USV Potsdam gewinnt Landesblitzmannschaftsmeisterschaft

Bericht von Martin Brüdigam:

Zur diesjährigen Landesmeisterschaft im Mannschaftsblitz fanden sich immerhin 13 Mannschaften in der Mensa der Zeppelin-Grundschule in Potsdam ein. In diesem Mammutturnier - es wurde doppelrundig gespielt - belegte unser Team bestehend aus Clemens Rietze, Wiede Friedrich, Nick Müller und Martin Brüdigam den 1. Platz.
Trotz sehr guter Leistung aller Spieler (Clemens: 18,5 ; Martin: 20,5 ; Wiede: 18 und Nick mit 22 von 24 Punkten) sah es allerdings bis zur Vorschlussrunde nicht nach einem Gesamtsieg aus. Empor Potsdam I trat in Topbesetzung an, punktete ebenfalls sehr stark und hatte einen Mannschaftspunkt Vorsprung herausgearbeitet. Im Spiel gegen die TSG Neuruppin kamen sie jedoch nicht über ein Unentschieden hinaus, sodass wir vor der letzten Runde wieder punktgleich waren. Jeweils mit 44-4 Mannschaftspunkten musste die Entscheidung durch die Brettpunkte getroffen werden, die aber relativ klar zu unseren Gunsten ausfiel.
Den dritten Platz belegte Empor Potsdam II (32-16, 57) mit einem einzigen Brettpunkt Vorsprung auf die TSG Neuruppin. Damit haben sich sowohl wir, als auch Empor Potsdam und die TSG Neuruppin für die Norddeutschen Meisterschaften qualifiziert.

Zu loben bleibt noch die Organisation des PSV Mitte, die durch einen reibungslosen Ablauf, eine angenehme Umgebung und gute Verpflegung glänzte.

Kreuztabelle
Einzelergebnisse der USV-Spieler

Zusätzliche Informationen