franz Schmalhofer, Richard M. Young & Graham Katz (Hg.), Proceedings of EuroCogSci 2003. Malwah, NJ: Lawrence Erlbaum. S.448.

Wiese, Heike (2003). Iconic and non-iconic stages in number development: The role of language. Trends in Cognitive Sciences 7;9: 385-390.
Persönliche Fassung als pdf-Datei [single copies can be downloaded and printed only for the reader’s personal research and study]

Wiese, Heike, & Simon, Horst (2002). Grammatical properties of pronouns and their representation: An exposition. In: Horst Simon & Heike Wiese (Hg.), Pronouns - Grammar and Representation. Amsterdam: John Benjamins [Linguistik Aktuell / Linguistics Today 52]. S.1-21.

Wiese, Heike (2002). Wh-Words are not 'interrogative' pronouns: The derivation of interrogative interpretations for constituent questions. In: Michael Hoey & Scott Nelia (Hg.), Questions: Multiple Perspectives on a Common Phenomenon. Liverpool: University of Liverpool Press [Language and Discourse Series]. S.78-91.

Wiese, Heike (2001). Did language give us number? Symbolic thinking and the emergence of systematic numerical cognition. In: Johanna D. Moore & Keith Stenning (Hg.), Proceedings of the 23rd Annual Conference of the Cognitive Science Society, Edinburgh, August 1-4, 2001. Mahwah, NJ: Erlbaum. S.1118-1123.

Wiese, Heike, & Piñango, Maria (2001). Mass and count in language and cognition: Some evidence from language comprehension. In: Johanna D. Moore & Keith Stenning (Hg.), Proceedings of the 23rd Annual Conference of the Cognitive Science Society, Edinburgh, August 1-4, 2001. Mahwah, NJ: Erlbaum.

Wiese, Heike (1999). Die Verknüpfung sprachlichen und konzeptuellen Wissens: Eine Diskussion mentaler Module. In: Ipke Wachsmuth & Bernhard Jung (Hg.), KogWis99Proceedings der 4. Fachtagung der Gesellschaft für Kognitionswissenschaft Bielefeld, 28.September-1.Oktober 1999. St.Augustin: Infix-Verlag. S.92-97.

Wiese, Heike, & Wiese, Ilse (1998). Mathematik und Sprache – ein Problem aus dem Bereich der „gemischten Zahlen". In: Beiträge zum Mathematikunterricht 1998. Vorträge auf der 32. Tagung für Didaktik der Mathematik vom 2. bis 6. März 1998 in München. Für die Gesellschaft für Didaktik der Mathematik (GDM) herausgegeben von Michael Neubrand. Hildesheim: Franzbecker. S.647-650.

Wiese, Heike, & Wiese, Ilse (1998). „Zwei Dreiviertelstunden sind kürzer als zwei drei Viertel Stunden." Interdisziplinäre Überlegungen zur Problematik von Bruchzahlen, Zahlwörtern und Bruchzahlkonzepten. Journal für Mathematik-Didaktik (JMD) 19;2-3: 220-237.

Wiese, Heike (1997). „Nellie Einhorn." ist kein wohlgeformter Satz des Deutschen. Zum Ausdruck von Begriff und Gegenstand durch Nominalkonstruktionen natürlicher Sprachen. In: Georg Meggle & Peter Steinacker (Hg.), ANALYOMEN II, Proceedings of the 2nd conference „Perspectives in Analytical Philosophy", Leipzig, September 7th - 10th, 1994. Berlin, New York: de Gruyter. [Perspectives in Analytical Philosophy 17]. Vol.II: Philosophy of Language; Metaphysics. S.308-320.

Wiese, Heike (1997). Semantics of Nouns and Nominal Number. ZAS Papers in Linguistics 8: 136-163.

