uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Netzwerktreffen "Interdisziplinäre Geschlechterstudien"

Bild: Fotolia | freshidea

 

Am 20. Oktober fand in der Wissenschaftsetage des Bildungsforums Potsdam ein Netzwerktreffen zum Zusatzzertifikat "Interdisziplinäre Geschlechterstudien" statt. Es gab eine kurze Informationsveranstaltung, in der unter anderem die Historie des Zusatzzertifikates vorgestellt wurde. Im Anschluss fanden diskussionsanregende Miniworkshops statt, die den Austausch und die Ideenvielfalt angeregt haben.

Bild: Fotolia | freshidea

MINT-Workshops mit dem Vicco-von-Bülow-Gymnasium Falkensee

Bild: Fotolia | Weissblick

 

Am 19. Oktober waren die Schülerinnen und Schüler der 11. Klasse des Vicco-von-Bülow-Gymnasiums in Falkensee bei uns zu Gast. Im Workshop "Ich im Leben meines Tablets" erarbeiteten sie sich, wie programmgesteuerte Geräte arbeiten. Bei "Roberta - Bist du bereit für die Zukunft?!" haben sie einen Einblick in die Robotik erhalten.

Bild: Fotolia | Weissblick

"Komm, mach MINT."-Netzwerktagung

Bild: "Komm, mach MINT."

 

Am 11. und 12. September fand unter dem Titel "M³ - Modernes MINT-Marketing" die Netzwerktagung zum Thema modernes Personalmarketing statt. Es wurde unter anderem thematisiert, wie Schülerinnen für MINT-Fächer begeistert werden können und was sich junge MINT-Frauen beim Berufseintritt wünschen. Außerdem bestand die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch mit Teilnehmenden aus Wirtschaft, Wissenschaft, Medien, Verbänden und vielem mehr.

Bild: "Komm, mach MINT."

MINT-Tag beim Unicamp 2017

Foto: fotolia | © Konstantin Yuganov

  

Am 03. August konnten die teilnehmenden Kinder des Unicamps 2017 die Geschichte der Wissenschaft hautnah erleben. Am MINT-Tag hatten sie die Möglichkeit, Roberta durch einen kniffligen Potsdam-Parcours fahren zu lassen. Zum Abschluss gab es einen kleinen Wettbewerb, welche Roberta die Stadtrundfahrt am schnellsten absolviert.

Foto: fotolia | © Konstantin Yuganov

tasteMINT - Schülerinnen zum Teststudium in den Naturwissenschaften an der Universität

Insgesamt zwölf Mädchen aus Schulen in Potsdam, Berlin und Brandenburg waren in der Woche vom 10.07. – 14.07.2017 zum Teststudium in den Naturwissenschaften an der Universität Potsdam. Sie haben an dem sogenannten Potenzial-Assessment-Verfahren teilgenommen und ihre individuellen MINT-Fähigkeiten getestet.  Die Schülerinnen haben sich wissenschaftlich orientierten Aufgaben in Mathematik, Physik, Technik, Chemie und Informatik gestellt, um sich mit den Herausforderungen eines MINT-Studiums vertraut zu machen. „Das Feedback der Beobachter*innen war toll, ich war sehr überrascht, wie meine Kompetenzen wahrgenommen wurden und fühlte mich nach jedem Gespräch gestärkt“, so eine Teilnehmerin über die Feedbacks nach den MINT-Aufträgen. Innerhalb der fünftägigen Veranstaltung nahmen die Schülerinnen an verschiedenen MINT-Workshops zu Robotik, Datenbanken und Selbstreflexion teil und erhielten einen Einblick in das Universitätsleben. Die Highlights waren die verschiedenen Campiführungen in Golm, Griebnitzsee und am HPI, aber auch der Workshop „Wunderbare Welt der Pflanzen“ im Botanischen Garten.

„Besonders gefallen hat mir die Atmosphäre und dass wir uns alle gleich so gut verstanden haben. Und natürlich das Mensaessen, da hat man sich wie eine richtige Studentin gefühlt“, schwärmt eine andere Teilnehmerin. Am Freitag, den 21.07. haben die diesjährigen Teilnehmerinnen zusammen mit Teilnehmerinnen aus dem letzten Jahr und sogenannten MINT-Rolemodels aus Wissenschaft, Wirtschaft und Schulen den Abschluss der Woche bei herrlichem Sonnenschein über den Dächern Potsdams gefeiert. Neben der Ausgabe der Zertifikate sorgte ein Vortrag von Prof. Roelly, einer Mathematikprofessorin der Universität Potsdam, über die Vorzüge des Berufes der Mathematikerin sowie das grüne Grillbuffet für einen unvergesslichen Nachmittag.

Foto: KfC

Die tasteMINT-Projektwoche 2017

Vom 10. bis zum 14. Juli 2017 hatten zwölf MINT*-interessierte Schülerinnen bei uns die einzigartige Möglichkeit, die Herausforderungen und Chancen eines MINT-Studienfaches kennenzulernen und selbst auszuprobieren. Innerhalb der Projektwoche bearbeiteten sie wissenschaftlich orientierte Aufgaben in Mathematik, Physik, Technik, Chemie und Informatik, um sich mit den Herausforderungen eines MINT-Studiums vertraut zu machen. Unterstützt wurden sie dabei von Expertinnen aus den jeweiligen Bereichen. Während ihres Aufenthaltes an der Universität lernten die Schülerinnen alle Hochschulstandorte kennen: Sie besuchten die WAT-Werkstatt und das Schülerinnenlabor der Chemie in Golm, den Botanischen Garten im Park Sanssouci, das Institut für Informatik und die neue, mit dem Hasso-Plattner-Institut gegründete Digital Engineering Fakultät auf dem Campus Griebnitzsee.

Bei der Abschlussveranstaltung am 21. Juli in der Wissenschaftsetage des Bildungsforums Potsdam erhielten die Teilnehmerinnen ein Zertifikat und trafen mit erfolgreichen Frauen aus der Wissenschaft und der Wirtschaft zusammen, deren Karriere einst mit einem MINT-Studium begann.

*MINT= Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik

2. Netzwerktagung des Projektes "Campusschulen"

Bild: Projekt "Campusschulen"

 

Am 27. Juni war der Bereich MINT auf der 2. Netzwerktagung des Projektes "Campusschulen" in der Wissenschaftsetage des Bildungsgforums Potsdam. Neben spannenden Workshops gab es auch wieder eine Podiumsdiskussion sowie die integrative Netzwerkarbeit, bei der verschiedene Netzwerkpartner*innen ihre Angebote vorgestellt haben. Alle wichtigen Informationen zum Projekt und der Veranstaltung finden Sie hier.

Bild: Projekt "Campusschulen"

Assessor_innenausbildung 2017

Foto: Fotolia | Kzenon

Die Schulung zur Assessorin bzw. zum Assessor ermöglicht es, beim Potenzial-Assessment-Verfahren tasteMINT mitzuwirken. Doch auch für den späteren Beruf, insbesondere dem Lehramt für MINT-Fächer, der freiwilligen oder beruflichen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen oder der Erwachsenenbildung ist die Schulung zur Assessorin oder zum Assessor eine sinnvolle Ergänzung, um Förderungssituationen zu erkennen und einzuordnen und so einen aktiven Beitrag zur Chancengleichheit zu leisten.

Den theoretischen Teil der Schulung hatten die Teilnehmerinnen bereits erfolgreich abgeschlossen. Hierbei wurden viele neue Eindrücke gesammelt und alle freuten sich, in der tasteMINT-Projektwoche die erlangten Kenntnisse in die Praxis umzusetzen.

