Wir sind Landesmeister

In der Minijugendlandesliga haben wir uns im Rückkampf gegen Premnitz mit 5:1 durchgesetzt.

Selten habe ich einen Wettkampf erlebt, wo um 9:45 Uhr schon alle Bretter aufgebaut und um 9:50 Uhr alle Spieler anwesend waren. So begann unser Jugendlandesligawettkampf gegen den TSV Chemie Premnitz pünktlich um 10:00 Uhr. Das lief aber alles zu glatt. Um 10:30 Uhr durften wir die Partie an Brett 3 neu starten, da unsere Ladys mit den falschen Farben spielten. Ansonsten gab es bei Mirko schon den Vorteil eines Bauern.

Nach einer Stunde hatte sich Mirkos Materialvorteil weiter vergrößert und auch Moritz hatte einen ganzen Turm mehr. So gab ich Nils, der ja am Vortag in der U12 schon zweimal gewonnen hatte, die Erlaubnis zum Remis. Allerdings wollte er das Remis durch dreifache Stellungswiederholung erzielen. Damit war Hannes Manske aber nicht einverstanden, manövrierte sich in eine schlechte Stellung und verlor einen Turm. Das war es aber noch nicht. Neben der dreifachen Stellungswiederholung gibt es Remis auch durch Dauerschach. Dieses nutzte Hannes zur Punkteteilung.

Nach 2 Stunden verwertet Mirko seinen Vorteil zum Matt und wir gehen in Führung. Halbstündlich gibt es nun neue Entscheidungen. Um 12:30 Uhr einigen sich Julia und Annika in ausgeglichener Stellung auf Remis. 30 Minuten später fährt Moritz sicher seinen Punkt ein.

Danach gewinnt Hans-Werner seine sicher geführte Partie an Brett 2, in der er taktisch so ziemlich alles richtig gesehen hat.

Und was macht eigentlich unser Spitzenbrett? Die ziemlich unspektakuläre Partie von Wiede endet nach dem Tausch der Dame gegen beide Türme seines Gegners ziemlich abrupt. Wiedes Figuren harmonieren plötzlich sehr gut und die Dame des Gegners geriet auf Abwege.

Ein sicherer 5:1 Sieg in Rückspiel gegen unsere netten Gäste aus Premnitz. (th)

Zusätzliche Informationen