Wiese, Heike (1997). Komponenten und Entwicklung des Zahlkonzepts - eine Analyse im Lichte neuerer entwicklungspsychologischer und meßtheoretischer Ergebnisse. In: Beiträge zum Mathematikunterricht 1997. Vorträge auf der 31. Tagung für Didaktik der Mathematik vom 3. bis 7. März 1997 in Leipzig. Für die Gesellschaft für Didaktik der Mathematik (GDM) herausgegeben von Kurt Peter Müller. Hildesheim: Franzbecker. S.545-548.

Wiese, Heike (1995). Zahl und Numerale. Analyse natürlichsprachlicher Numeralkonstruktionen. In: Ingold Max & Werner Stelzner (Hg.), Logik und Mathematik. Frege-Kolloquium Jena 1993. Berlin, New York: de Gruyter [Perspectives in Analytical Philosophy 5]. S.220-232.

Wiese, Heike (1995). Semantische und konzeptuelle Strukturen von Numeralkonstruktionen. Zeitschrift für Sprachwissenschaft 14;2: 181-235.

Wiese, Heike (1994). Montague-Typen als Grundlage konstrastiver Untersuchungen: Exemplarische Analyse deutscher und persischer Modalverb-Konstruktionen. Sprachtypologie und Universalienforschung (STUF) 47;2: 99-121.

Wiese, Heike (1994). Integration des Transfers in eine Theorie des Zweitspracherwerbs. Informationen Deutsch als Fremdsprache (InfoDaF) 21;4: 397-408.

Wiese, Heike (1991). Überlegungen zum Geltungsbereich der Interferenz im Zweitspracherwerb. In: Franz Isemann (Hg), Kontrastivität und kontrastives Lernen. Akten des Deutschlehrer-Kongresses Athen / Thessaloniki, 12.-14.4.1991. München: Goethe-Institut.

Rezensionen

Wiese, Heike (2002). Rezension zu „Greville G. Corbett. Number. Cambridge: Cambridge University Press, 2000“. Germanistik 43;3/4: 573-574.

Wörterbuchartikel

Artikel zu „Funktionsverbgefüge“, „Generische Interpretation“, „Lesart / De Re Lesart / Spezifische Lesart“, „Maßangabe“, „Semantische Satzrepräsentation“ und „Syntaktische Mehrdeutigkeit“. In: Wörterbuch zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft (WSK) 1.2: Syntax. Hrsg. von Christa Dürscheid & Stefan Schierholz. Berlin: Mouton de Gruyter.

Beiträge in allgemeinbildenden öffentlichen Publikationen

Wiese, Heike (2015). Kiezdeutsch als Neuzugang aus dem mehrsprachigen urbanen Raum: Sprachentwicklung, Sprachgebrauch und Sprachbewertung. Migration und Soziale Arbeit 37;4: 321-328.

Rampton, Ben, et al. (Hg.) (2014). Linguist in an Ideological Firestorm: Personal Reflections on the Kiezdeutsch Controversy. Heike Wiese (University of Potsdam) in conversation with Louise Eley and Ben Rampton (King’s College London). Working Papers in Urban Language and Literacies 141.

Wiese, Heike (2012). Kiezdeutsch: ein neuer Dialekt in mehrsprachigen Kontexten. In: JMB Journal [Jüdisches Museum Berlin] 7: 56-59.

Wiese, Heike (2010). Kiezdeutsch: ein neuer Dialekt. In: Aus Politik und Zeitgeschichte 8/2010: 33-38 [Themenband: „Sprache“]. Bundeszentrale für politische Bildung. [außerdem als genehmigter Zweitabdruck in Rundbrief der Ontario Association of Teachers of German 2010,13: 11-16, sowie in Babel-News, Interkultureller Verein Babel e. V. Berlin-Hellersdorf, 2011].

Wiese, Heike (2009). Ein Neuling im Varietätenspektrum des Deutschen: Kiezdeutsch. In: die Sprache Deutsch, Ausstellungskatalog, Deutsches Historisches Museum Berlin. S.305-308.

Wiese, Heike (2009). Sprachvariation als Bedrohung? In: Sprache von Welt: Streiten über Deutsch. Deutsche Welle World 2009.