Foto: Fotolia | Kzenon

Roberta-Workshop am Goethe-Gymnasium Nauen

Bild: KfC

 

Am 05. Juli sind wir mit unseren Robertas® am Goethe-Gymnasium in Nauen zu Gast. Die Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse werden in die Welt der Robotik eintauchen. In dem Schnupperworkshop bauen sie ihre eigene Roberta® auf und lösen anschließend spannende Aufgaben rund um das Thema "Roberta® auf großer Rettungsaktion auf dem Mars".

Bild: KfC

Save the Date: meet.ME - Komm, mach MINT.-Karriereauftakt

Bild: Komm, mach MINT.

 

Am 29. und 30. Juni 2017 erhalten Studentinnen und Absolventinnen der MINT-Wissenschaften im Funkhaus des SWR in Stuttgart die Möglichkeit, sich untereinander und mit potenziellen Arbeitgeber_innen zu vernetzen sowie Karrierewege in verschiedenen Unternehmen zu eruieren. Zum dritten Mal findet die meet.ME statt und bietet jungen Frauen tolle Vernetzungsmöglichkeiten. Mehr Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier

Bild: Komm, mach MINT.

Hochschulinformationstag 2017

Foto: Fotolia | lev dolgachov

 

Am 16. Juni fand der diesjährige Hochschulinformationstag statt. Ab 9 Uhr konnten sich Studieninteressierte auf dem Campus Griebnitzsee über das Studienangebot der Universität Potsdam informieren. Auch der Bereich MINT-Förderprogramme war wieder mit dabei und bestärkte junge Frauen, ein MINT-Studium aufzunehmen.

Foto: Fotolia | lev dolgachov

Gender. Kompetent. Lehren.

Workshop für Lehramtsstudierende und Lehrkräfte zur Förderung gendersensibler Interaktionen.

Foto: Fotolia | M-SUR

Lehrkräfte sind eine entscheidende Sozialisationsinstanz im Leben junger Menschen. Genderkompetenz ist dabei eine berufliche Schlüsselkompetenz und eine überfachliche Qualifikation im Schulalltag. Lehramtsstudierende, Berufseinsteiger_innen, Seiteneinsteiger_innen und Lehrkräfte in pädagogischen Berufsfeldern konnten in dem eintägigen Workshop geschlechterbezogene Stereotype hinterfragen und eigenes Unterrichtsverhalten reflektieren. Am Praxisbeispiel der Mädchenförderung im MINT-Bereich wurden mögliche neue Handlungsmuster erprobt sowie eine geschlechtergerechte Lern- und Schulkultur, in der Lehrkräfte kompetent geschlechtergerecht handeln, gefördert.

Foto: Fotolia | M-SUR

Einweihung des neuen Roberta®-Parcours

Foto: KfC

Der im Rahmen des Moduls Projektstudium im WAT-Bereich erstellte First Lego League-Spieltisch ist erfolgreich verteidigt worden. Die First Lego League, bei der Schülerinnen und Schüler bis 16 Jahre teilnehmen können, bietet Jugendlichen die Möglichkeit, mit Hilfe von Lego-Robotern die Welt der Robotik tiefergehend kennenzulernen und dabei spannende Aufgaben im Team zu erledigen.

Am 24.03. hatte bereits ein erster Testlauf unseres Spieltisches stattgefunden. 15 Schülerinnen der Schiller Gesamtschule Potsdam konnten ihre Kenntnisse in den Bereichen Robotik und Programmierung unter Beweis stellen. Nach dem erfolgreichen Test steht der Parcours mit seinen drei Szenarien "Eine Stadtrundfahrt durch Potsdam", "Roberta® auf großer Rettungsmission auf dem Mars" und "Sport" ab sofort für Workshops zur Verfügung.

Mehr Informationen zu unseren Roberta®-Workshops und Impressionen von unserem Roberta®-Parcours finden Sie hier.

Foto: KfC

Roberta®-Schnupperworkshops mit der Sportschule Potsdam

Foto: KfC

 

Von Dezember 2016 bis Juni 2017 führten wir für die 8. Klassen der Sportschule Potsdam "Friedrich Ludwig Jahn" im Rahmen der WAT-Projektwochen zehn Roberta®-Schnupperworkshops durch.

Hierbei lernten die Schüler_innen und Schüler die Roboter kennen, bauten eine Roberta® auf und führten mit dieser schließlich eine spannende Mission durch.

Foto: KfC

Der Bereich MINT-Förderprogramme auf dem 5. Potsdamer Tag der Wissenschaften

Bild: Sebastian Grutza

Am 13. Mai 2017 zeigte der Bereich MINT-Förderprogramme auf dem Potsdamer Tag der Wissenschaften einen Einblick in seine aktuellen Angebote für Schülerinnen und Schüler. Auf dem Gelände des Wissenschaftsparks Potsdam-Golm hielten wir eine Reihe spannender Stationen parat, die sich mit verschiedenen Alltagsphänomenen und Wissenschaftsbereichen befassen. Bei uns konnten junge Gäste zum Beispiel erfahren, wie sich Farben zusammensetzen, Roberta um gefährliche Hindernisse herum steuern oder selbst der Frage nachgehen, wie viel Gewicht Eierschalen tragen können.

Bild: Sebastian Grutza

Das Projekt MINT als Partner der I, Scientist Konferenz 2017

Foto: I, Scientist

Die Universität Potsdam, vertreten durch das Koordinationsbüro für Chancengleichheit, war Partnerinstitution der I, Scientist Konferenz 2017. Hier ein Statement zur Konferenz von Franka Bierwagen, der Zentralen Gleichstellungsbeauftragten der Universität Potsdam und Christina Wolff, der Projektleiterin MINT:

“Das Koordinationsbüro für Chancengleichheit der Universität Potsdam ist der Geschäftsbereich der zentralen Gleichstellungsbeauftragten und versteht sich als Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Studium und Verwaltung. Die verschiedenen Aufgabenfelder sind hier personell und strukturell verankert. Chancengerechtigkeit in der Hochschullandschaft, aber auch darüber hinaus, sind ein tägliches Anliegen der Gleichstellungsbeauftragten und Ihrer Kolleg_innen. Besonders durch unseren Fokus auf die MINT-Förderung von jungen Frauen in der Studien- und Berufsorientierung, sehen wir den Bedarf an Formaten wie „I, Scientist“. Es reicht nicht, geschlechtsstereotype Vorurteile im Bewertungssystem der Schulen aufzubrechen, es gilt auch, Steine auf dem Weg vom MINT-Studium zu einer zufriedenstellenden Karriere wegzuräumen. Gerade jungen Natur- und Informationswissenschaftlerinnen sollten die unterschiedlichsten Wege aufgezeigt werden. Wir unterstützen aus diesem Grund – für mehr Vernetzung, mehr Austausch und mehr Chancengerechtigkeit – die Konferenz „I, Scientist 2017“.”

Weitere Informationen zur I, Scientist Konferenz 2017 finden Sie hier.

Foto: I, Scientist

Train-the-Trainer-Schulung 2017

Foto: fotolia | lev dolgachov

Die Unterrepräsentanz von Frauen im MINT-Bereich macht deutlich, dass es bislang nicht in ausreichendem Maße gelungen ist, die Zielgruppe Frauen für diese Studiengänge zu gewinnen. Demgegenüber stehen junge Frauen mit guten bis sehr guten Voraussetzungen, ein Studium im MINT-Bereich erfolgreich zu bewältigen.

