uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

2. Netzwerktagung

Die nun schon zweite Netzwerktagung des Projektes „Campusschulen“ findet am Dienstag, dem 27. Juni 2017, in der Wissenschaftsetage am Platz der Einheit in Potsdam statt. Eingeladen sind Lehrkräfte und Schulleitungen, Bildungswissenschaftler/-innen und Fachdidaktiker/-innen der Universität Potsdam, Lehramtsstudierende sowie interessierte Externe, die eine Zusammenarbeit im Rahmen von Campusschulen-Netzwerken erwägen.

Die Veranstaltung wird eröffnet durch Workshops für Lehrkräfte, die diesmal auf die verschiedenen Schulstufen ausgerichtet sind. Am Nachmittag freuen wir uns auf eine Podiumsdiskussion zu den Chancen der Zusammenarbeit von Universität und Lehrkräften zur Schul- und Unterrichtsentwicklung. Auf einer Netzwerk-Reise lernen Sie die Vorhaben der aktiven und geplanten Campusschulen-Netzwerke und andere spannende Projekte kennen, bevor neue Campusschulen mit dem Label „Netzwerkpartner im Campusschulen-Netzwerk 2016/2017“ ausgezeichnet werden.

Den Programmflyer finden Sie hier. 

Für Fragen wenden Sie sich jederzeit an uns. 

Programm

09:30 Uhr

Ankunft am Tagungsort
WIS | Wissenschaftsetage im Bildungsforum Potsdam
10:00 UhrWorkshops für Lehrkräfte
  • Teamberatungen zur individuellen Lernförderung - Wie können wir diese effizient gestalten?
    apl. Prof. Dr. Karin Salzberg-Ludwig
  • Wie kann man leistungsstarke und hochbegabte Schülerinnen und Schüler fördern?
    Prof. Dr. Miriam Vock
  • Vermittlung von Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens in der Oberstufe
    Judith Tägener und Farid Schwuchow
12:00 UhrMittagspause
13:00 UhrPodiumsdiskussion: "Gemeinsam sind wir stärker? - Wie Schule und Uni zusammen Schulentwicklung voranbringen"
14:00 UhrNetzwerk-Reise
15:30 UhrGrußworte und Labelverleihung
Dr. Thomas Drescher, Staatssekretär im MBJS
Prof. Dr. Andreas Borowski, Direktor des ZeLB
16:30 UhrNetzwerkarbeit integrativ
17:00 Uhr

Abschluss

Workshops

"Teamberatungen zur individuellen Lernförderung – Wie können wir diese effizient gestalten? "

apl. Prof. Dr. Karin Salzberg-Ludwig

Schulisches Lernen gelingt nicht immer allen Kindern und Jugendlichen so gut, wie sie und auch die Lehrerinnen und Lehrer es sich wünschen. Diese Kinder benötigen besondere Aufmerksamkeit und Unterstützung. Neben einer genauen Beobachtung und Analyse ihres Lernverhaltens  ist es hilfreich, schnell und flexibel bei der Planung von Fördermaßnahmen zu reagieren. Doch wie kann das in dem regulären Schulalltag gelingen?Mit dem Struktur-Lege-Verfahren wird in dem Workshop ein Verfahren vorgestellt, welches in Teamberatungen von  den Kolleginnen und Kollegen in allen Schulen zur individuellen Diagnostik und Förderplanung bei Lern- und Verhaltensproblemen eingesetzt werden kann.

"Wie kann man leistungsstarke und hochbegabte Schülerinnen und Schüler fördern?"

Prof. Dr. Miriam Vock

Schüler und Schülerinnen, die hochbegabt und/oder leistungsstark sind, werden im Unterricht oft nicht genug gefordert, langweilen sich und verlieren manchmal im Laufe der Schuljahre ihre Motivation. Im Workshop beschäftigen wir uns mit konkreten Möglichkeiten und Ansätzen, diese Schülerinnen und Schüler besser zu fördern. Dabei betrachten wir Fördermöglichkeiten, die sie in der eigenen Schule umsetzen können und solche, die von externen Anbietern zur Verfügung stehen.

"Vermittlung von Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens in der Oberstufe"

Judith Tägener und Farid Schwuchow

 

 

CS_Anmeldung Tagung

Anmeldung zur zweiten Netzwerktagung
Anmeldung zur zweiten Netzwerktagung

Veranstaltungsort

WIS | Wissenschaftsetage im Bildungsforum Potsdam
Am Kanal 47
14467 Potsdam