Berichte

Königsjäger Frühling

Aus unserem Verein sind Martin Brüdigam, Clemens Rietze und Tobias Röhr (B-Open) am Start.

Turnierseite

Osterturniere

Bei den drei größten Osterturnieren in Deutschland sind auch wieder USV-Spieler vertreten.

Beim 31. Äskulap-Open (7 Runden) in Görlitz (16. - 19.04.) gehen Tim Cech und Nils Werthmann an den Start.

Beim 14. Osterturnier (9 Runden) in Norderstedt (17. - 21.04.) ist Mirko Eichstaedt von der Partie.

Beim 18. Neckar-Open in Deizisau (17. - 21.04) geht FM Martin Brüdigam auf Punktejagd.

Clemens wird Landesmeister

Bei den Landeseinzelmeisterschaften im Schnellschach gewinnt FM Clemens Rietze mit 5,5 Punkten (7 Runden) vor IM Ralf Schöne (TSG Neuruppin) und FM Rainer Kleeschätzky (BSG Fürstenwalde) den Titel!

Margaryta Paliy wird hinter WFM Heike Germann (SV Marzahna) Vizelandesmeisterin.

9.Platz bei der Norddeutschen Blitzmannschaftsmeisterschaft

Bericht von Martin Brüdigam:

Bei sehr guten Spielbedingungen trafen sich vergangenen Sonntag 27 Mannschaften erneut im Kultur- und Festspielhaus in Wittenberge zur Norddeutschen Blitzmannschaftsmeisterschaft. Unser Team ging mit Clemens Rietze, Nick Müller, Wiede Friedrich und mir in dem starken Teilnehmerfeld – darunter diverse Erst-, Zweit- und Oberligisten – an den Start.

Nach 26 Runden hartem Kampf, vielen verdienten, geschenkten, aber auch liegengelassenen Punkten gegen die Blitzcracks des Nordens errang unsere Truppe durch eine gute Mannschaftsleistung (Clemens 17 Punkte, Nick 14, Wiede 11 und ich 18,5) mit 32-20 MP einen respektablen 9. Platz und war damit bester Brandenburger Vertreter.

Norddeutscher Blitzmannschaftsmeister 2014 ist der Titelverteidiger SK König Tegel (49-3 MP) vor den Schachfreunden Berlin (47-5) und Schachfreunden Schwerin I (44-8).

Die Ergebnisse gibt es unter:
http://www.lsvmv-archiv.de/turniere/norddeutsche_blitz_mannschaftsmeisterschaft/2014/35_ndbmm_ergebnisse.pdf

Kreuztabelle:
http://www.lsvmv-archiv.de/turniere/norddeutsche_blitz_mannschaftsmeisterschaft/2014/35_ndbmm_kreuztabelle.pdf

Die Einzelergebnisse unserer Spieler als Übersicht.

Prag - Spandau - Falkensee

Vom 11. - 15. Oktober war Günter Hälsig mit dem "Schachzug" unterwegs. Die Tour ging von Prag nach Prag (über Regensburg - Innsbruck - Salzburg - Český Krumlov). Das Turnier beendete Günter mit 5,5 Punkten (11 Runden) auf dem 47. Platz. Dabei saß er in der ersten Runde der Schachlegende Vlastimil Hort gegenüber. Hier die Ergebnisse und ein Bericht.

Beim Havelcup am 27.Oktober in Spandau belegte FM Martin Brüdigam den 4. Platz. Hier die Ergebnisse


Beim 7. Falkensee-Open (5 Runden) vom 01. - 03. November gab es folgende Resultate: 21. Nils Werthmann (3 Punkte), 23. Jakob Bielick (3 Punkte), 29. Christian Kleineberg (2,5 Punkte) und 39. Paul Ender (2 Punkte). Hier die Ergebnisse

Zusätzliche Informationen