10. Briesener Open

Frank spielte beim Briesener Open in der A-Gruppe Turnierseite

Bericht von Frank zum Schachturnier in Briesen 2008

Nach dem ich im letzten Jahr in Briesen war und ich schöne Erlebnisse hatte wollte ich dieses Jahr einiges besser machen.

Das Teilnehmerfeld in dem u.a. sich GM Hort angekündigt hatte war auch viel stärker als im letzten Jahr. Zudem hatten die Briesener ein weit größeres Rahmenprogramm organisiert. Schon am Donnerstag war eine Simultanveranstaltung mit GM Hort. Am Freitag machte er dann Training und am Abend begann das Turnier. Ich war der einzige USV Teilnehmer am Turnier und als Nr.21 gesetzt.

Vorher sorgte ab Thomas H. für eine Fast - Sensation. Beim Simultan unter ca. 30 Teilnehmern wickelt er seine Stellung in ein Bauerendspiel ab, das Thomas verlor. Das dauerte ca.6 Stunden bis nach 23.00Uhr. Am nächsten Tag beim Training nahm GM Hort die Stellung auseinander und sagte, dass Thomas doch Gewinnchancen besaß.

Tobias L., Thomas H. und ich nahmen an dem 4 Stunden Training am Freitag teil. Es war z. T. recht interessant und amüsant, was er so analysierte und kommentierte. Wir sind um Erfahrungen reicher.

Solcherart gestärkt ging ich ins Turnier. Leider gab es am Anfang gleich die Absagen von GM Hort und einem weiteren Spieler (DWZ 2200). Ich hatte mir viel vorgenommen und konnte mit sehr interessanten Partien z. T. meine Erwartungen erfüllen. Trotzdem war sogar mehr möglich. Beim Training wird das eine oder andere analysiert. Turniersieger ist überraschend Spfd. Kugler geworden, ein Schüler aus Ffo. Er spielte sehr sicher, wenn auch ein wenig mit Glück, in der letzten Runde setzte er in der Spitzenpaarung seinen Gegner einzügig matt. Es hat Spaß gemacht. Ich kann das Turnier nur weiterempfehlen.

Am Rande: Erstaunt war ich über einen unserer Staffel-Gegner Falkensee, die sich einen Sieg gegen unsere Mannschaft vorgenommen haben.

 

Zusätzliche Informationen