Vor diesem Hintergrund und angesichts des prognostizierten Fachkräftemangels wurde das Potenzial-Assessment-Verfahren tasteMINT entwickelt. Mit seiner persönlichen Ansprache und individuellen Ausrichtungen wendet sich tasteMINT an junge Frauen, die sich im Übergang Schule-Hochschule konkrete Orientierungsmöglichkeiten und eine Versicherung der eigenen Fähigkeiten wünschen.

Die Train-the-Trainer-Schulung, die am 05. und 06. Mai stattfand, hat die Teilnehmenden noch einmal für diese Problematiken sensibilisiert. Durch eine Mischung von Input, Übungen und Diskussion wurde eine Basis gelegt, um tasteMINT noch weiter zu entwickeln und die Assessor_innen in diesem Jahr noch zielgerichteter ausbilden zu können. Wir freuen uns auf eine spannende tasteMINT-Projektwoche 2017, in der wir unsere neu erworbenen Kompetenzen einsetzen können!

Foto: fotolia | lev dolgachov

Fortbildungsangebote

Bild: Fotolia | Kzenon

Der Bereich MINT-Förderprogramme bietet in den nächsten Monaten verschiedene Weiterbildungsangebote für Lehrkräfte, Lehramtsstudierende, Referendare und Interessierte an.

Am 20. Mai 2017 fand von 9-17 Uhr der Workshop "Gender. Kompetent. Lehren" am Campus Griebnitzsee der Universität Potsdam statt.

Bild: Fotolia | Kzenon

Zukunftstag 2017

Interessante Angebote für Mädchen und Jungen an der Universität Potsdam

Foto: KfC

Am 27.04.2017 war es wieder soweit! Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7-10 konnten sich über geschlechteruntypische Berufe und Fachrichtungen informieren. Das Koordinationsbüro für Chancengleichheit sowie der Bereich MINT-Förderprogramme hatten ein vielseitiges Angebot bereitgestellt. Dabei waren u. a. der Botanische Garten, das ZIM und die Kita KlEinstein. Aber auch neue Bereiche und Studiengänge öffneten ihre Türen. Beispielsweise gab es einen Workshop über den Studiengang Ernährungswissenschaften und einen Beitrag aus dem Bereich der Kognitionspsychologie. Als Highlight waren auch wieder der beliebte Roberta®-Workshop und der tech caching Parcours dabei.

Foto: KfC

Hochschulmesse 2017

Studieren in Berlin und Brandenburg

Am 21. April 2017 fand die Hochschulmesse - Studieren in Berlin und Brandenburg statt. Sie lud Schülerinnen und Schüler dazu ein, sich über die verschiedenen Studienmöglichkeiten und -orte der beiden Bundesländer zu informieren. Auch der Bereich MINT-Förderprogramme war wieder dabei und hat junge Frauen in ihrer Entscheidung, ein MINT-Studium aufzunehmen, bestärkt. Mit dabei hatten wir unser Glücksrad, spannende Fragen rund um die Themen MINT und Gleichstellung, unser MINT-Quiz sowie Informationen zu unseren vielfältigen Angeboten für Studieninteressierte und Studierende der MINT-Fächer.

NEU: Mathematikerinnenausstellung auf Deutsch

Foto: KfC

Zum diesjährigen Frauensalon am 08. März wurde die deutsche Version der Ausstellung Frauen in der Mathematik (englische Originalversion: Women of Mathematics von Noel Tovio Matoff (Fotos), Sylvie Paycha (Interviews), Sara Azzali (Interviews)[et al.]) feierlich durch die Gleichstellungsbeauftragte der Universität Potsdam Franka Bierwagen eröffnet. Eingebettet in Diskussionen zum Motto der 27. Brandenburgischen Frauenwoche "Frauen MACHT faire Chancen" standen Frauen aus unterschiedlichen Ländern und mit diversen Hintergründen im Fokus. Detaillierte Informationen zum Frauensalon erhalten Sie im Blog des Frauenpolitischen Rates.

Die 13 Porträts der Naturwissenschaftlerinnen ermöglichen einen besonderen Blick in die Mathematik. Durch die Interviewform können die Werdegänge der Frauen persönlich und nah nachempfunden werden. Alltagssituationen und berufliche Herausforderungen schaffen einen vertraulichen Bezug zu den Mathematikerinnen. Besonders für Schülerinnen sowie Studien- und Berufsanfängerinnen können die Erfahrungen und Gedanken der Role Models für zukünftige Entscheidungen hilfreich sein. Die Ausstellung ist im Bereich MINT-Förderprogramme für Veranstaltungen in Schulen oder Projekten ausleihbar. Weitere Informationen finden Sie hier.

Foto: KfC

Lego würdigt Astronautinnen - Nasa Frauen bekommen Figuren

Bild: LEGO Group

 

Ende diesen Jahres will Lego einen Baukasten in die Läden bringen, der berühmte Frauen der Nasa-Geschichte zeigt. Damit möchte Lego auf die wichtige Rolle von Frauen in der Raumfahrt aufmerksam machen und erweitert somit das Konzept, indem nun auch eher unsichtbare Figuren der Gesellschaft oder Geschichte sichtbar gemacht werden.

Wir retten in unseren Roberta-Workshops bereits seit dem letzten Jahr verschollene Astronautinnen vom Mars - und bald dann auch Katherine Johnson und ihre Kolleginnen.  

Bild: LEGO Group

Komm, mach MINT.-Magazin 2016

Bild: Komm, mach MINT.

"Frauen in einer sich wandelnden Arbeitswelt: die Hälfte der Welt bis 2030", das ist das Motto des diesjährigen Frauentags. Einen wichtigen Aspekt der sich wandelnden Arbeitswelt greift das bereits zum zweiten Mal erscheinende "Komm, mach MINT."-Magazin mit dem Schwerpunkt "Digitale Transformation" auf. Die Digitalisierung ist ein starker Treiber des Wandlungsprozesses und stand 2016 im Mittelpunkt zahlreicher Aktivitäten der Netzwerk-Initiative. Das Magazin zeigt anlässlich des Internationalen Frauentags eine kleine Auswahl aus vielen hervorragenden Angeboten, Studien und Arbeitshilfen, um mehr Frauen für die naturwissenschaftlich-technischen Bereiche zu gewinnen.

Hier können Sie das Magazin herunterladen.

Bild: Komm, mach MINT.

MINT-Fächer stark nachgefragt

Quelle: Statistisches Bundesamt 2016; Komm, mach MINT.

 

Die Zahl der Studienanfänger_innen steigt jährlich an. Der MINT-Bereich nimmt hier eine besondere Position ein, da 40% der Studierenden im 1. Fachsemester in einem dieser Studiengänge eingeschrieben sind. Auch der Frauenanteil ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen, sodass inzwischen 32% der Studienanfänger_innen im MINT-Bereich Frauen sind.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Quelle: Statistisches Bundesamt 2016; Komm, mach MINT.

tech caching Parcours-Einsätze 2017

Foto: KfC

 

Im Januar, Februar und April führten wir wieder unseren beliebten tech caching Parcours durch. Die spannenden Experimente rund um die MINT-Wissenschaften wurden dieses Mal von der 6a der Grundschule am Hollerbusch, der 8. Klasse der Gesamtschule Friedrich-Wilhelm-von-Steuben, der 11. Klasse des Einstein-Gynmasiums Potsdam sowie der 9. Klasse des Schiller-Gymnasiums Potsdam durchgeführt.

