USV-Nachwuchs Nr. 1 in Brandenburg

Vom 03.-07. Februar fanden in Wandlitz die Landesmeisterschaft des Nachwuchses statt.

Das Turnier ging über 7 Runden, wobei die besten 8 Spielerinnen und Spieler jeder Altersklasse des Landes Brandenburg gegeneinander in einem Rundenturnier antraten.

Der USV Potsdam startete mit 9 Teilnehmern. In der U10 mit Lars Hausdorf, in der U12 mit Mirko Eichstaedt und Tim Cech, in der U14 mit Wiede Friedrich und André Scholz, sowie Ina Eichstaedt in der U14 weiblich, sowie  Julia Swoboda in der U18 weiblich. Bei den Jungen der U18 starteten Benno Zahn und Christian Belger.

Vom KJS Potsdam gingen in der U10 Van Nguyen Ahn und in der U10 weiblich Gemma Sedrakian, Cindy Baier vom Potsdamer SV Mitte startete bei den Mädchen der U16.

Betreut wurden die Potsdamer Teilnehmer von ihren Trainern Ludwig Stern, Nicolai Cusnariov und Karsten Graudons.

Bei den Mädchen der U10 konnte Gemma die ersten 6 Runden alle gewinnen und führte vor der letzten Runde mit einem halben Punkt vor Susan Reyher (Motor Eberswalde), doch verlor sie leider in der letzten Runde das direkte Duell und musste sich mit dem 2. Platz zufrieden geben. Doch kann sie mit ihrer Leistung zufrieden sein.

In der U10 männlich startete ein sehr ausgeglichenes Feld, so dass am Ende zwei Spieler auf fünf Punkte kamen. Dabei hatte Van die schlechtere Zweitwertung gegenüber Marc von Reppert (Eintracht Ortrand) und errang die Silbermedaille. Doch der 2. Platz reichte um sich für die Deutschen Meisterschaften zu qualifizieren.

Bei der Jungen der U12 wollten Mirko und Tim unter die ersten Drei kommen. Sie spielten in der ersten Runde gegeneinander und Tim gelang ein Sieg gegen Mirko. Beflügelt von dem Sieg spielte Tim ein glänzendes Turnier und behauptet sich gegen die Konkurrenz aus Cottbus, Eberswalde und Rüdersdorf und gewann mit 5,5 Punkten den Landesmeistertitel. Mirko lag vor der letzten Runde auf dem 4. Platz, doch zeigten Paul Ewert (Rüdersdorf) und Davy Tesch (Motor Eberswalde) Nerven. Mirko nutzte dies und rang nach über 3 Stunden den Eberswalder Tim Wenzke nieder und konnte sich so noch auf den 2. Platz verbessern. Durch den Doppelsieg gelang beiden die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften.

Die Mädchen der U14 spielten auf Grund einiger Absagen nur 5 Runden, dabei spielte Ina ihre erste Landesmeisterschaft und errang ein Sieg gegen Nathalie Ehrenberg (USC Viadrina Frankfurt). Am Ende landete sie auf dem 5. Platz.

Die U14 männlich wurde von Wiede Friedrich klar dominiert. Er gewann alle Spiele und wurde souverän Landesmeister. André Scholz startete schlecht, konnte sich aber in der 2. Turnierhälfte steigern und kam mit 2,5 Punkten auf den 5 Platz.

Cindy konnte bei ihrer ersten Landesmeisterschaft in der U16 weiblich viele Erfahrungen sammeln und wurde am Ende Sechste.

Bei den jungen Damen der U18 spielte Julia ihre letzte Landesmeisterschaft und landete mit dem dritten Platz auf dem Podium.

In der männlichen Konkurrenz der U18 wollten die Jugendbundesligaspieler Benno und Christian den Titel. In der ersten Runde konnte Benno gegen Christian gewinnen und die Weichen auf Sieg stellen. Bis auf einen Ausrutscher beherrschte Benno dann die Gegner und gewann mit 6 Punkten den Titel. Nach einem schwachen Start gewann Christian die letzten 3 Runden und kam so mit 4,5 Punkten auf den Bronzerang.

Damit haben sich Van Nguyen Ahn (KJS), Tim Cech, Mirko Eichstaedt, Wiede Friedrich, Benno Zahn und die vorqualifizierte Deutsche Meisterin Bo Penne (alle USV) für die Deutscheneinzelmeisterschaften zu Pfingsten im hessischen Willigen qualifiziert.

Zusätzliche Informationen