Wenige Termine stehen noch zur Verfügung und können über das Anmeldeformular gebucht werden.

Foto: KfC

Netzwerktagung des Projektes "Campusschulen" am 16.02.2017

Bild: Projekt Campusschulen

Im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung entwickelt das Teilprojekt "Campusschulen" weiterer Angebore für Schulen, die sich über bestehende Kooperationen hinaus engagieren möchten. Ziel ist es, eine Verbindung von Schulpraxis, Schulforschung und Lehramtsausbildung herzustellen. Dafür werden Netzwerke zwischen Lehrkräften an Schulen, Wissenschaftler_innen der Universität Potsdam und Lehramtsstudierenden geschaffen. Ausgehend von konkreten Schulentwicklungsinitiativen sollen gemeinsam Problemlösungen für die Schulpraxis erarbeitet, erprobt und wissenschaftlich erforscht werden. Auf der ersten Netzwerktagung des Projektes können sich Lehrkräfte, Studierende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Potsdam austauschen und gemeinsam an Netzwerkaktivtäten arbeiten. Christina Wolff, Referentin für MINT-Förderprogramme, wird am Vormittag einen Workshop zum Thema Mädchenförderung in den MINT-Fächern gestalten. Ebenso wird das Koordinationsbüro für Chancengleichheit mit einem Stand auf dem Marktplatz vertreten sein.

Zum Ablaufplan der Veranstaltung und der Anmeldung kommen Sie hier.

Bild: Projekt Campusschulen

Ein erfolgreicher "Tag der Wissenschaften" am Weinberg-Gymnasium

Foto: Martin Steger (MAZ vom 07.12.2016)
Uni-Lehramtsstudentin Julia Krausnick (2.v.r.) konnte mit dem Thema "Robotik" auch Charlene, Carolin und Marlene (v.l.) begeistern.

 

Schülerinnen und Schüler sollen möglichst früh an Berufsbilder der Wissenschaft herangeführt werden, denn besonders im Feld der MINT-Wissenschaften gibt es tolle berufliche Möglichkeiten. Aus diesem Grund waren Tutorinnen und Tutoren des MINT-Bereichs am Weinberg-Gymnasium in Kleinmachnow beim diesjährigen "Tag der Wissenschaften" dabei.

Am 06. Dezember haben wir mit den Workshops Roberta®, Persönlichkeit bei Tieren und Ich im Leben meines Tablets einen Beitrag geleistet und Schülern, aber besonders Schülerinnen, Einblicke in Forschungsthemen oder Orientierung für die Berufswahl gegeben. Sogar die MAZ hat darüber berichtet. Der Artikel zur Veranstaltung findet sich hier.

Foto: Martin Steger (MAZ vom 07.12.2016)
Uni-Lehramtsstudentin Julia Krausnick (2.v.r.) konnte mit dem Thema "Robotik" auch Charlene, Carolin und Marlene (v.l.) begeistern.

BrISaNT - das 50. Projekt des Monats von "Komm, mach MINT."

Foto: KfC

Jeden Monat stellt der Nationale Pakt für Frauen in MINT-Berufen "Komm, mach MINT." ein Projekt aus den Reihen seiner Paktpartnerinnen und -partner vor, dass sich durch eine besondere Idee, einen innovativen Ansatz oder eine zielgruppengenaue Ansprache auszeichnet. Im November 2016 wird die Auszeichnung "Projekt des Monats" bereits zum 50. Mal verliehen und geht an das Projekt BrISaNT der Universität Potsdam.

"Wir freuen uns riesig über die Auszeichnung", so Christina Wolff, die im Koordinationsbüro für Chancengleichheit als Referentin für MINT-Förderprogramme tätig ist und die Projektorganisation für BrISaNT koordiniert. "Das zeigt uns, dass wir mit unserer Arbeit etwas erreichen. Es ist wunderbar zu sehen, wie stark das Selbstvertrauen junger Menschen in ihre eigenen Fähigkeiten durch unsere Projekte wächst."

Für mehr Informationen zu BrISaNT als Projekt des Monats klicken Sie hier.

Foto: KfC

Begrüßung der Universität Potsdam als neues Paktmitglied bei "Komm, mach MINT."

Netzwerktagung im Anwendungszentrum Industrie 4.0 mit dem Thema "Digitale Transformation als Chance - Neue (Führungs-)Rollen für MINT-Frauen"

Foto: Komm, mach MINT

Auf der diesjährigen Netzwerktagung des Nationalen Pakts für Frauen in MINT-Berufen "Komm, mach MINT." standen folgende Fragen im Fokus: Was macht MINT-Berufe für Frauen attraktiv? Mit welchen Kompetenz können sie in einer zunehmend digitalisierten Arbeitswelt punkten? Ergeben sich daraus sogar neue Chancen, Führungsrollen zu übernehmen?

Am 6. und 7. Oktober trafen sich neue und alte Netzwerkpartner_innen sowie Multiplikator_innen im Anwendungszentrum Industrie 4.0 an der Universität Potsdam am Standort Griebnitzsee. Neben Projektvorstellungen, Fachvorträgen und einer Podiumsdiskussion mit Vertreter_innen aus Wirtschaft und Wissenschaft stand auch eine Führung durch das Anwendungszentrum auf dem Plan. Die Referentin für MINT-Förderprogramme im Koordinationsbüro für Chancengleichheit, Christina Wolff, nahm stellvertretend für die Universität Potsdam an der Begrüßungsfeier neuer Paktmitglieder teil. Für mehr Informationen klicken Sie hier.

Foto: Komm, mach MINT

Der ökologische Fußabdruck und Frauen in der Wissenschaft

Am 13. Dezember findet in der WIS im Bildungsforum Potsdam ab 18 Uhr ein Fachvortrag zum Thema "Vom ökologischen Fußabdruck und wie Frauen in der Wissenschaft Fuß fassen" statt. Organisiert wird die Veranstaltung von proWissen und der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Potsdam. Nähere Informationen finden Sie hier.

MINT-Workshops auf dem Tag der Wissenschaften

Foto: fotolia | Romolo Tavani

Schülerinnen und Schüler sollen möglichst früh an Berufsbilder in der Wissenschaft herangeführt werden, denn besonders im Feld der MINT-Wissenschaften gibt es tolle berufliche Möglichkeiten. Aus diesem Grund begleiten wir dieses Jahr das Netzwerk Studienorientierung zu zwei Tagen der Wissenschaften an brandenburgische Gymnasien. Am 18. November besuchen wir mit dem Workshop Aerogami das Marie-Curie-Gymnasium in Wittenberge und am 06. Dezember sind wir dann mit den Workshops Roberta®, Persönlichkeit bei Tieren und Ich im Leben meines Tablets am Weinberg-Gymnasium in Kleinmachnow.

Foto: fotolia | Romolo Tavani

Das Projekt MINT auf der micro photonics Messe in Berlin

Foto: micro photonics

Am 12. Oktober sind wir zusammen mit dem Team vom Ferdinand-Braun-Institut in der Career Lounge auf der micro photonics Messe in Berlin. Unsere Tutorinnen und Tutoren werden für interessierte Schülerinnen und Schüler Workshops vorbereiten und einen Einblick in die Photonik, Sensorik und weitere spannende MINT-Themen geben. In Halle 7.2c der Messe Berlin führen wir zwei Workshops durch, bei denen die Schülerinnen und Schüler praktische Erfahrungen sammeln sowie Studien- und Berufsmöglichkeiten im MINT-Bereich kennenlernen können. Beim tech caching Parcours kann die Welt der Photonik erkundet und selbst eine Salzsteinlampe hergestellt werden. Bei dem Workshop Roberta® haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, Roberta mithilfe verschiedener Sensoren durch einen schwierigen Parcours fahren zu lassen.

Weitere Informationen gibt es beim Ferdinand-Braun-Institut. Also kommt vorbei, unsere engagierten Studierenden freuen sich auf euren Besuch!

Foto: micro photonics

"Komm, mach MINT."-Netzwerktagung 2016

Foto: Komm, mach MINT.

Am 06. und 07. Oktober 2016 findet im Anwendungszentrum Industrie 4.0 der Universität Potsdam die diesjährige Netzwerktagung des Nationalen Pakts für Frauen in MINT-Berufen statt. Das Programm zum Download finden Sie hier. Nähere Informationen sowie die Anmeldung zur Netzwerktagung finden Sie hier.

Foto: Komm, mach MINT.

MINT-Workshops am 15.09.

Foto: fotolia | © Weissblick

Informatik ist...

...spannend, vielseitig und macht Spaß! Dies werden die Schülerinnen und Schüler einer 12. Klasse am 15.09. selbst erfahren können. Im Rahmen eines Projekttages organisieren wir gemeinsam mit dem Netzwerk Studienorientierung ein interessantes Angebot. Auf dem Programm stehen an diesem Tag "Ich im Leben meines Tablets", "Einfach und doch so schwer - 'Denkweise' von Menschen vs. Maschinen" und das neue Konzept "Datenbanken - eine Welt mit System?".

Foto: fotolia | © Weissblick

MINT-Tag beim Unicamp 2016 - MINT-Wissenschaften treffen auf Antike

Foto: fotolia | © Konstantin Yuganov

Am 28. Juli können die teilnehmenden Kinder des Unicamps 2016 die Geschichte der Wissenschaft hautnah erleben. Am MINT-Tag entdecken sie unter anderem, welche Bedeutung Pflanzen für die Menschen in der Zeit der Antike hatten und können selbst einmal Zeus und die Gesetze der Physik in einem kleinen Wettbewerb herausfordern.

Foto: fotolia | © Konstantin Yuganov

MINT-Tag am 19. Juli für die Friedrich-Wilhelm-von-Steuben-Gesamtschule Potsdam

Foto: KfC

Am 19. Juli 2016 besucht uns eine neunte Klasse von der Friedrich-Wilhelm-von-Steuben-Gesamtschule Potsdam, um einen Einblick in die faszinierende Welt der MINT*-Wissenschaften zu erlangen. Innerhalb unseres tech caching Parcours können die Schüler_innen moderne Hochtechnologien und ihre Berufsfelder, wie Mechatronik oder Ingenier_innenwesen, selbst erproben. Zeitgleich werden unsere Tutorinnen Angela Eichler und Julia Krausnick mit ihrem Roberta-Workshop eine Einführung in die moderne Robotertechnik geben und den Schüler_innen die Möglichkeit geben, selbst Roboter zu bauen und zu programmieren.

*MINT= Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik

Foto: KfC

Ein erfolgreicher tasteMINT-Sommer findet seinen grünen Abschluss

Foto: KfC
(von links) Jaqueline S., Ulrike L., Hanna G., Anni T., Sarah D., Lena F., Lene P., Kristin K., Michelle L., Jessika L., Saffa S., Krushtina S., Nane G., Merle R., Joyce A., Nathalie-Ann N., (nicht dabei: Petimat S., Celine D., Swantje F., Juliane S.)

Der 13. Juli war ein großer Tag für 20 MINT-interessierte junge Frauen und das Projekt MINT des Koordinationsbüros für Chancengleichheit. Denn: an diesem sonnigen Nachmittag ging eine weitere erfolgreiche tasteMINT-Saison zu Ende. Zu Beginn des Jahres starteten sieben Schülerinnen der Friedrich-Wilhelm-von-Steuben-Gesamtschule in die neue tasteMINT-Pilotphase, welche im Rahmen des schulischen Seminarkurses „Studien- und Berufsorientierung“ durchgeführt wurde. Im Anschluss fand vom 04. bis zum 8. Juli die reguläre tasteMINT-Woche statt, bei der dreizehn Schülerinnen aus Brandenburg und Berlin MINT ausprobierten, Einrichtungen besuchten und Universitätsluft schnuppern konnten.

Den krönenden Abschluss dieser intensiven Zeit bildete die gemeinsame tasteMINT-Absolventinnenfeier mit den Teilnehmerinnen, erfolgreichen Frauen im MINT-Bereich und Freund_innen des Projektes auf dem Dach des Potsdamer Bildungsforums. Nach der feierlichen Übergabe der Teilnahmebestätigungen fand ein intensiver Austausch zwischen den Teilnehmerinnen und den geladenen role models statt, bei dem die Mädchen all ihre Fragen zu Studium und Beruf an die Frau bringen konnten. Neben  dem vielfältigen vegetarischen Grillbuffet konnten die Gäste ganz unter dem Motto „teste Deinen MINT-Geschmack“ grüne Smoothies, wie die „Orientalische Nacht“ und den „Green Refresher 2.0“, probieren. Das Ergebnis dieser Veranstaltung war mehr als zufriedenstellend: ein glückliches Team des Projektes MINT und die lachenden Gesichtern von 20 tollen Persönlichkeiten, die mit tasteMINT einen weiteren Schritt auf ihrem Weg der Berufsfindung absolvierten. Allen Mitwirkenden und Gästen danken wir nochmal ganz herzlich. Es war ein wunderbarer Sommernachmittag.

Foto: KfC
(von links) Jaqueline S., Ulrike L., Hanna G., Anni T., Sarah D., Lena F., Lene P., Kristin K., Michelle L., Jessika L., Saffa S., Krushtina S., Nane G., Merle R., Joyce A., Nathalie-Ann N., (nicht dabei: Petimat S., Celine D., Swantje F., Juliane S.)

tasteMINT Abschlussfeier 2016

Quelle: KfC

Am 13. Juli ab 14 Uhr ist es wieder soweit: In der Wissenschaftsetage im Bildungsforum Potsdam findet unsere tasteMINT Abschlussfeier statt.

Um Voranmeldung bei Christina Wolff wird gebeten.

Quelle: KfC

Feierlicher Abschluss der tasteMINT-Akademie 2016

Am 13. Juli 2016 feiern die Absolventinnen der diesjährigen tasteMINT-Akademie auf dem Dach des Bildungsforums in Potsdam ihre Teilnahme am Potenzial-Assessment-Center. Neben der feierlichen Zertifikatausgabe werden die Schülerinnen die Gelegenheit haben, mit anderen Teilnehmerinnen und Alumnae des Verfahrens sowie erfolgreichen Frauen der Gleichstellung und der MINT-Studienfächer ins Gespräch zu kommen. Das Team des Bereichs MINT vom Koordinationsbüro  für Chancengleichheit wird hierbei für ein vielseitiges Grill-Buffet sorgen.

Foto: fotolia

Die tasteMINT-Akademie 2016

Vom 04. bis zum 08. Juli 2016 haben MINT*-interessierte Schülerinnen bei uns die einzigartige Möglichkeit, die Herausforderungen und Chancen eines MINT-Studienfaches kennenzulernen und selbst auszuprobieren. Bei der MINT-Akademie 2016 stehen die Studienrichtungen Mathematik, Informatik, Physik, Chemie und Technik im Fokus. Weitere Highlights sind Exkursionen zu möglichen zukünftigen Arbeitsorten, wie dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt Berlin und dem GeoForschungszentrum in Potsdam, sowie unsere gemeinsame Absolventinnenfeier auf dem Dach des Potsdamer Bildungsforums!

*MINT= Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik

Neue Workshoptage im Rahmen der Schülerakademie buchbar

Am 21. Juni und am 15. Juli bietet der Bereich MINT des Koordinationsbüros für Chancengleichheit in Kooperation mit proWissen Potsdam e.V. erneut einige der eigenen MINT-Workshops an. Am 21.Juni können interessierte Schüler_innengruppen mit Julia Krausnick die Bedeutung der Datenbanken erforschen oder sich bei Angela Eichler mit den heißesten Orten der Erde - den Vulkanen - auseinandersetzen. Mitte Juli zeigt Andy Herold Schüler_innengruppen der Klassen 5 bis 12, wie man mithilfe der Wissenschaft das beste Papierflugzeug konstruiert. Weitere Informationen zu den Veranstaltungen und zur Anmeldung finden Sie unter den jeweiligen Links.

Foto: fotolia

Die tasteMINT-Pilotphase neigt sich dem Ende

Am 30. Juni 2016 stellen sich die Teilnehmerinnen der tasteMINT-Pilotphase dem letzten Auftrag. Bei Physik werden sie ein physikalisches Phänomen mithilfe ihres Wissens und ihrer Kreativität erforschen und veranschaulichen.

Schülerinnen aus Potsdam finden ihre Stärken in Chemie

Am 16. Juni 2016 führt der Bereich MINT des Koordinationsbüros für Chancengleichheit den Chemie-Auftrag der tasteMINT-Pilotphase durch. Hierbei werden die Teilnehmerinnen selbst in die Rolle von „Agnes McGyver“ schlüpfen und sich mithilfe ihres Wissens und ihrer Kompetenzen aus einer brenzligen Situation befreien.

Jugend, Migration und demografischer Wandel in Brandenburg

Foto: Netzwerk Studienorientierung | ©Matthias Friel

Wie können Jugendliche in Brandenburg mit den Chancen und Grenzen des demografischen Wandels aktiv umgehen? Und welche Bedeutung hat das Thema Migration im Kontext des demografischen Wandels? Zur Diskussiondieser und weiterer Fragen möchte die LAG Brandenburg zu ihrer Abschlusstagung„Jugendliche gestalten den demografischen Wandel – Neue Ansätze für die Jugendbildung“ am 16.Juni 2016 alle Interessierten einladen. Des Weiteren wird die LAG dort die Ergebnisse ihres Projektes „Das wandelnde Land – spielend mit dem demografischen Wandel umgehen“ präsentieren. Seit 2015 bietet die Initiative in verschiedenen Teilen Brandenburgs interaktive Workshops zum demografischen Wandel in Brandenburg an und setzt dabei das von Antje und Marius Woiteck entwickelte Planspiel „Wir sind Brandenburg – Demographic Games 3000“ ein. Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie das Anmeldeformular finden Sie hier.Die Anmeldung ist noch bis zum 10. Juni möglich!

Foto: Netzwerk Studienorientierung | ©Matthias Friel

Einblicke in die Wissenschaft mit tasteMINT!

Foto: Fotolia / © Vasiliy Koval

Am 02. Juni 2016 werfen die Schülerinnen des aktuellen tasteMINT –Pilotprojektes einen Blick in die Arbeitswelt einer MINT-Wissenschaftlerin. Im Gläsernen Labor des Wissenschafts-und Biotechnologiepark Campus Berlin-Buch stehen zunächst die Themen Radioaktivität und Medizin sowie eine Campusführung auf dem Programm. Am Nachmittag besuchen die Teilnehmerinnen das CPO, ein zellbiologisches Forschungsunternehmen in Berlin, und führen dort Versuche zur Zellteilung durch. Abgerundet wird der Besuch durch ein Gespräch zur Berufsorientierung, indem die Schülerinnen den Wissenschaftlerinnen all ihre Fragen stellen können.

Foto: Fotolia / © Vasiliy Koval

MINT-Angebote für das Humboldt-Gymnasium

Am 25.Mai 2016 gestaltet der Bereich MINT (Koordinationsbüro für Chancengleichheit) zusammen mit dem Netzwerk Studienorientierung für die 5. und 6. Klassen des Humboldt-Gymnasiums in Potsdam ein vielseitiges Workshop-Angebot. Vormittags werden sie einer spannenden Vorlesung im Bereich der Physik lauschen. Anschließend werden die Schülerinnen und Schüler zum Mittagessen in die Mensa am Neuen Palais gehen. Am Nachmittag präsentiert Andy Herold den Schüler_innen die Anleitung für das perfekte Flugobjekt aus Papier und Julia Krausnick und Christina Wolff zeigen den jungen Forschenden, was es alles Aufregendes in der Welt der Naturwissenschaften zu entdecken gibt. Mit dabei haben sie den MINT-Parcours mit Stationen zu Roberta, dem Knetschiff, dem Demographic Quiz sowie dem Eierschalenexperiment.  Eine weitere Gruppe wird in den Botanischen Garten an der Orangerie fahren und dort Spannendes zur botanischen Vielfalt erfahren.

MINT*-Tag für das Berthold-Brecht-Gymnasium am 23. Mai 2016

Am 23.Mai 2016 besucht uns eine achte Klasse des Bertholt-Brecht-Gymnasiums aus Brandenburg (Havel), um einen Einblick in die faszinierende Welt der MINT*-Wissenschaften zu erlangen. Innerhalb unseres tech caching Parcours können die Schüler_innen moderne Hochtechnologien und ihre Berufsfelder, wie Mechatronik oder Ingenier_innenwesen, selbst erproben. Zeitgleich wird unsere Tutorin Christiane Hönicke mit ihrem Workshop die Schüler_innen entdecken lassen, wie unterschiedlich Tiere mit ihrer Umgebung interagieren. Sie wird ergänzt durch unsere Tutorin Julia Krausnick, welche den Schülerinnen und Schülern zeigen wird, warum bei einer Bestellung von Lieferando die richtige Pizza nach Hause kommt.

*MINT= Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik

BrISaNT auf dem 4. Potsdamer Tag der Wissenschaften

Foto: KfC

Am 21. Mai 2016 zeigt das Projekt BrISaNT an dem Potsdamer Tag der Wissenschaften einen Einblick in seine aktuellen Angebote für Schülerinnen und Schüler. Auf dem Gelände der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF halten wir eine Reihe spannender Stationen parat, die sich mit verschiedenen Alltagsphänomenen und Wissenschaftsbereichen befassen. Bei uns können junge Gäste zum Beispiel erfahren, welches Geheimnis hinter dem perfekten Papierflieger steckt, Roberta um gefährliche Hindernisse herum steuern oder selbst der Frage nachgehen, wie viel Gewicht Eierschalen tragen können. Also kommt vorbei, unsere engagierten Studierenden freuen sich auf euch!

Foto: KfC

tasteMINT goes TECHNIK

Am 19.Mai 2016 wird im Rahmen der tasteMINT-Pilotphase mit sieben Schülerinnen der Steuben-Gesamtschule in Potsdam der tasteMINT-Auftrag „Technik“ durchgeführt. Hier können die Mädchen erfahren, welche Herausforderungen ein technisches Studium birgt und ihre eigenen Fähigkeiten in diesem Bereich ausprobieren.

tasteMINT auf dem Campus Golm

Am 04.Mai 2016 besuchen die Teilnehmerinnen des tasteMINT-Pilotprojektes den Campus Golm, um dort Einblicke in das Universitätsleben zu erhalten. Neben einer Campusführung bekommen sie innerhalb eines Seminares zur Studienorientierung viele wichtige Informationen zum Studium an der Universität Potsdam und haben die Möglichkeit, junge Mathematikstudentinnen während eines Mathematik-Seminars zu ihrem Studiengang zu befragen.

Rückblick vom Zukunftstag 2016

Am 14.Zukunftstag der Universität Potsdam beteiligten sich traditionell verschiedenste Bereiche aus der Hochschule. 83 Kinder durften u.a. im Botanischen Garten, in der Kita KlEinstein, im Informations-, Kommunikations- und Medienzentrum (IKMZ) und im Audiovisuellen Zentrum auf dem Uni-Campus in Golm erste Einblicke in die Berufswelt der Universität sammeln.

Das Koordinationsbüro für Chancengleichheit engagiert sich sehr erfolgreich im Bereich der Nachwuchsförderung und der Gleichstellung. Die Mädchen und Jungen haben an der Universität Potsdam die Möglichkeit,neben der Berufsorientierung gerade in geschlechtsatypische Berufs- und Ausbildungsfelder sowie Studienrichtungen hineinzuschnuppern.

Foto: KFC

Workshophighlights in der Wissenschaftsetage des Potsdamer Bildungsforums

Vulkan: fotolia I Rainer Albiez

In diesem Monat gehen wir im Rahmen der Schülerakademie von proWissen Potsdam e.V. hoch hinaus - und zwar in die Wissenschaftsetage des Bildungsforums in Potsdam! Am 19. April zeigt unsere Tutorin Juliane Liebig mit ihrem Workshop "Die Apfelbatterie: Energie aus Obst und Gemüse", wie mit Hilfe von Obst Strom erzeugt werden kann. Am 25. April entführen Caroline Räbiger und Angela Eichler die Schülerinnen und Schüler mit dem Workshop "Vulkanologie - Da kommt mehr als heiße Luft!" in die faszinierende Welt der Vulkane. Neben den BrISaNT-Workshops bietet proWissen am 12. und 13. Mai außerdem den Workshop "Das wird man doch wohl mal sagen dürfen!- – Verschwörungstheorien von Aliens bis PEGIDA erkennen und entlarven" an. Hierbei stellen zwei Studenten der Universität Potsdam die kritische Betrachtung von aktuellen und vergangenen Verschwörungstheorien in den Mittelpunkt.

Weitere Informationen zu den Angeboten und zur Anmeldung sind unter den jeweiligen Verlinkungen zu finden.

Vulkan: fotolia I Rainer Albiez

Zukunftstag am 28. April 2016

Tech caching Parcours

Nachhaltig erzeugte Energie im Alltag, Robotik in der Raumfahrt oder das Mikrosystem in Deinem Smartphone – all dies ist Teil einer vielfältigen Berufswelt innerhalb der modernen Hochtechnologien. In unserem tech caching Parcours kannst Du diesen Berufen ganz praktisch auf den Grund gehen und herausfinden, was Dir gefällt. Die Anmeldung ist nur für Mädchen!

Roberta

Moderne Robotertechnik umgibt uns jeden Tag. Sie ist Bestandteil der Medizin, steckt in automatischen Türen und unterstützt uns im Alltag. Doch wie funktionieren eigentlich Sensoren und  Automatiken? Welche beruflichen Möglichkeiten ergeben sich dadurch im Bereich Robotik und solltest du lieber Informatik studieren oder gut in Mathe sein?  In unserem Roberta-Workshop kannst Du diesen Fragen auf den Grund gehen, selbst Roboter bauen und sie programmieren. Die Anmeldung ist nur für Mädchen!

Foto: KfC
Foto: KfC

tech caching Parcours am Schiller-Gymnasium

Hochtechnologien ahoi!

Am 12.04. besuchen uns Schülerinnen der neunten Klassen vom Schiller-Gymnasium Potsdam, um innerhalb unseres tech caching Parcours einen praktischen Einblick in die modernen Hochtechnologien und ihre Berufsfelder, wie zum Beispiel das der Ingenieurin oder der Mechatronikerin, zu erhalten.

Foto: KfC

MINT-Workshops am Schiller-Gymnasium

Informatik ist ...

... spannend, vielseitig und macht Spaß! Dies werden die Schülerinnen und Schüler der 11. und 12. Klasse des Schiller-Gymnasiums Potsdam am 06.04. selbst erfahren können. Auf dem Programm stehen an diesem Tag „Einfach und doch so schwer – ‚Denkweise‘ von Menschen vs. Maschinen“ und das brandneue Konzept „Datenbanken – eine Welt mit System?“.

Hochschulmesse am 8. April

Foto: studieren-in-bb.de/hochschulmesse
Flyer Hochschulmesse

Am 08. April findet die alljährliche Hochschulmesse „Studieren in Berlin und Brandenburg“ statt (https://studieren-in-bb.de/hochschulmesse)  und lädt Schülerinnen und Schüler dazu ein, sich einen Überblick über die Hochschullandschaft der beiden Länder zu verschaffen. Auch BrISaNT wird in diesem Jahr wieder vor Ort sein, um über aktuelle Angebote im Bereich der Informatik, der Naturwissenschaften und der Technik zu Informieren.  Mit dabei werden unsere Robertas sein, so wird Programmieren spielend leicht. Wir werden Euch Rede und Antwort zu euren Fragen rund um MINT-Studiengänge und Berufschancen stehen. Und damit du dir ganz sicher bist, wohin Dein weg Dich führen sollte, mach das MINT-Quiz und gewinne neue Erkenntnisse.

Foto: studieren-in-bb.de/hochschulmesse
Flyer Hochschulmesse

tasteMINT - Assessor_innen-Ausbildung

Auch in diesem Jahr bietet BrISaNT für Studierende und Mitarbeitende der Universität Potsdam kostenfrei die Ausbildung zur tasteMINT-Assessorin oder zum tasteMINT–Assessor an. Anmeldeschluss ist der 11.03.2016.

Informationen zu den Vorteilen, Inhalten und den diesjährigen Ausbildungszeiten können per Mail bei Christina Wolff erfragt werden. Die Anmeldung erfolgt ebenfalls per Mail an Christina Wolff.

Foto: KfC
Roberta kommt! | Foto: Studium lohnt

Roberta kommt!

… und zwar am 26.02. und am 01.03. an das Brecht-Gymnasium in Brandenburg. Dort werden Schülerinnen der 9. Klasse die Möglichkeit erhalten, selbst einen Roboter zu bauen und ihn zu programmieren.

tasteMINT im neuen Look | Foto: KfC

tasteMINT im neuen Look

Neben der regulären Durchführung von tasteMINT startet am 08.02.2016  das Potenzial-Assessment-Verfahren speziell für Schülerinnen der Steuben-Gesamtschule. Im Rahmen des Seminarkurses „Studien- und Berufsorientierung“ in der 12. Jahrgangsstufe werden sie sich ein halbes Jahr lang vielseitigen Aufgaben von MINT-Studienfächern stellen und gemeinsam Zukunftsluft schnuppern. Durch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm werden Sie die Universität Potsdam und das Studium der Naturwissenschaften näher kennenlernen, im Microlab in Berlin Forschung hautnah erleben und mehr über spezielle Unternehmen und Ihre Ausbildungsangebote erfahren.

2. Tagung des Thüringer Kompetenznetzwerk Gleichstellung

Der TKG tagt am 07. und 08.12.2015 im Bildungshaus St. Ursula Erfurt.

Workshop-Neuheiten in Berlin-Köpenick

Am 02.12.2015 stellen Tutor_innen von BrISaNT Schülerinnen und Schülern des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums ihre selbst konzipierten MINT-Workshops vor. Die Schülerinnen und Schüler erleben beim Workshop "Ich im Leben meines Computers" hautnah, wie ein Computer denkt und arbeitet. Bei unserem "Roberta"-Workshop werden die Schülerinnen selbst einen Roboter programmieren.

MINT-Netzwerktreffen bei der Siemens AG

Am 18.11.2015 nimmt BrIsaNT gemeinsam mit weiteren Unternehmen und Vereinigungen an einem MINT-Netzwerktreffen der Siemens AG in Berlin teil.

MINT-Angebote zur Studienorientierung am 17.11. | Foto: Studium lohnt

MINT-Angebote zur Studienorientierung am 17.11.

Am kommenden Dienstag gestaltet das Netzwerk Studienorientierung in Kooperation mit BrSIaNT einen vielseitigen Vormittag für das OSZ Palmnicken. Nachdem die Schülerinnen und Schüler eine Vorlesung zur Humanbiologie besucht haben, können sie im tech caching Parcours MINT-Arbeitsbereiche kennenlernen und ausprobieren. Zeitgleich erhalten sie im Workshop "Vulkanologie - Da kommt mehr als heiße Luft" Einblicke in den gleichnamigen Forschungszweig und seine Anwendung im Katastrophenmanagement.

Der Marie-Curie-Tag kommt an die Universität Potsdam

Am 09.11.2015 besucht das Marie-Curie-Gymnasium die Universität Potsdam, um dort Spannendes über Studium und Wissenschaft zu erfahren. Dafür gestaltet BrISaNT gemeinsam mit dem Netzwerk Studienorientierung ein interessantes Programm mit Workshops und einer Campus-Führung.

MINT-Projekttag bei Siemens

Am 14.10.2015 führte BrISaNT bei Siemens in der Nonnendammallee einen MINT-Projekttag durch.

MINT - Workshops in der Voltairegesamtschule

15.10.2015: Lehramts- und MINT-Studierende von BrISaNT führten an Voltairegesamtschule selbst konzipierte MINT-Workshops mit Schüler_innen der 10. und 11. Jahrgangsstufe durch.

Demographic Games 3000 im Schlosspark Bellevue

Am 11. und 12. 09. lud der Bundespräsident engagierte Menschen aus ganz Deutschland zum Bürgerfest ein ...

Schülerin beim Mikroskopieren

tasteMINT - Supervision für Schülerinnen (Praktische Ausbildung)

Vom 06.07 bis zum 10.07.2015 fand die tasteMINT-Supervision statt

Zukunftstag 2015

Der Zukunftstag findet dieses Jahr am 23. April statt

Potsdamer Tag der Wissenschaften

Der Potsdamer Tag der Wissenschaften findet dieses Jahr am 09.05.2015 von 14:00 - 21:00 Uhr statt

Nach oben

Weiteres

Preisverleihung des Hans-Riegel-Preises 2016

Am 17. Juni wurden auf dem Campus Golm  die diesjährigen Gewinnerinnen und Gewinner des Dr. Hans Riegel-Fachpreises ausgezeichnet. Mitmachen konnten alle Schülerinnen und Schüler des Landes Brandenburg, die in diesem Schuljahr eine Seminararbeit in den Fächern Biologie, Chemie, Geografie, Informatik, Mathematik oder Physik geschrieben haben.
Nähere Informationen zu den Preisträgerinnen und Preisträgern finden Sie hier.

tech caching Parcours

Spannende Experimente zu den Themenfeldern Mikrosytemtechnik, Nano- und Optische Technologien, Handwerk & Technik und Erneuerbare Energien

MINT-Parcours

Der MINT-Parcours bietet Schüler_innen der Primarstufe durch verschiedenen Experimente einen spannenden ersten Einblick in die Wissenschaft.

Boys'Day und Neue Wege für Jungs

Newsletter September 2015

Frauen-MINT-Award 2015

Die Deutsche Telekom und audimax suchen zum dritten Mal herausragende Arbeiten engagierter MINT-Studentinnen und -Absolventinnen. Es winken Preisgelder in Höhe von insgesamt 5.500 Euro

  • Du bist weiblich?
  • Du studierst ein MINT-Fach oder hast deinen Abschluss seit kurzem in der Tasche?
  • Du hast mit deiner Abschluss- oder Examensarbeit ein zukunftsweisendes MINT-Thema aufgegriffen?

Dann bist du eine potenzielle Kandidatin für den Frauen-MINT-Award! Denn audimax und die Deutsche Telekom AG schreiben in diesem Jahr zum bereits dritten Mal den Frauen-MINT-Award aus.

Weitere Informationen

Demographic Games 3000 im Schlosspark Bellevue

Ehrung durch den Ministerpräsidenten Brandenburgs

Grundschülerinnen - Labor an der TU Berlin

MINT-Experimente für Schülerinnen der Klasse 3-8

Girls macht MI(N)T

Lippenpflegestifte herstellen, Robotern beibringen Hindernisse zu umfahren und Ökostrom selbst erzeugen ...

Am 28.03.2015 in der TU Berlin für Schülerinnen der 5. und 6. Klasse

Anschreiben (pdf)

Flyer (pdf)

Nach oben

Extern

Women of Mathematics throughout Europe - A gallery of portraits

Die Fotoausstellung ist vom 04.-28.10.2016 in der Bibliothek der Universität Potsdam in Golm zu sehen. Am 19. Oktober fand die Eröffnungszeremonie statt.

Grace-Hopper-Konferenz 2016

Das Hasso-Plattner-Institut vergibt ein Reisestipendium für IT-Studentinnen zur Grace-Hopper-Konferenz vom 19.-21.10.2016 in Houston, Texas.

meet.ME Fachtagung und Karriereauftakt 2016

Studentinnen der Informatik und Elektrotechnik konnten sich bis zum 03. Juni für die Veranstaltung in Berlin bewerben. Geboten werden Fachvorträge, Workshops zum Berufseinstieg u.v.m.!

ARD/ZDF Förderpreis

Teilnehmen können Frauen, die ein Studium an deutschen, österreichischen oder schweizerischen Hochschulen im Bereich der Technik- und Ingenieurwissenschaften, Medienwissenschaften sowie anderer Fachgebiete mit Bezug zur Medientechnologie abgeschlossen haben.

Weitere Informationen und Bewerbung im Flyer sowie unter

4. UN-Weltmädchentag 2015 im Land Brandenburg

Ein spannendes Wochenende für Mädchen und junge Frauen zwischen 10 und 18 Jahren aus vielen Ländern vom 09. bis 11. Oktober 2015 in Potsdam. Weitere Informationen im Flyer.

6. Mädchen-Technik-Kongress am 09.10.2015

Auch 2015, im Internationalen Jahr des Lichts, wird es wieder einen Mädchen-Technik-Kongress geben – erneut mit dem Schwerpunkt Photonik

Nach oben